Diagnose & Therapie

Jedes dritte neugeborene Mädchen wird 100 Jahre alt

Wenn heute jemand 100 Jahre alt wird, kommt häufig der Bürgermeister zum Gratulieren vorbei. Künftig werden sie dafür extra jemanden einstellen müssen. Laut einer Berechnung des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock wird mehr als jedes dritte Mädchen, das in diesem Jahr geboren wird, seinen 100. Geburtstag feiern. Die Zahlen liegen dem RedaktionsNetzwerk Deutschland vor. Demnach werden 77 Prozent der neugeborenen Mädchen ihren 90. Geburtstag erreichen. Ihren 80. Geburtstag erleben

Wie ein Mann die Masern nach Michigan brachte

Stundenlag war Steve McGraw durch Detroit gefahren, hatte alle in der Gemeinde alarmiert, die ihm eingefallen waren. Gemeinsam suchten sie nach einem blauen Sedan. Mit dem Auto war zuletzt ein Masern-Kranker unterwegs gewesen, der Anfang März von New York nach Detroit im US-Bundesstaat Michigan gekommen war und die Infektionskrankheit nun unabsichtlich weiter verbreitete. Als sie ihn endlich gefunden hatte, konnte dieser die Aufregung überhaupt nicht begreifen. Sie müssten sich irren,

Umweltbundesamt fordert strengere Grenzwerte für Feinstaub

Das Umweltbundesamt (UBA) drängt auf strengere Grenzwerte für Feinstaub. Behördenchefin Maria Krautzberger verwies in der „Süddeutschen Zeitung“ auf entsprechende Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO). „Auch wir im Umweltbundesamt sehen die Risiken durch zu hohe Feinstaubkonzentrationen“, sagte die UBA-Präsidentin weiter mit Blick auf die Gesundheitsgefahren. Daher halte ihre Behörde eine „Diskussion über schärfere Grenzwerte“ für „erforderlich“. Die Gefahren durch Feinstaub sind in Verbindung mit der Debatte um den Stickoxidausstoß von Dieselfahrzeugen und

Wo die Impfpflicht gilt - und wie sie wirkt

Die Geschichte der Impfpflicht ist fast so alt wie Impfungen selbst. Bereits 1853 beschlossen die Briten mit dem Vaccination Act, dass alle Kinder in ihren ersten drei Lebensmonaten gegen Pocken geimpft werden müssen. Weigerten sich die Eltern, wurde eine Strafe fällig – die allerdings fast nie verhängt wurden. So verfehlte die Pflicht ihr Ziel, 1871 starben bei einer Pocken-Epidemie mehr als 23.000 Menschen. Trotzdem verschärfte sich der Widerstand gegen die

Was Patienten mit Vorhofflimmern hilft

Oft macht sich die Krankheit durch ein sehr unangenehmes Druckgefühl auf der Brust bemerkbar, durch Herzrasen oder -klopfen, verbunden mit Atemnot und Schwindel. Das sogenannte Vorhofflimmern senkt die Lebensqualität der Erkrankten stark. Und es erhöht ihr Risiko, eine Herzschwäche zu entwickeln oder einen Schlaganfall zu erleiden. Die Herzrhythmusstörung tritt vergleichsweise häufig auf, in Deutschland sind schätzungsweise zwei Millionen Menschen betroffen. Die meisten von ihnen sind älter als 50 Jahre. Gerät

Haften Ärzte für sinnloses Leiden?

Heinrich Sening wurde 82 Jahre alt, aber laut seinem Sohn Heinz hätte spätestens mit 80 Schluss sein müssen. „Er war am Ende“, sagt er über die letzten Jahre seines dementen Vaters, der bewegungsunfähig im Bett lag und nicht mehr sprechen konnte. Eine Magensonde hielt ihn am Leben. Eine sinnlose Quälerei, meint sein Sohn, der nun vor dem Bundesgerichtshof auf Schmerzensgeld klagt (Aktenzeichen VI ZR 13/18). „Er durfte nicht sterben“, argumentiert

Impfung gegen Gürtelrose wird zur Kassenleistung

Seit knapp einem Jahr existiert in Deutschland die Möglichkeit, sich mit einem neuen Mittel gegen Gürtelrose zu impfen. In Zukunft müssen die gesetzlichen Krankenkassen die Impfkosten für alle Menschen ab 60 übernehmen, wie der zuständige Gemeinsame Bundesausschuss (GBA) mitteilt. Erhöhen andere Erkrankungen das Gürtelrose-Risiko, greift die Regelung bereits ab einem Alter von 50. Davon betroffen sind unter anderem Menschen mit: Diabetes, einem geschwächten Immunsystem, HIV, rheumatoider Arthritis, systemischem Lupus erythematodes,

USA lassen Nasenspray gegen Depressionen zu

Ketamin ist bekannt als gefährliche Partydroge, verbreitet unter dem Namen Special-K. Jetzt haben die US-Behörden ein Nasenspray mit einem engen Verwandten des Stoffs zugelassen, das Patienten mit schwer behandelbaren Depressionen helfen soll. Das Medikament kann nach der Einnahme unter anderem Halluzinationen hervorrufen. Ketamin ist das erste innovative Mittel gegen Depressionen seit 30 Jahren, das auf den Markt kommt. Damals waren Prozac und verwandte Antidepressiva zugelassen worden. Das Problem: Die Wirkung

Wie viel Geld hat mein Arzt bekommen?

Mehr als 575 Millionen Euro ließen Pharmakonzerne im vergangenen Jahr Ärzten, Fachkreisangehörigen und medizinischen Institutionen zukommen. Ein Teil davon lässt sich bis ins Detail nachvollziehen: Mehr als 20.000 Ärzte und Fachkreisangehörige haben zugestimmt, als Zahlungsempfänger namentlich genannt zu werden. Die Recherche von „Correctiv“ und SPIEGEL ONLINE zeigt, wohin das Geld geflossen ist. Erkunden Sie die freigegebenen Zahlungen in unserer interaktiven Karte Sind an einer Adresse mehrere Personen oder Institutionen eingetragen,

Pollenbelastung bricht Rekorde

Tabletten, Nasenspray, Augentropfen und Taschentücher: Für viele Pollenallergiker fühlte sich der Februar schon wie April oder Mai an. Durch zweistellige Temperaturen, teils kräftige Sonne und kaum Regen war die Konzentration von Erlenpollen an manchen Orten in Deutschland auf außergewöhnlich hohe Werte gestiegen – noch vor dem meteorologischen Frühlingsbeginn am 1. März. In Berlin sei vergangene Woche an einem Tag die höchste seit 1985 dokumentierte Zahl von Erlenpollen in der Luft