Tilray ruft erneut seinen Cannabisextrakt zurück

Tilray ruft erneut seinen Cannabisextrakt zurück

Tilray hat Probleme mit seinem Cannabisextrakt: Bereits Anfang August rief der Hersteller drei Chargen des Cannabisextrakts Tilray THC 10 CBD 10 zurück, nun nimmt Tilray drei weitere aus dem Markt. 

„Bei der Prüfung der Ausgangscharge unseres Cannabisextrakts Tilray THC 10 CBD 10 wurden alle getesteten Parameter zum Datum der Freigabe eingehalten. Bei der Überprüfung der Rückstellmuster ist es im THC-Gehalt zu einem Ergebnis außerhalb der Spezifikation gekommen“, kündigt Tilray nun mit demselben Satz wie Anfang August 2020 den Rückruf von drei Chargen seines Cannabisextrakts an. Bereits damals nahm Tilray drei Chargen aus dem Markt („Tilray THC 10 CBD 10“, 25 ml, PZN 13330905 Ch.-B.: N0000008543, N0000008548, N000000855). Nun folgen drei weitere Chargen: Ch.-B.: N0000008398, N0000008413, N0000008414. Die jetzt betroffenen Chargen wurden zwischen März und Mai an Apotheken sowie den pharmazeutischen Großhandel abgegeben.

Mehr zum Thema

TOPIC-exklusiv

Portrait – Cannabis sativa

TOPIC-exklusiv

Cannabis-Hilfstaxe: Preis unabhängig vom Wirkstoffgehalt

Eine Gesundheitsschädigung oder -gefährdung sei nicht zu erwarten, jedoch könne es zu einer verminderten/abweichenden Wirkung bei Anwendung der betroffenen Produkte kommen.

Apotheker sollen die betroffenen Chargen in ihrer Apotheke vernichten und eine entsprechende Vernichtungsbestätigung an Tilrays Logistikdienstleister Paesel & Lorei per E-Mail an [email protected] senden. Tilray ersetzt die Ware kostenlos. Bei Fragen können sich Apotheken an das Tilray Kompetenzzentrum wenden (Tel.: 0800 4003100; [email protected]).

Quelle: Den ganzen Artikel lesen