Genialer Trick: Arzt verrät, wie Maske nie wieder verrutscht und Brillengläser nicht mehr beschlagen

Genialer Trick: Arzt verrät, wie Maske nie wieder verrutscht und Brillengläser nicht mehr beschlagen

Das Coronavirus wird unseren Alltag noch eine Zeit lang bestimmen. Das Gebot heißt weiter: Maske tragen. Doch was tun, wenn die Maske ständig verrutscht oder die Brillengläser beschlagen? Ein Arzt verrät jetzt eine einfache Lösung für beide Probleme.

Die Maske ist mittlerweile unser täglicher Begleiter – ob beim Einkaufen, im öffentlichen Nahverkehr oder im Büro. Sie gilt als wichtiges Instrument, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern beziehungsweise zu verlangsamen.

Gerade für Brillenträger ist eine Maske aber oft lästig, weil die Gläser schnell beschlagen. Bei anderen rutscht die Maske regelmäßig unter die Nase. Beides muss nicht sein. Ein Arzt verrät jetzt auf den Twitter den ultimativen Trick. Alles was Sie dafür benötigen ist ein simples Pflaster.

Trotz Maske: So beschlagen die Brillengläser nicht mehr

Twitter Einfacher Pflaster-Trick

Er selbst habe den Trick bei seiner Arbeit im OP gelernt. Auf Twitter schreibt Dr. Daniel M. Heiferman aus Memphis im US-Bundesstaat Tennessee: "Wenn Sie Probleme mit beschlagenen Brillengläsern oder verrutschenden Masken haben, wirkt ein einfaches Pflaster Wunder. Habe es im OP gelernt. Teilen Sie diesen Post gerne, er kann Leben retten!"

Twitter-Nutzer sind von Brillengläser-Tipp begeistert

Die Twitter-Nutzer sind begeistert. Über 170.000 Likes hat der gestern veröffentlichte Tweet bereits gesammelt, über 65.000 Mal wurde er bereits von Social-Media-Nutzern geteilt, darunter Promis wie Chrissy Teigen.

In einem zweiten Post schreibt Heiferman: "Ich bin überglücklich zu sehen, wie vielen Menschen der Pflaster-Trick helfen kann! Vielen Dank für eure Unterstützung bei der Verbreitung. Die Macht der sozialen Medien für etwas Gutes zu nutzen, kann zu großartigen Dingen führen." Er versieht den Post mit dem Appell #WearMasks (zu Deutsch: #MaskeTragen).

Regierung verschiebt Corona-Maßnahmen: Infektiologe erklärt, ob dafür die Zeit bleibt

FOCUS Online Regierung verschiebt Corona-Maßnahmen: Infektiologe erklärt, ob dafür die Zeit bleibt

Mehr zum Coronavirus


  • Virologe Kekulé: „Ich feiere Weihnachten wie jedes Jahr – mit einem Unterschied!“


  • Leicht, mittel, schwer: Chefarzt erklärt, welche Therapie Corona-Patienten brauchen


  • Deutscher Impfjäger macht Hoffnung: „Im Winter haben wir Impfstoff“


  • Phänomen Corona-Fatigue: Covid-19-Genesene leiden wochenlang unter Extrem-Müdigkeit


  • Brauchen wir Luftfilter? Professor sagt, wie wir Corona-Risiko in Räumen minimieren


  • Alle blicken auf Hotspots: Epidemiologe erklärt, warum anderes Phänomen viel gefährlicher ist


  • „Corona-Wetterbericht“: Forscher können jetzt vorhersagen, wo Infektionscluster entstehen

  • Mehr Corona-News:

    • Alle aktuellen Entwicklungen lesen Sie im Corona-Ticker von FOCUS Online 
    • Das Gesundheitsministerium rechnet noch bis Ende des Jahres mit einem Impfstoff. Sobald es soweit ist, will Deutschland nach und nach die Bevölkerung immunisieren. Ein Plan des Ministeriums gibt Aufschluss, wer wann geimpft wird – und wer für die Impfung aufkommt.
    • Mit den Infektionen steigt auch die Zahl der Kontaktpersonen in Quarantäne. Damit nicht bald halb Deutschland zuhause sitzt, fordern manche Sonderregeln für Genesene. Virologe Friedemann Weber erklärt, warum das trotz wahrscheinlicher Immunität problematisch ist.

      
     
      

    Am Badestrand taucht plötzlich Hai auf: Hund springt ins Wasser, um Herrchen zu retten

    Bit Projects Am Badestrand taucht plötzlich Hai auf: Hund springt ins Wasser, um Herrchen zu retten

    "Jeder kann es schaffen": Selfmade-Millionär erklärt die Schritte zu mehr Reichtum

    FOCUS Online „Jeder kann es schaffen“: Selfmade-Millionär erklärt die Schritte zu mehr Reichtum

    Quelle: Den ganzen Artikel lesen