Wie wird die Reproduktionszahl R berechnet – und wo liegen die Tücken?

Wie wird die Reproduktionszahl R berechnet – und wo liegen die Tücken?

Zunächst waren es die Neuinfektionen, später die Verdopplungszeit – und jetzt die Reproduktionszahl R. Die Kennzahlen, die während der Covid-19-Pandemie im Fokus der Öffentlichkeit stehen, wechseln sich ab. Die Verkündung neuer Werte wird von Teilen der deutschen Bevölkerung mit fast so viel Spannung verfolgt, wie die Ziehung der Lottozahlen oder die Bekanntgabe von Bundesliga-Ergebnissen (in normalen Zeiten) in der Sportschau.  

Was wir wissen

Ansteckung, Krankheitsverlauf, Masken: Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Corona

Nun ist es also die Reproduktionszahl R: Der Wert ist eine der zentralen Kennzahlen zur Beurteilung des Verlaufs einer Infektionswelle. R gibt an, wie viele Menschen ein Infizierter in einem bestimmten Zeitraum im Durchschnitt ansteckt. Je niedriger R ist, desto besser:

Liegt R unter 1, steckt ein Infizierter im Schnitt weniger als einen anderen Menschen an – und die Epidemie läuft aus.

Liegt R bei 1, verläuft die Zahl der Neuinfektionen konstant und linear. Die Kurve steigt also nicht (mehr) exponentiell.

Liegt R über 1, steckt ein Infizierter im Mittel mehr als einen anderen Menschen an – die Zahl der täglichen Neuinfektionen wird größer. Angela Merkel hat dies bei einer Pressekonferenz vor kurzem äußerst anschaulich erklärt:

Wie wird die Reproduktionszahl R berechnet?

Die Ermittlung der Reproduktionsrate ist wegen verschiedener Faktoren und Schätzungen komplex. Zudem gibt es verschiedene Berechnungsansätze:

Daten zu Covid-19

Reproduktionszahl, Verdopplungszeit, Infektionen – welche Kennzahlen gerade wichtig sind

Beide Verfahren haben einen unterschiedlichen Schwerpunkt: Im ersten Fall (RKI) geht es um das Melde- und Übermittlungsgeschehen, im zweiten (HIZ) um das vermutliche Erkrankungsgeschehen. Die Krux dabei ist, dass – etwa bei Pressekonferenzen – die genauen Rechenwege und Einflussfaktoren oft kaum kommuniziert werden.

Wo liegen die Tücken bei der Berechnung der Reproduktionszahl R?

Das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI) weist in seinem Newsletter „Unstatistik“ mit Blick auf den Nowcast vom RKI darauf hin, dass es sich bei der Reproduktionszahl um eine Schätzung mit „nicht unerheblichem Schätzfehler“ handele. Dieser müsse bei der Bewertung der aktuellen Lage stets berücksichtigt werden. Daher seien selbst Meldungen darüber, dass R wieder auf 1 gestiegen sei, nicht unbedingt ein Grund zur Besorgnis, da dieser Anstieg durchaus innerhalb des Schätzfehlers schwanken könne, etwa zwischen 0,8  und 1,1, wie das RKI etwa am 9. April angab.

Fallzahlen zu Covid-19

Wie sich das Virus in Deutschland ausbreitet und welche Altersgruppen besonders betroffen sind

Desweiteren hat unter anderem auch die Zahl der durchgeführten Tests und der erfassten Infektionen einen Einfluss auf die Reproduktionszahl. Sprich: Werden mehr Tests durchgeführt, werden mehr Infektionen erfasst. Die Dunkelziffer wird kleiner. „Damit wird jedoch wiederum das geschätzte R tendenziell ansteigen, ohne dass sich in der Realität der Infektionsverlauf geändert hat“, schreibt das RWI.

Daher rät das Institut dazu, die Reproduktionszahl R trotz ihrer großen Bedeutung für die Einschätzung des Pandemieverlaufs vorsichtig zu interpretieren.

Was ist der Unterschied zwischen R und R0?

Neben der Reproduktionszahl R, war vor allem zu Beginn der Pandemie häufiger auch von der Basisreproduktionszahl R0 die Rede. Mitunter wurden die Werte fälschlicherweise gleichgesetzt.

Die Basisreproduktionszahl R0 beschreibt quasi den „Startwert“ zu Beginn einer Pandemie, wenn es noch keine Immunität gibt und die gesamte Bevölkerung einer Infektion gleichsam ausgesetzt ist. Laut RKI wird R0 beim Coronavirus verschiedenen Studien zufolge zwischen 2,4 und 3,3 verortet.  

Verändert sich der Wert, etwa nach der Ergreifung von Maßnahmen, ist von der effektiven Reproduktionszahl R die Rede.  

Quellen: Agentur, RKI, Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), 

Alles über Corona

Zurückgerudert

Fünf Millionen Corona-Tests täglich? Trump leugnet Aussage, doch Video widerlegt ihn

stern Reisewelten

Westeuropa Kreuzfahrt ab Hamburg mit All Inclusive ab 499 Euro

Corona-Krise in New York

100 Leichen in ungekühlten Umzugswagen: Corona-Tote überfordern Bestatter

Nürnberg

"Söders Kasperletheater": Fleischerei ruft zum Verstoß gegen Maskenpflicht auf

Großbritannien

Ex-Premier Gordon Brown über die Corona-Krise: "Die Schicksalsfrage unserer Generation"


Antikörper gegen Covid-19

Tom Hanks spendet Blut nach Corona-Infektion – und hofft, dass der Impfstoff nach ihm benannt wird

Kunstflug über New York

Atemberaubende Bilder: US-Luftwaffe bedankt sich mit Formation bei Corona-Helfern

England

Dieb stiehlt Essenslieferung, die für einen 83-Jährigen in Quarantäne bestimmt war

Lothar H. Wieler

RKI-Präsident verkündet erfreuliche Entwicklung in der Corona-Krise – und mahnt dennoch

Walpurgisnacht in Coronazeiten

Schwedische Stadt Lund will Feierwütige mit Hühnermist vertreiben


Impfstoff noch 2020?

"Operation Warp-Geschwindigkeit": Trump treibt Suche nach Corona-Impfstoff voran


News zur Coronavirus-Pandemie

In der ersten und zweiten Bundesliga sollen ab Donnerstag Corona-Tests beginnen

Maskenpflicht

So einfach falten Sie sich eine Schutzmaske – ganz ohne Nähen

Covid-19

Antikörpertests: Bin ich schon gegen Corona immun?


Medizinhistoriker Harald Salfellner

Spanische Grippe: die erstaunlichen Parallelen zu Covid-19


Schlimme Wirtschaftsprognose

Bundeswirtschaftsminister Altmaier:"Die deutsche Wirtschaft wird um rund sechs Prozent schrumpfen"

Auswärtiges Amt

Was die verlängerte weltweite Reisewarnung für Urlauber bedeutet

Covid-19

Sind Kinder doch keine starken Überträger des Coronavirus? Kinderarzt äußert Bedenken

stern-Sonderheft

Die Bilder der Krise: So sehr hat sich die Welt seit dem Ausbruch des Coronavirus verändert

Mutiger Mediziner

Er ist 98 Jahre alt: Frankreichs ältester Arzt lässt seine Patienten nicht im Stich – trotz Coronagefahr

Corona-Maßnahmen

Funktioniert das schwedische Modell ohne Lockdown? Unser Autor ist vor Ort – und fassungslos


Quelle: Den ganzen Artikel lesen