Abgasaffäre bei Volkswagen

Abgas, Affen und der vorzeitige Todesfall

Wenn Medien, also auch SPIEGEL ONLINE, über die gesundheitlichen Folgen schlechter Luft berichten, nutzen sie dabei gern eine in wissenschaftlichen Studien verwendete Rechengröße: den „vorzeitigen Todesfall“. Darüber lässt sich streiten. Im Dezember 2017 erklärte der Epidemiologe und Mathematiker Peter Morfeld von der Ruhr-Universität Bochum auf der „Wissenswerte“, der Konferenz deutscher Wissenschaftsjournalisten, warum diese „vorzeitigen Todesfälle“ eine fragwürdige Einheit seien – „weder methodisch gerechtfertigt noch sinnvoll“. Auch bei der „Zeit“ legt