Gesundheit

Meinung: Sind Forscher Schuld für Ernährung Fehlinformationen?

Die Suche nach „wissenschaftliche Wahrheit“ ist nie direkt. Eher, Hügel, Kurven und sogar die gelegentliche „U-turn“ beschreiben die Reise. Ich machte diese Erfahrung, als Autor von einem kürzlich veröffentlichten Bericht in der Zeitschrift der American Medical Association die Untersuchung der Diäten von fast 30.000 Personen. Wir fanden Hinweise auf höhere raten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen bei Erwachsenen, die aßen mehr Eier. Die resultierende Lawine von Geschichten in der Presse stark vereinfacht, die

Blumenbilder für Bienen

Die meisten Apotheken-Aktionen zielen auf Erwachsene ab: Blutdruck-oder Venenmessung, Kosmetikwochen oder Ernährungsberatung interessierenKinder nicht. Doch was fasziniert auch die kleinen Apothekenkunden undzaubert ihnen ein Strahlen ins Gesicht? Apotheker Jan Reuter und sein Team derCentral-Apotheke in Walldürn hatten eine Idee – die malerischen Kindereinsatz fordert,Freude macht und zusätzlich ökologisch sinnvoll und nachhaltig ist. Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – oder die Kundenin der Apotheke. Die meisten Apothekenkunden betrachten Werbebeigaben beimApothekenbesuch als

Weitverbreitetes Konservierungsmittel erhöht Risiko für Diabetes und Fettleibigkeit

Erhöht ein Konservierungsmittel das Risiko für eine Gewichtszunahme? Forschende der international hoch anerkannten Harvard University fanden bei ihrer Untersuchung heraus, dass sogenanntes Propionat, ein in Backwaren, Tierfutter und künstlichen Aromastoffen weit verbreitetes Konservierungsmittel, den Spiegel verschiedener Hormone zu erhöhen scheint, welche mit einem Risiko für Fettleibigkeit und Diabetes in Verbindung stehen. Bei der aktuellen Untersuchung der Harvard T.H. Chan School of Public Health konnte festgestellt werden, dass ein häufig genutztes

Verfügbarmachen von Krebs metabolische Süchte

Krebsartige Tumoren klassifiziert, in Erster Linie basierend auf Gewebe Ihres Ursprungs. Doch die Sequenzierung des menschlichen Genoms und die Entwicklung von leistungsstarken und erschwinglichen DNA-sequenzierungen hat läutete eine neue ära der Präzision der Onkologie, in denen Patienten mit maßgeschneiderten Therapien mit dem Ziel entwickelt, die bestimmte Mutationen in Ihrem tumor. Dieser neue Therapieansatz brachte einige wichtige Erfolge, aber vor kurzem viele Krebsarten Experten haben begonnen, zu vermuten, dass, wenn ein

Neue Regeln für Lungen-Transplantationen führen, dass unbeabsichtigte Konsequenzen: Höhere Kosten, weniger Lunge für eine Transplantation zur Verfügung-von lokalen Spendern

Eine gespendete Lunge geeignet für eine Transplantation ist eine knappe Ressource. Aus diesem Grund, die die nationale Politik bestimmen, welche Patienten auf die Lungen-Transplantation Warteliste erhalten so eine Orgel hat, provoziert erhebliche Diskussion und vor kurzem erzeugt viel Kontroverse. Die Frage ist, ob die Lunge gehen soll, die sickest Patienten in einem lokalen Bereich oder die sickest Patienten in einer weiteren region — alle, während zugleich die Wahrscheinlichkeit, ob eine

EKG mit dem Smartphone: Herzrhythmusstörungen mittels App identifizieren

EKG per Smartwatch und Handy Noch vor 10 Jahren wurden Bemühungen belächelt, EKG Aufnahmegeräte für Zuhause zu konzipieren. Heute ist die neuste Generation der Apple Watch mit einer Applikation (App) ausgestattet, die es erlaubt, ein Elektrokardiogramm (EKG) für 30 Sekunden aufzuzeichnen. Zum einen können die Aufnahmen für den behandelnden Arzt als eine Art Event-Rekorder aufgezeichnet werden und zum anderen erkennt die App Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern und kann entsprechende Warnhinweise geben.

Schweißen mit Stammzellen für die nächste generation von chirurgischen Leimen: Neue generation intelligenter chirurgischer Klebstoffe und Wundauflagen für chronische Wunden

Wissenschaftler an der University of Bristol haben eine neue Technologie erfunden, die dazu führen könnten, die Entwicklung einer neuen generation intelligenter chirurgischer Klebstoffe und Wundauflagen bei chronischen Wunden. Die neue Methode, entwickelt von Dr. Adam Perriman und Kollegen, beinhaltet das re-engineering der Membranen von Stammzellen, um effektiv zu „Schweißen“, um die Zellen zusammen. Zellmembran re-engineering zeichnet sich als ein leistungsfähiges Werkzeug für die Entwicklung von next-generation-Zell-Therapien, wie Sie es Wissenschaftlern

Forscher zeigen, wie Bakterien, sich anzupassen widerstehen, Behandlung mit Antibiotika

In einer gemeinsamen Zusammenarbeit, die Forscher aus Dänemark und der Schweiz haben gezeigt, dass Bakterien produzieren einen bestimmten stress-Molekül, teilen sich langsamer, und damit sparen Sie Energie, wenn Sie ausgesetzt sind, zu Antibiotika. Das neue wissen wird erwartet, bilden die Grundlage für die Entwicklung einer neuen Art von Antibiotika. Alle frei lebenden Organismen sind ständig unter Druck, um zu überleben. Darwin nannte das „survival of the fittest“ und so beschrieben,

Hohes Risiko Elternbett: Die meisten Säuglinge versterben im Schlaf

Unsichere Schlafpraktiken führen häufig zum frühen Kindstot Säuglinge werden oft zum Schlafen mit in das Elternbett gelegt. Für die Babys ist das ein nicht zu unterschätzendes Risiko. Flache Schlafpraktiken bilden eine der häufigsten Ursachen für einen frühen Kindstot. Die amerikanische Gesundheitsbehörde CDC berichtete schon im Jahr 2017 darüber, jetzt hat sich ein Forschungsteam in einer aktuellen Studie mit dem Thema der unsicheren Schlafpraktiken bei Säuglingen neu auseinandergesetzt. Die meisten Todesfälle

Erstickungsgefahren! Rückruf-Aktion von Spielzeug für Kleinkinder

Swisscom ruft Spielzeug aus dem Handel zurück Ein Spielwarenhersteller aus der Schweiz hat einen dringenden Rückruf veranlasst, da eine hohe Erstickungsgefahr für Kleinkinder besteht. Hierbei handelt es sich um sogenanntes Konstruktionsspielzeug des Herstellers Swissgames. Die beanstandeten Produkte können im Fachhandel gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Da Lebensgefahr für kleine Kinder besteht, sollten Eltern möglichst schnell handeln. Unternehmen sind verpflichtet, ihre Produkte vom Markt zu nehmen oder zurückzurufen, falls die