Inzidenzwert von mehr als 50: Derzeit gibt es sechs Corona-Hotspots in Deutschland

Inzidenzwert von mehr als 50: Derzeit gibt es sechs Corona-Hotspots in Deutschland

In Deutschland gibt es aktuell laut Darstellung des Robert-Koch-Instituts sechs Corona-Hotspots – also Landkreise mit mehr als 50 Infektionen pro 100.000 Einwohnern in den vergangenen Tagen. Zwei davon liegen in Nordrhein-Westfalen, drei in Berlin und einer in Niedersachsen.

Die aktuellen Hotspots sind:

  • Hamm: 99
  • Remscheid: 59
  • Berlin-Mitte: 57
  • Berlin-Neukölln: 57
  • Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg: 52
  • Vechta: 50

Am Sonntagmorgen meldete das Robert-Koch-Institut insgesamt 2279 neue Fälle für Deutschland. Das ist für ein Wochenende ein ziemlich hoher Wert – er liegt allerdings unter den Werten der vergangenen Wochentage.

Seit Beginn der Corona-Krise haben sich demnach mindestens 299.237 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus Sars-CoV-2 infiziert (Datenstand 4.10., 0.00 Uhr). Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9529. Seit dem Vortag wurden 2 Todesfälle mehr gemeldet.

R-Wert steigt auf 1,10

Die Reproduktionszahl, kurz R-Wert, lag nach RKI-Schätzungen in Deutschland laut Lagebericht vom Samstag bei 1,10 (Vortag: 0,97). Das bedeutet, dass ein Infizierter im Mittel etwas mehr als einen weiteren Menschen ansteckt. Der R-Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen etwa eineinhalb Wochen zuvor ab.

Zudem gibt das RKI in seinem aktuellen Lagebericht ein sogenanntes Sieben-Tage-R an. Der Wert bezieht sich auf einen längeren Zeitraum und unterliegt daher weniger tagesaktuellen Schwankungen. Nach RKI-Schätzungen lag dieser Wert am Freitag bei 1,13 (Vortag: 1,08). Er zeigt das Infektionsgeschehen von vor acht bis 16 Tagen.

Schlechter Schlaf macht unseren Körper kaputt – darauf sollten Sie achten

FOCUS Online Schlechter Schlaf macht unseren Körper kaputt – darauf sollten Sie achten  

Quelle: Den ganzen Artikel lesen