Verlust der lipid-regulierende gene Brennstoffe Prostata-Krebs-Ausbreitung

Verlust der lipid-regulierende gene Brennstoffe Prostata-Krebs-Ausbreitung

Johns Hopkins Kimmel Cancer Center Forscher von der Abteilung der Radioonkologie und der Molekularen Strahlungs-Wissenschaften identifiziert, die eine lipid-regulierenden protein, das vermittelt, was die Forscher beschreiben als „Supermächte“, die auf Prostata-Krebszellen, dass Sie zu aggressiv zu verbreiten.

In den Studien von menschlichen Prostata-Krebszellen und-Stroma-Zell-Linien, wenn die lipid-regulierenden protein, genannt CAVIN1, entfernen von Stroma-Zellen—die Zellen des Bindegewebes in und um Tumoren die Zellen nicht mehr verwendet, die Lipide. Statt die Krebszellen geschlemmt auf Lipide in der Umwelt, die Nutzung als Brennstoff, einschließlich Hormone machen, dass füttern den Krebs.

Die Ergebnisse wurden berichtet, 3. Juni in der Zeitschrift Molecular Cancer Research.

„Wir wissen, dass aggressives Verhalten von Tumoren, wie schnelles Wachstum und Metastasierung, geschieht nicht allein, so wollten wir herausfinden, welche Rolle der tumor-mikroumgebung, und speziell die Interaktion zwischen Prostata-tumor-Zellen und Stroma-Zellen, in wachsender Krebs Wachstum“, sagt Marikki Laiho, M. D., Ph. D., Direktor der Abteilung der Molekularen Strahlungs-Wissenschaften und professor der Radioonkologie und der molekularen Strahlungs-Wissenschaften an der Johns Hopkins University School of Medicine und leitender Autor der Studie.

In der human cell line-Experimente, bei denen die Forscher nahmen CAVIN1 Weg von stromalen Zellen, die sogenannten Fibroblasten, die stromalen Zellen verwendet nicht mehr die Lipide, sondern die Lipide blieben in der Umwelt, und zur überraschung der Wissenschaftler, Sie wurde zu einem Sammelsurium für die Krebszellen. In jeden Prostata-Krebs-Zelllinie getestet, die Tumorzellen allgemein hatte Appetit auf die Lipide, mit Ihnen zu Wachstum, stärken die schützende Membran um die Zelle, synthetisieren Proteine und Testosteron zur Unterstützung der Krebs ist Wachstum, sagt Jin-Yih Low, Ph. D., Erster Autor und Forschungsstipendiat in der Abteilung der Radioonkologie und der Molekularen Strahlungs-Wissenschaften.

https://www.youtube.com/embed/ES5TdYu9zWs?color=white

„Als Folge werden die Tumorzellen verhielten sich aggressiver, das invasive und metastatische Verhalten“, sagt Low. „Nur der Zugang zu den Lipiden gegeben, die tumor-Zellen mehr Leistung. Der tumor ist von der gleichen tumor, aber das Verhalten der tumor-änderungen.“

Darüber hinaus, wenn die stromalen Fibroblasten nicht den Lipiden, die Sie geändert, und begann zu sezernieren inflammatorische Moleküle, verändert der tumor-mikroumgebung. Entzündung ist eine charakteristische lange, die bekannt, um Krebs fördern.

Um Ihre Ergebnisse zu bestätigen, haben die Forscher führten ähnliche Experimente in Maus-Modellen, die Implantation der Prostata-Krebs-Zellen und Stroma-Zellen in der Prostata von Mäusen und Vergleich des Verhaltens von Tumoren mit und ohne CAVIN1 Funktion in den Stromazellen. Obwohl das Vorhandensein oder den Verlust von CAVIN1 hat keine Auswirkungen auf die Geschwindigkeit des Tumorwachstums, Mangel an CAVIN1 verursacht der Krebs zu verbreiten. Alle Mäuse mit Tumoren, die nicht Ausdrücken CAVIN1 hatte eine zwei-bis Fünffache Zunahme der Metastasen. Die Tumoren hatten auch eine fortyfold zu hundertfach erhöhen in Lipiden und Entzündungszellen.

Laiho ruft die Ergebnisse Auffällig. „Wir vermuteten, CAVIN1 war wichtig, aber nicht erkennen, wie wichtig“, sagt Sie. „Mikroumgebung Angelegenheiten, und die Menge von Lipiden eine Menge Fragen. Nur durch die Umwandlung der Zellen von einem niedrigen Niveau der Lipide zu einem hohen Niveau der Lipide erzeugt eine situation, in der wuchernden Metastasen.“

Die Forscher sagen, dass der Verlust von CAVIN1 in tumor-Zellen verwendet werden könnten als biomarker, die Alarmierung von ärzten, das Risiko der Metastasierung. Interventionen werden untersucht, sind aber schwierig, weil alle Zellen, die Lipide. Alle Behandlungen zielt auf die Hemmung der Lipide müsste, die gezielt die Krebszellen. Laufende Untersuchungen Zielen auf ein besseres Verständnis der entzündlichen Prozess und die Möglichkeiten zu stoppen Ihre Fähigkeit, Kraftstoff-Krebs-Ausbreitung. Zum Beispiel wollen die Forscher verstehen, warum die Entzündung zieht Zellen, den Makrophagen, dass eine weitere Verschärfung des Entzündungsprozesses, aber nicht anziehen Vorteil T-Zellen, die angreifen könnten den Krebs, und wenn Fettzellen werden könnten, Signale zu senden, dass beeinflussen immun-checkpoints, die das Immunsystem an und aus schaltet.