alle

Wäre eine FFP2-Pflicht für alle hilfreich?

Bayern führt eine Pflicht ein, in bestimmten Situationen eine FFP2-Maske zu tragen. Viele Experten finden das an sich gut, manche aber auch weniger. Vor allem: Das Tragen einer solchen Maske will gekonnt sein. Ein Experte meint, dass man sich generell von der Vorstellung freimachen müsse, dass es eine einzige Maßnahme gibt, die das Risiko einer Infektion auf null senkt. Mehrere deutsche Experten halten die in Bayern beschlossene Pflicht zum Tragen

"Zulassung bedeutet nicht, dass sofort Impfstoff für alle bereitsteht"

Weltweit wird an einem möglichen Corona-Impfstoff geforscht – mehr als zehn Impfstoffkandidaten haben es bereits in die fortgeschrittene klinische Prüfung der Phasen 3 und 2 geschafft. Könnte die Schnelligkeit des globalen Impfstoffrennens zulasten der Sicherheit gehen? Dafür sieht Professor Klaus Cichutek, Präsident des Paul-Ehrlich-Insituts (PEI), keine Anzeichen. "Bei der Sorgfalt und der Bewertung der Daten werden keine Abstriche gemacht", sagte Cichutek im stern-Interview. Vergangene Woche gab das Firmenkonsortium Biontech/Pfizer bekannt, dass ihr

Arzt wendet sich an seine Kollegen: „Plötzlich spielen sich alle als Virologen auf“

In vielen Medienberichten melden sich in der Corona-Krise Ärzte zu Wort. Aber nicht jeder von ihnen ist ein Experte für Pandemien. Der bayerische Arzt Daniel Schölz fordert jetzt in einem viralen Facebook-Post seine Kollegen auf: Allgemeinmediziner sollten sich nicht als Virologen aufspielen. Sie sind überall. Geben Einschätzungen ab, wagen Prognosen, kritisieren die Entscheidungen der Politik. Mediziner erhalten in der aktuellen Corona-Krise vermutlich mehr Gehör als jemals zuvor, vor allem in

EU zu erleichtern virus Reiseverbote ab 1. Juli aber nicht für alle

Die Europäische Union am Donnerstag angekündigt, dass die Leichtigkeit, ein Verbot von nicht unbedingt erforderlichen Reisen auf den Kontinent, mit ausländischen Studierenden aus nicht-EU-Staatsangehörige, die in der Regel live, in Europa und in bestimmten hoch qualifizierten Arbeitskräften wahrscheinlich eine Befreiung von den coronavirus Einschränkungen ab 1. Juli. Nachdem der virus begann die Verbreitung in Europa im März, die EU allmählich erweitert, ein Verbot aller nicht unbedingt erforderlichen Reisen in den

Therapie während der Corona-Virus-Pandemie: 'Das ist neu für uns alle'

Es gibt eine Pandemie, und die Menschen sterben und was ist, wenn ich krank und meine Oma stirbt und ich verliere meinen job und ich hassen meine Kinder und ich laufen WC-Papier und die Wirtschaft tanks, und ich nie sehen meine Freunde und die Kliniken heruntergefahren und das ganze geht seit Monaten so? Kunden gegenüber saß, Therapeuten—oder suchen Sie durch eine computer-oder Handy-Bildschirm—diese Fragen und mehr, wie Sie navigieren durch

Nicht alle finden Trost, während "safe at home": Schutz der schwächsten von COVID-19

Sicher zu Hause ist nicht für jeden möglich während dieser COVID-19 Krise. Es ist wichtig, zu überdenken, was es bedeutet, „zu Hause“ und „sicher“—von der kommen-gehen von wesentlichen Arbeitnehmer, die potenziell aussetzen lieben jedes mal, wenn Sie öffnen Sie die vordere Tür, auf die viele Menschen in unserer Gemeinde, ohne eine Tür, weil Sie keinen stabilen Gehäuse. Frauen und Kinder Leben in Gewalt besonders gefährdet sind, unter Schutz-in-place-oder #StayHome Richtlinien.

Infizierte im Landkreis: Die aktuellen Zahlen für alle Kreise in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut hat eine neue Coronavirus-Karte im Internet veröffentlicht, die genau Aufschluss darüber gibt, welche Landkreise von der Epidemie besonders betroffen sind. Erstmals ist so ein Einblick bis auf Landkreisebene möglich. Corona-Epidemie: Hier geht es zur Landkreiskarte des Robert-Koch-Instituts Nach wie vor steigen die Zahlen an infizierten und verstorbenen Corona-Patienten stark an in Deutschland. Inzwischen sind Dutzende Tote in Folge des Coronavirus zu beklagen. Von der Epidemie sind insbesondere Nordrhein-Westfalen,

UNS wiegt Warnung gegen alle Reisen nach übersee

Der Trump-administration denkt über ein upgrade für seine bereits ernsthafte Warnung an die Amerikaner, die gegen alle internationalen Reisen wie die Corona-Virus-Ausbruch breitet sich aus. US-Beamte sagte am Donnerstag, das State Department könnte bald eine neue alert-drängen die Amerikaner nicht ins Ausland Reisen, unter keinen Umständen. Der Beamte Sprach unter der Bedingung der Anonymität, weil eine endgültige Entscheidung ist nicht gemacht worden und die Warnung könnte gemildert werden, auch wenn

Coronavirus Fällen treffen alle 50 US-Staaten, wie US-death toll tops 100

HealthDay News)—Coronavirus setzte seine schleichende Verbreitung in Amerika am Dienstag, als alle 50 Staaten gemeldeten Fälle und die Zahl der Todesopfer überstieg 100. Wie der Fall Graf kletterte Vergangenheit 6,000, das Trump Verwaltung geschoben, ein $850 Milliarden-Hilfspaket könnten auch 1.000 Dollar-Schecks an alle Amerikaner, zu stumpf die schwere der finanziellen Auswirkungen der Corona-Virus-Pandemie in diesem Land, CNN berichtet. Mittlerweile, staatlichen und lokalen Beamten im ganzen Land weiter, um die temporäre

Pharmazeutische Dienstleistungen – nicht alle unter einem Hut?

Tim Steimle von der Techniker Krankenkasse vermisst die Möglichkeit, mit Apotheken allein direkte Selektivverträge zu pharmazeutischen Dienstleistungen schließen zu können. Komme das VOASG, würden die Selbstverwaltungen GKV-Spitzenverband und DAV die Dienstleistungen verhandeln. „Manchmal ist es leichter, das direkt auszuhandeln“, so der Apotheker. DGOP-Präsident Klaus Meier sieht solche Selektivverträge jedoch nicht unkritisch. Pharmazeutische Dienstleistungen: Wie können sie sinnvoll aussehen? Wer soll Ideen entwickeln? Wie werden sie vergütet und wer entscheidet darüber?