Diabetes und Herzinfarkt ist eine besonders riskante Kombination

Diabetes und Herzinfarkt ist eine besonders riskante Kombination

Nach einem Herzinfarkt, Patienten mit diabetes sind einem größeren Risiko von Herzversagen und letztlich zum Tode als Menschen ohne diabetes, entsprechend spät brechen resultiert aus der FAST-MI-registry vorgestellt, die heute auf ESC-Kongress 2019 zusammen mit dem Weltkongress der Kardiologie.

Principal investigator Professor Nicolas Danchin von der europäischen Krankenhaus Georges Pompidou, Paris, Frankreich, erklärt: „Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung der Prävention von diabetes mit, eine bessere Lebensweise, einschließlich der Vermeidung von Adipositas und übergewicht mit einer gesunden Ernährung und körperlich aktiv. Bei Patienten mit diabetes, insbesondere diejenigen mit koronarer Herzkrankheit oder ein früherer Herzinfarkt, wir müssen Behandlungen, die Senkung der Blutzuckerwerte und verringert das Risiko von Herzinsuffizienz.“

Diabetes ist ein wachsendes Gesundheitsproblem. Hohe Blutzuckerspiegel langsam greifen die Arterie Wände und erleichtern die Ablagerungen von Cholesterin. Die entstehenden lipid-reicher plaques, die Arterien blockieren kann, die in Herz, Gehirn und Beinen, die Erhöhung der Risiken für Herzinfarkt, Schlaganfall und Claudicatio mit einer möglichen amputation.

In der Theorie, hohe Blutzuckerwerte beeinträchtigen die Fähigkeit der Herzzellen kontrahieren und treiben das Blut durch den ganzen Körper, was zu Herzinsuffizienz. Jedoch, ob Patienten mit diabetes haben ein höheres Risiko der Entwicklung von Herzinsuffizienz, wenn das leiden ein Herz Angriff wurde nicht umfassend untersucht.

Die Studie verwendet Daten aus bundesweiten Befragungen in Frankreich zwischen 2005 und 2015 in 12,660 Patienten im Krankenhaus für einen Herzinfarkt. Die Forscher analysierten, ob die Diabetes-Patienten waren häufiger als nicht-diabetische Patienten zu entwickeln Herzinsuffizienz während Ihres Aufenthalts im Krankenhaus und in dem Jahr danach. Bei Patienten mit diabetes, verglichen mit fünf-Jahres-Mortalität in diesen wieder für nicht-tödlicher Herzinsuffizienz im Laufe des Jahres nach Ihrer Herz-Attacke gegen diejenigen, die nicht entwickeln Herzinsuffizienz.

Fast 25% der Patienten im Krankenhaus für einen akuten Myokardinfarkt während der zehn-Jahres-Zeitraum war bekannt, diabetes (3,114 von 12,660 Patienten). „Diese Zahl ist konsistent mit dem, was die meisten Kardiologen gefunden haben, unter deren Herzinfarkt-Patienten und zeigt, wie Allgemeine diabetes ist,“ sagte Prof Danchin.

Während Krankenhausaufenthalt für Myokardinfarkt, 32% der Patienten mit diabetes entwickelt, die Herzinsuffizienz im Vergleich zu 17% der Patienten ohne diabetes. Nach Anpassung für andere Faktoren, die verursachen könnte, Herzinsuffizienz, Menschen mit diabetes hatten ein um 56% höheres Risiko als diejenigen, die ohne der Entwicklung von Herzinsuffizienz.

Ebenso werden diejenigen, die überlebt den Herzinfarkt, 5,1% der Diabetes-Patienten wurden ins Krankenhaus für nicht-tödlicher Herzinsuffizienz im folgenden Jahr, im Vergleich zu 1,8% der nicht-diabetischen Patienten. Nach der Anpassung, das waren um 44% erhöhtes Risiko für Herzinsuffizienz bei Patienten mit diabetes.

Schließlich ist bei Patienten mit diabetes, die noch am Leben waren-ein Jahr nach Ihrem Herzinfarkt, 56% der Patienten, die schon einmal im Krankenhaus für Herzinsuffizienz in diesem Jahr starben bei den anschließenden vier Jahren im Vergleich zu 21% derjenigen, die ohne Herzinsuffizienz. Nach der Anpassung, diese beliefen sich auf 73% höheres Risiko des fünf-Jahres-Mortalität bei Patienten mit Herzinsuffizienz. Das erhöhte Risiko war besonders ausgeprägt bei zuckerkranken Patienten, die insulin.

Prof Danchin, sagte: „Unsere Studie zeigt, dass diabetes ist assoziiert mit einer deutlich erhöhten Risiko der Entwicklung von Herzinsuffizienz nach einem Herzinfarkt. Darüber hinaus diabetischen Patienten, die Entwicklung der Herzinsuffizienz, die im Jahr nach einem Herzinfarkt haben ein viel höheres Risiko zu sterben in den folgenden Jahren.“