Blumenbilder für Bienen

Blumenbilder für Bienen

Die meisten Apotheken-Aktionen zielen auf Erwachsene ab: Blutdruck-oder Venenmessung, Kosmetikwochen oder Ernährungsberatung interessierenKinder nicht. Doch was fasziniert auch die kleinen Apothekenkunden undzaubert ihnen ein Strahlen ins Gesicht? Apotheker Jan Reuter und sein Team derCentral-Apotheke in Walldürn hatten eine Idee – die malerischen Kindereinsatz fordert,Freude macht und zusätzlich ökologisch sinnvoll und nachhaltig ist.

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft – oder die Kundenin der Apotheke. Die meisten Apothekenkunden betrachten Werbebeigaben beimApothekenbesuch als obligatorisch. Und fraglos ist ein Päckchen Taschentücher imWinter und bei Allergien praktisch, ebenso eine Cremeprobe fürs Handgepäck fürden nächsten Flugurlaub. Kinder freuen sich über Traubenzucker – meist – oder dasMedizini-Posterheft. Doch es geht auch kreativer. Wie? Das zeigen Apotheker JanReuter und sein Team der Central-Apotheke im baden-württembergischen Walldürn:Alle Kinder, die ein gemaltes Blumenbild in der Apotheke abgeben, erhalten alsDankeschön „Saatgut für eine bunte Bienenweide“. DAZ.online hat mit JudithHoffmann gesprochen, die PTA koordiniert die Blumen-für-Bienen-Aktion in der WalldürnerCentral-Apotheke.

Tannenbaum an Weihnachten, Blumen im Frühjahr

„Die Idee, dass Kinder bei uns in der Apotheke Blumenbilder abgeben und dafür Samen für ihre eigene Bienen-Weide bekommen, kam uns, nachdem die Weihnachts-Tannenbaum-Aktion so super lief“, erklärt die PTA. Die Central-Apotheke hatte damals ihren Apothekenkindern Tannenbaumbilder zum Ausmalen mitgegeben, und immerhin rund 80 Kinder-Kunstwerke schafften den Weg zurück und schmückten zur Weihnachtszeit die Schaufenster der Central-Apotheke.

Dass es nun Blumenbilder sind, bietet sich jahreszeitlich klar an. Außerdem: Walldürn feiert jährlich Ende Mai das „Blumen- und Lichterfest“ – „wir dachten, es ist schön, wenn die Kinder beim Blumen- und Lichterfest ihre selbstgemalten Blumenbilder in der Apotheke sehen“, erklärt Judith Hoffmann. Die Blumenbilderaktion startete erst vor wenigen Tagen. Bis Ende Mai haben die Kinder Zeit, zu malen und ihr Päckchen Blumensamen in der Apotheke abzuholen.

Quelle: Den ganzen Artikel lesen