Achtung:

Großer Norma-Rückruf: Bakterien in Handcreme entdeckt - Achtung, kann zu Infektionen führen

Die Firma Heinrich Hagner GmbH & Co. ruft die Handcreme „Elcurina Intensiv Handcreme mit Sheabutter & Allantoin“ (Chargennummer: 00760) zurück. Sie wurde bei Norma-Filialen in acht Bundesländern vertrieben. Im Rahmen einer Eigenkontrolle sei vereinzelt eine erhöhte Anzahl von Bakterien der Art „Pluralibacter gergoviae“ festgestellt worden, teilte das Unternehmen mit. Sie können auf geschädigter Haut zu Infektionen oder Reizungen führen. Es seien lediglich Produkte mit der Chargennummer 00760 betroffen. Zunächst berichtete

Achtung, Fake News! Gesundheitsministerium warnt auf Twitter vor Falschmeldungen

In sozialen Medien wie Facebook und WhatsApp kursieren derzeit unzählige Informationen über das neuartige Coronavirus. Darunter seriöse Tipps und hilfreiche Hinweise, aber auch ebenso viele Gerüchte, Halbwahrheiten und Mythen. Und genau die lassen bei vielen Menschen die Sorgenfalten noch tiefer werden. Das Bundesgesundheitsministerium warnt die Bevölkerung nun eindringlich vor Falschnachrichten und Panikmache in der Corona-Krise. „Achtung Fake News“, schrieb das Ministerium am Samstag auf Twitter. Covid-19 Vorerkrankungen als Risiko: Welche Rolle

Achtung, Salmonellen-Gefahr: Hersteller ruft mehrere Nudelsorten zurück

Der Hersteller „Nudelmanufaktur Dieterich/ Hohenloher Landnudeln“ ruft mehrere Nudelsorten der Charge L1046 zurück. Die Produkte können möglicherweise mit Salmonellen verunreinigt sein. Demnach besteht beim Verzehr der rohen Produkte eine Gesundheitsgefahr durch Salmonellen. Werden die Nudeln entsprechend der Zubereitungsempfehlung gekocht, besteht keine Gefahr. Das berichtet das Verbraucherportal "Produktwarnung.eu". Betroffene Artikel Die betroffenen Nudeln wurden im Raum Oberrot-Hohenhardtsweiler in Baden-Württemberg verkauft. Produkt: Nudeln mit 35% EiSorten: Bandnudel N°9 und N°15, Wellenband, Spirelli,

Achtung: Gefährliches Hantavirus breitet sich aus – So schützen Sie sich

Warnung vor dem gefährlichen Hantavirus – Zahl der Infektionen steigt In diesem Jahr breitet sich das Hantavirus in verschiedenen Regionen Deutschlands besonders schnell aus. Der Erreger wird durch Kot, Speichel oder Urin von Rötelmäusen auf den Menschen übertragen und führt beim Menschen zu grippeähnlichen Symptomen. Dem Robert Koch-Institut wurden bereits 460 Fälle innerhalb dieses Jahres gemeldet. Gesundheitsexperten erklären, wie Sie sich schützen können. Derzeit kommt es vermehrt zu Hantavirus-Infektionen In

Haferbrei-Rückruf: Achtung, Verletzungsgefahr - Brei auch bei Aldi Nord verkauft

Das Unternehmen SchapfenMühle GmbH & Co. KG ruft bundesweit mehrere Porridge-Produkte, wie Haferbrei zurück. Ein technischer Defekt in einer Produktionsanlage kann nicht ausgeschlossen werden. Es besteht die Gefahr, dass sich Hartplastiksplitter in den Produkten befinden. Mehrere Handelsunternehmen, wie auch Aldi Nord führen die zurückgerufenen Artikel im Sortiment. Der Hersteller SchapfenMühle GmbH & Co. KG mit Sitz in Baden-Württemberg ruft folgende Artikel zurück: SCHAPFEN DINKEL PORRIDGE CRANBERRY KOKOS 260 G 10 FS, Mindesthaltbarkeitsdatum

Achtung beim Trinkwasser: Diesen häufigen Fehler beim Trinken von Leitungswasser unbedingt vermeiden

Bei diesem Fehler kann Trinkwasser zur Gesundheitsgefahr werden Zwar kann man hierzulande – im Gegensatz zu vielen anderen Ländern der Erde – einfach den Wasserhahn aufdrehen und seinen Durst mit sauberem Trinkwasser stillen. Doch auch bei uns sollte beim Umgang mit Leitungswasser einiges beachtet werden, um gesundheitliche Risiken zu vermeiden. Im Trinkwasser können Gesundheitsgefahren lauern Laut der Weltgesundheitsorganisation stellen Verunreinigungen im Trinkwasser ein Gesundheitsrisiko für immer mehr Menschen auf der

Achtung Rückruf: Diese Wurst wird aufgrund potenziellen Durchfall-Keimen  zurückgerufen

Rückruf gestartet: Rohwurst könnte E. Coli-Keime enthalten Die Hans Gasser GmbH aus dem österreichischen Mayrhofen hat eine Rückruf für die Rohwurst „Wilde Wurze“ gestartet. Laut dem Unternehmen könnte die Wurst mit Vero-/Shigatoxinbildenden Escherichia coli (VTEC/STEC) kontaminiert sein. Diese Keime können zu gesundheitlichen Problemen führen. Mögliche Kontamination mit gesundheitsgefährdenden Bakterien Die Hans Gasser GmbH aus Mayrhofen in Österreich ruft die Rohwurst „Wild Wurze“ zurück. Grund für den Rückruf ist eine mögliche

Achtung Rückruf: Diese Wurst wird wegen Keimbelastung zurückgerufen

Rückruf gestartet: Rohwurst könnte E. Coli-Keime enthalten Die Hans Gasser GmbH aus dem österreichischen Mayrhofen hat eine Rückruf für die Rohwurst „Wilde Wurze“ gestartet. Laut dem Unternehmen könnte die Wurst mit Vero-/Shigatoxinbildenden Escherichia coli (VTEC/STEC) kontaminiert sein. Diese Keime können zu gesundheitlichen Problemen führen. Mögliche Kontamination mit gesundheitsgefährdenden Bakterien Die Hans Gasser GmbH aus Mayrhofen in Österreich ruft die Rohwurst „Wild Wurze“ zurück. Grund für den Rückruf ist eine mögliche

Achtung: Lippenpflegestifte mit krebserregenden Inhaltsstoffen

Lippenpflege mit krebserregenden Mineralölkohlenwasserstoffen In der kalten Jahreszeit kommt es aufgrund der Witterung häufig zu trockenen oder auch aufgeplatzten Lippen. Um vorzubeugen, greifen viele Menschen auf Lippenpflegestifte zurück. Von manchen dieser Produkte gehen jedoch gesundheitliche Gefahren aus. Gesundheitsgefährdende Stoffe in Lippenpflege Für viele Menschen ist es selbstverständlich, stets einen Pflegestift für ihre Lippen zur Hand zu haben. Untersuchungen haben jedoch gezeigt, dass von manchen dieser Stifte eine große gesundheitliche Gefahr