Anstieg um fast 6000: Mehr als 43.000 Corona-Infizierte in Deutschland

Anstieg um fast 6000: Mehr als 43.000 Corona-Infizierte in Deutschland

Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland ist innerhalb der letzten 24 Stunden so stark gestiegen wie noch nie. Sie wuchs um knapp 6000 Fälle auf 43.071. Die Zahl der Todesfälle stieg wiederum um 59 auf 266 – auch dies der stärkste Anstieg seit Beginn der Krise.

Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 43.071, 266 Todesfälle

Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder.

Baden-Württemberg: 8441 (76 Todesfälle)

Bayern: 8842 (52 Todesfälle)

Berlin: 1937 (8 Todesfälle)

Brandenburg: 579 (1 Todesfall)

Bremen: 244 (1 Todesfall)

Hamburg: 1614 (1 Todesfall)

Hessen: 2170 (6 Todesfälle)

Mecklenburg-Vorpommern: 261 (kein Todesfall)

Niedersachsen: 2726 (10 Todesfälle)

Nordrhein-Westfalen: 10872 (82 Todesfälle), Landkreis Heinsberg besonders betroffen

Rheinland-Pfalz: 1873 (8 Todesfälle)

Saarland: 540 (3 Todesfälle)

Sachsen: 1275 (8 Todesfälle)

Sachsen-Anhalt: 500 (2 Todesfälle)

Schleswig-Holstein: 685 (5 Todesfälle)

Thüringen: 512 (3 Todesfälle)

Gesamt: Stand 26.03., 19.43 Uhr: 43.071 (266 Todesfälle)

Stand vom Vortag: 25.03., 20.15 Uhr: 37.179 (207 Todesfälle)

Quelle zu Infizierten- und Todeszahlen: Landesgesundheits- und Sozialministerien)

Mit diesen Kriterien sollen Ärzte über Leben und Tod entscheiden

Clixoom Triage-Katalog: Mit diesen Kriterien sollen Ärzte über Leben und Tod entscheiden

Quelle: Den ganzen Artikel lesen