braucht

Blutkrebspatientin findet keinen Spender, weil ihr Vater aus Nigeria stammt

Seit September 2018 steht es fest: Astrid G. (41) hat Blutkrebs. Diese Schock-Diagnose bekommen mehr als 10.000 Menschen jedes Jahr in Deutschland. Die zweifache Mutter hat eine besonders aggressive Form der Leukämie, AML genannt. Die Krebszellen vermehren sich dabei rasant. Doch es besteht Hoffnung: Mit einer Spende passender Stammzellen kann Astrid gesund werden. Dafür muss ein "genetischer Zwilling" gefunden werden, dessen Gewebemerkmale mit der 41-jährigen Zweifach-Mutter möglichst übereinstimmen. Das ist