Gesundheit

Das waren die Top-Apothekenthemen im Jahr 2018

Rx-Versandverbot, Lunapharm-Affäre, Valsartan-Verunreinigungen, Grippeimpfstoffmangel. Das Jahr 2018 war ereignisreich. Im Apothekenalltag haben sicherlich die nicht aufhörenden Lieferengpässe und die Arzneimittelskandale im Sommer für großen Ärger gesorgt. Aus politischer Sicht wurde in diesem Jahr, insbesondere in den vergangenen Wochen, viel besprochen, was aber erst 2019 zu wirklichen Veränderungen führen könnte. DAZ.online bietet einen Überblick über die Top-Apothekenthemen des Jahres 2018. In den letzten Tagen dieses Jahres möchten wir uns bei unseren

Schwere Lebensmittelvergiftung: Auf diese Lebensmittel sollte man lieber verzichten!

Gesundheitsrisiken: Welche Lebensmittel Sie besser nicht essen sollten Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall und Erbrechen: Eine Lebensmittelvergiftung kann sehr unangenehm sein. Bestimmte Speisen bergen ein besonderes Gesundheitsrisiko. Ein Experte erklärt, welche Lebensmittel besser nicht verzehrt werden sollten. Lebensmittelvergiftung kann unterschiedliche Ursachen haben Es gibt generell unterschiedliche Ursachen für eine Lebensmittelvergiftung: „Zum einen ist es möglich, dass bestimmte Mikroorganismen die Speisen so verändert haben, dass sich Giftstoffe gebildet haben“, schreibt die hkk Krankenkasse

Skandal: Diese Cholesterinsenker zerstören das wertvolle braune Fett

Cholesterinsenker: Statine reduzieren braunes Fettgewebe Die Einnahme von Cholesterinsenkern kann dazu beitragen, das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zu senken. Allerdings wird durch diese Medikamente auch das Risiko für bestimmte Erkrankungen wie Diabetes erhöht. Und wie Forscher nun herausgefunden haben, reduzieren Statine auch das für die Gesundheit vorteilhafte braune Fettgewebe. Ernährungsumstellung und Medikamente Bei rund jedem dritten Bundesbürger ist das Cholesterin zu hoch. Ein erhöhter Cholesterinspiegel kann zu Erkrankungen der Gefäße führen,

Bundestag: Uneinigkeit über Zukunft der Organspende

In der Debatte über eine Reform der Regelungen für dieZustimmung zur Organspende zeichnet sich kein Kompromiss ab. DerSPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach lehnte den Vorschlag einerparteiübergreifenden Parlamentariergruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbockab, der die Zustimmung zur Organspende mit der Vergabe eines Ausweises oderReisepasses verknüpfen will. Lauterbach und Bundesgesundheitsminister JensSpahn (CDU) werben für die sogenannte „doppelte Widerspruchslösung“. Aller Aufklärung zum Trotz gehen die Organspende-Zahlen seit2012 herunter und sanken 2017 auf einen Tiefpunkt von 797

Blähbauch: Diese Blähungen weisen auf eine Krebserkrankung hin

Wiederkehrender Blähbauch ein Hinweis auf Eierstockkrebs Pupsen ist vollkommen normal und gesund. Wer die Luft nicht entweichen lässt, leidet irgendwann unter einem Blähbauch. Wenn bei Frauen der Bauch jedoch immer wieder ohne erkennbaren Grund aufgebläht ist, sollte besser zügig ein Arzt aufgesucht werden. Es kann ein erster Hinweis auf eine Krebserkrankung sein. Blähbauch kann ein Anzeichen für Krebs sein Dass man nach dem Verzehr von bestimmten Lebensmitteln einen aufgeblähten Bauch

Perfekter Muskelaufbau ab 40 Jahre aufwärts? Nur so wachsen die Muskeln!

Männer ab 40 Jahre: Mit Krafttraining altersbedingtem Muskelabbau entgegenwirken Zwar gilt man mit 40 Jahren gemeinhin noch lange nicht als „alt“, dennoch nimmt bereits in diesem Alter die Kraft ab – zumindest wenn nichts gegen den Muskelabbau im Alter unternommen wird. Für den Muskelaufbau ist es laut Experten nie zu spät. Krafttraining liegt im Trend Seit Jahren wird über eine boomende Fitness-Branche in Deutschland und anderen Ländern berichtet. Vor allem

Neue Diagnose-Methode stellte Krebstumore erstmals mit hundertprozentiger Sicherheit fest

Gen-Test revolutioniert die Krebs-Diagnostik Ein neuer Test zur Diagnose von Gebärmutterhalskrebs sorgt derzeit in der Medizinwelt für Aufsehen. Der neue Gen-Test erkannte bei über 15.000 Frauen alle Gebärmutterhalskrebs-Erkrankungen und ist somit nicht nur effektiver, sondern auch noch günstiger als alle gängigen Tests – inklusive des Zell-Abstrichs (Pap-Test) und des Papillomavirus-Tests (HPV). Das englische Forschungsteam spricht von einem revolutionärem Ergebnis. Forschende der englischen Queen Mary University of London testeten in einer