"Eindeutig ein Durchbruch" – Forscher kommen offenbar Covid-19-Medikament näher

"Eindeutig ein Durchbruch" – Forscher kommen offenbar Covid-19-Medikament näher

Bei der Erforschung des neuartigen Coronavirus haben Braunschweiger Wissenschaftler einem Medienbericht zufolge Antikörper nachweisen können, die das Virus am Eindringen in Zellen hindern. „Das ist eindeutig ein Durchbruch, der zeigt: Wir sind auf dem richtigen Weg für die Entwicklung eines Medikaments gegen Covid-19“, sagte der Virologe Luka Cicin-Sain vom Braunschweiger Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung (HZI) der „Braunschweiger Zeitung“ (registrierungspflichtiger Inhalt)

Mögliches Coronavirus-Medikament wird getestet

Cicin-Sain und sein Team haben dem Bericht zufolge 6000 verschiedene künstlich hergestellte menschliche Antikörper analysiert. Dabei fanden die Forscher mehr als 750 Antikörper, die an das Coronavirus andocken – eine Voraussetzung dafür, den Erreger erfolgreich zu bekämpfen. Nun werden die Antikörper an Zellkulturen auf ihre Wirksamkeit getestet.

Erkrankt am Coronavirus

"So elend habe ich mich noch nie gefühlt" – diese Menschen haben Covid-19 überstanden

Schüttelfrost, Atemnot, bei manchen spielte die Verdauung verrückt – die Symptome bei Covid-19 sind sehr verschieden. Doch alle Genesenen haben gemeinsam: Sie sind jetzt immun gegen das Virus. Was wir alle davon haben.

Ziel der Wissenschaftler ist keine Impfung sondern ein Arzneimittel, um schwerk ranke Corona-Patienten akut zu behandeln: „Das Wirkprinzip, mit dem wir arbeiten, ist die sogenannte Passiv-Immunisierung“, sagte Stefan Dübel von der Technischen Universität Braunschweig. „Die Wirkung tritt sofort ein: Die Antikörper nehmen dem Virus das Potenzial.“

Die Suche nach dem besten Antikörper-Kandidaten für ein späteres Medikament solle noch bis Mitte Juni fortgesetzt werden, sagte Thomas Schirrmann von dem an dem Projekt beteiligten Biotech-Unternehmen Yumab. Dann gelte es den Favoriten „auf Herz und Nieren“ zu prüfen und die Entwicklung für die klinische Praxis vorzubereiten. „Unsere Vision ist, dass im Herbst die ersten Corona-Patienten mit dem Medikament behandelt werden“, sagte Schirrmacher.

Niedersachsens Wissenschaftsminister Björn Thümler (CDU) würdigte die Leistung des Forscher-Teams: „Ich freue mich außerordentlich über diesen großen Erfolg der niedersächsischen Forschungseinrichtungen, der auf bessere Heilungserfolge bei Covid-19 hoffen lässt“, sagte der Politiker der Zeitung.

Alles über Corona

Kneipen und Restaurants

Gemeinsame Linie: Länder wollen Gastronomie ab 9. Mai öffnen

stern Reisewelten

Westeuropa Kreuzfahrt ab Hamburg mit All Inclusive ab 499 Euro

Pandemie

Häusliche Gewalt in Corona-Zeiten: UN warnt mit emotionalem Video vor versteckten Auswirkungen

Vorstoß aus Kiel

Deutschland will Grenze zu Dänemark öffnen. Ist damit der Sommerurlaub dort möglich?

Urteil aus Karlsruhe

Die Geldbazooka der EZB ist verfassungswidrig – und der Euro steht wieder in Frage


"Wir und Corona"

"Die Krise hat uns Jahrhunderte zurückgeworfen" – EU-Abgeordneter Schwab über die Folgen für Europa

Wochenlanger Lockdown

Emotionales Wiedersehen von Großeltern und Enkeln – Italien atmet wieder auf

Finanzexperte erklärt

Steuererklärung 2020: Warum Sie ihr Homeoffice fotografieren sollten und was Kurzarbeiter erwartet

Genuss in der Krise

Eis essen gehen trotz Corona: 5 Regeln, die Sie beachten sollten

Angst vor Coronavirus

Kontaktsperre im Krankenhaus: Britische Eltern dürfen todkrankes Baby nicht gemeinsam besuchen


Corona-Lockerungen

Bayern öffnet Biergärten ab 18. Mai, Hotels ab Pfingsten


Hans-Ulrich Jörges

Die Schutzmaske im Gesicht – ein Maulkorb des Volkes


Covid-19

Antikörpertests: Bin ich schon gegen Corona immun?


Corona-Krise

Maskenpflicht: Muss ich im Auto einen Mundschutz tragen?

Infektionsverlauf in Deutschland

RKI-Chef erklärt: "Abstand halten ist der neue Alltag"

Schutz gegen Covid-19

Maskenpflicht wegen Corona – was bedeutet das für unsere Haut?

Welttag der Handhygiene

Schutz vor dem Coronavirus: Das müssen Sie beim Händewaschen beachten

Wissenschaft in der Corona-Krise

Ein paar Fachwörter machen noch keinen Experten – warum versuchen Laien, Virologen ihren Job zu erklären?

Bund-Länder-Beratungen am Mittwoch

Bundesländer preschen mit Corona-Lockerungen vor

Berlin³

Debatte am Wendepunkt: In Sachen Corona bröckelt die Einigkeit der Länder

Zu viele Videotermine

Japanerin entwickelt geniales Tool, um Videokonferenzen zu verlassen

Quelle: Den ganzen Artikel lesen