arbeitet

Covid-19: Auf der Suche nach Impf-Nebenwirkungen – so arbeitet das Paul-Ehrlich-Institut

Die Corona-Impfstoffe wurden in Rekordzeit entwickelt. Seither werden fleißig die Ärmel hochgekrempelt und Spritzen gesetzt, damit möglichst viele Menschen gegen das Virus immun werden und die Pandemie ausläuft. Das lief nicht nur glatt. Erst war der Impfstoff knapp, später sorgten Nachrichten zu Impf-Nebenwirkungen für Furore. Im Zusammenhang mit dem Impfstoff von Astrazeneca kam es beispielsweise zu seltenen Fällen von Sinusvenenthrombosen, Israel berichtet von Herzmuskelentzündungen nach Impfungen mit dem mRNA-Impfstoff von Biontech.

Corona-Pandemie: Konzern arbeitet an 2,50-Euro-Impfstoff

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 14 Millionen Menschen haben sich bisher mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 202.442 davon in Deutschland. Die USA melden nahezu täglich neue Rekordzahlen. Der Pharmakonzern AstraZeneca plant, bis Ende des Jahres einen Coronavirus-Impfstoff auf den Markt zu bringen. Dieser soll weltweit "zum Selbstkostenpreis" erhältlich sein, wie der Chef des Unternehmens, Pascal Soriot, am Dienstag dem französischen Radiosender RTL sagte. Eine Einheit soll

Canned laughter arbeitet, findet Studium von 'Vater-Witze'

Hinzufügen canned laughter Ende eine Pointe erhöht, wie lustig finden wir einen Witz, aber nicht so viel wie real lachen, findet eine neue UCL-led-Studie. Die Forschung, veröffentlicht in der Aktuellen Biologie, schaute, um festzustellen, ob die Präsenz und Intensität des Lachens erhöht unsere Wahrnehmung von, ob oder nicht ein Witz war lustig, oder, wie lustig es war. In der Studie, 40, Stöhnen würdig ‚Vater-Witze‘ gegeben wurden, eine baseline-Humor rating zwischen