Arterienverkalkung:

Arteriosklerose: Turbulenzen im Blutstrom fördern Entstehung einer Arterienverkalkung – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Entdeckt: Neuer Risikofaktor für Arterienverkalkung Bei rund neun von zehn Personen, die unter chronischen Durchblutungsstörungen leiden, liegt eine Arterienverkalkung (Arteriosklerose) vor, also eine schadhafte Verengung der Blutbahnen, die schwerwiegende Folgen für Herz, Gehirn, Niere und andere Organe oder Körperregionen haben kann. Während die Auswirkungen eines solchen Engpasses in den Gefäßen gut bekannt sind, sind die genauen Ursachen und Risikofaktoren zum Teil noch ungeklärt. Ein internationales Forschungsteam entdeckte nun, dass Unregelmäßigkeiten

Arterienverkalkung: Blutplättchen, Entzündung und ein Schelm protein verschwören sich gegen das Herz

Die Lipid-Hypothese der koronaren Herzkrankheit hat sich lange gehalten, dass ein hohes Maß an Cholesterin ist, die ursächliche Faktor der Atherosklerose, sondern eine Gruppe von New Yorker Wissenschaftler ist, die ein starkes argument für die Thrombozyten als Auslöser einer Arterie-schädigende Entzündungsreaktion. Herz-Krankheit ist ein Begriff, der bezieht sich auf eine Vielzahl von komplexen Bedingungen am häufigsten verwendet, um zu definieren, koronare Herzkrankheit oder Arteriosklerose. Die Bedingung ist eine führende Ursache