AOK

Die AOK ist fernab der Apothekenrealität

Die AOK Baden-Württemberg sieht keinen Mehrbestellaufwand in kleinen Apotheken durch Rabattverträge. Der Aufwand richte sich nicht nach dem Rabattstatus, heißt es in einem Positionspapier. Vielmehr erfolgten der Bestellvorgang wie auch die Lagerhaltung in der Realität digital und praktisch per Knopfdruck. Das ist zwar grundsätzlich nicht von der Hand zu weisen, aber den Aufwand in der Apotheke allein auf den technischen Bestellvorgang reduzieren, geht an der Realität kleiner und auch großer

AOK warnt vor Kostenanstieg und zu hohem Apothekenhonorar

Der AOK-Bundesverband beklagt, dass auf die Krankenkassen in den kommenden Jahren zusätzlich Kosten in zweistelliger Milliardenhöhe zurollen. „Die Preise steigen, aber die Leistungen für die Versicherten verbessern sich bisher nicht“, sagte Verbandschef Martin Litsch der „Rheinischen Post“. Als Beispiele für Kostentreiber nannte er die Servicestellen für Termine beim Facharzt und die von der Bundesregierung geplante Apothekenreform. Dem AOK-Bundesverband liegen erste Zahlen zu den GKV-Finanzen aus dem ersten Halbjahr 2019 vor.

AOK startet Initiative zur ambulanten Landversorgung – und lässt Apotheken aus

Das AOK-System hat am heutigen Mittwoch eine Initiative zurVerbesserung der ambulanten Versorgung gestartet. Bei der Vorstellung derAktion „Stadt. Land. Gesund.“ präsentierte der AOK-Bundesverband in Berlin eineVersorgungsstudie, in der es unter anderem um die Zufriedenheit der Bürgermit Leistungserbringern geht. Die AOKen haben zudem angekündigt, 100 MillionenEuro in die ambulante Versorgung zu investieren. Von den Apotheken ist zumindestin der bundesweiten Initiative keine Rede. Zahlen der AOK Baden-Württembergzeigen aber Überraschendes. „Wie wichtig sind