aus

Charité setzt Impfungen mit AstraZeneca bei Frauen unter 55 aus

Die Berliner Universitätsklinik Charité stoppt bis auf Weiteres alle Impfungen ihrer Mitarbeiterinnen unter 55 Jahren mit dem Vakzin des Herstellers AstraZeneca. Dabei handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme. Auch im Kreis Euskirchen werden am Dienstag Frauen unter 55 Jahren weiterhin nicht mit AstraZeneca geimpft. Ofenbar berät aktuell die Ständige Impfkommission, „ob aufgrund der Meldungen der vergangenen 10 Tage, eine erneute Anpassung der Impfempfehlung erforderlich ist“. Die Berliner Universitätsklinik Charité stoppt

Umstrittene Geschäfte mit Corona-Masken: CSU-Abgeordneter Nüßlein tritt aus Partei aus

Berichte: Nüßlein aus CSU ausgetreten Der unter dem Verdacht der Bestechlichkeit stehende CSU-Bundestagsabgeordnete Georg Nüßlein tritt nach Worten von Generalsekretär Markus Blume aus der Partei aus. Zuvor hatte die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" über den Rückzug berichtet. Das Präsidium der Christsozialen "nimmt die Entscheidung zur Kenntnis, seine Mitgliedschaft in der CSU zu beenden", so Blume. Er orderte von Nüßlein, auch sein Bundestagsmandat niederzulegen und Wiedergutmachung zu betreiben. Nüßlein legte bereits sein Amt als

Wenn aus einem allergischen Schnupfen mehr wird

Pollenallergiker sind durch Heuschnupfen in der Lebensqualität beeinträchtigt. Sind die Schleimhäute zu lang entzündet und geschwollen, kann sich noch eine Nebenhöhlenentzündung aufsatteln – und das gar nicht so selten! Es kribbelt in der Nase und juckt in den Augen? Hilfe, die Pollen sind wieder am Start – ganz unbeeindruckt von Abstandsregeln und Homeoffice. Äußerlich zeigt sich die pollenbedingte Rhinitis primär mit den Symptomen Niesen, klarer Fließschnupfen und Bindehautentzündung. Darüber hinaus

Österreich: Ab März kostenlose Laientests aus der Apotheke

Während in Deutschland die Abgabe von SARS-CoV-2-Antigentests an Laien immer noch nicht in die Gänge kommt, ist Österreich schon einen großen Schritt weiter. Dort ist die Abgabe von Schnelltests an Laien nicht nur schon seit Längerem gang und gäbe, ab März soll sogar jedermann bis zu fünf Testkits pro Monat kostenlos in der Apotheke erhalten. In Österreich setzt man beim Weg hin zu mehr Normalität in der Corona-Pandemie neben dem

RKI meldet 8072 Neuinfektionen – Fälle aus NRW nachgemeldet

Mehr als 8000 Corona-Neuinfektionen in Deutschland Die deutschen Gesundheitsämter haben dem Robert Koch-Institut (RKI) 8072 Corona-Neuinfektionen binnen eines Tages gemeldet. Außerdem wurden 813 neue Todesfälle innerhalb von 24 Stunden verzeichnet, wie aus Zahlen des RKI vom Mittwoch hervorgeht. In diesen aktuellen Zahlen sollten auch 600 Nachmeldungen von Neuinfektionen aus Nordrhein-Westfalen enthalten sein, die laut RKI am Vortag gefehlt hatten. Vor genau einer Woche hatte das RKI 9705 Neuinfektionen und 975 neue

Wie stellt man Kapseln aus Fertigarzneimitteln her?

Manche Rezepturen enthalten Wirkstoffe, die nicht als Rezeptursubstanz erhältlich sind. Dann kommen Fertigarzneimittel zum Einsatz. Wie die Herstellung von niedrigdosierten Kapseln aus Fertigarzneimitteln erfolgt, verrät unsere Rezepturexpertin von ptaheute.de, Dr. Annina Bergner. In letzter Zeit hat ptaheute.de von seinen Leser:innen einige Anfragen zur Herstellung niedrig dosierter Kapseln für Säuglinge bekommen. Der benötigte Wirkstoff war jeweils nicht als Rezeptursubstanz erhältlich, die Herstellung musste daher aus einem Fertigarzneimittel erfolgen. Anhand folgender Verschreibung

Warten auf Schnelltests aus der Apotheke

Die Industrie- und Handelskammer sowie die Handwerkskammer Südthüringen haben eine Initiative gestartet, um den Komplett-Lockdown der Wirtschaft zu verhindern. Dabei wollen sie unter anderem den Unternehmen die Möglichkeit bieten, selbst Antigen-Schnelltests auf SARS-CoV-2 durchzuführen – auch unter Mitwirkung der Apotheken. Doch dies scheitert derzeit daran, dass die Abgabe der Tests an Unternehmen durch die Medizinprodukte-Abgabeverordnung untersagt ist. „Produktivität und Infektionsschutz lassen sich auch in kritischen Pandemiephasen gut kombinieren, sofern entsprechende Richtlinien

Apotheker aus Wisconsin zerstört absichtlich 500 Impfstoffdosen

Im US-Bundesstaat Wisconsin wurde ein Apotheker verhaftet, nachdem er 500 Dosen des Coronavirus-Impfstoffes absichtlich aus einem Kühler genommen hat. Da der Impfstoff kalt gelagert werden muss, wurde er dadurch zerstört. Sein Motiv ist derzeit noch unklar. Ein ehemaliger Mitarbeiter einer Krankenhausapotheke im US-Bundesstaat Wisconsin ist festgenommen worden, weil er rund 500 Dosen eines Coronavirus-Impfstoffes ruiniert haben soll. Erste Ermittlungen hätten ergeben, dass der Verdächtige den Impfstoff vorsätzlich aus der Kühlung genommen und

Wegen kritischer Corona-Berichte aus Wuhan: Journalistin Zhang Zhan zu vier Jahren Haft verurteilt

Die Coronavirus-Pandemie hält Deutschland weiter fest im Griff. Die ersten Impfungen gegen das Coronavirus lassen jetzt viele hoffen. Das Niveau der Neuinfektionen bleibt weiterhin hoch. Alles Wichtige zur Coronavirus-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Topmeldungen zur Coronavirus-Pandemie am 29. Dezember Verband schlägt Alarm: Kliniken können Gehälter bald nicht mehr zahlen (06.10 Uhr) Dramatische Lage in Dresden: "Wir haben einen Stau von Hunderten Toten" (20.48 Uhr) Corona im

"Absolut verantwortungslos": Briten flüchten in Scharen aus London

Weihnachten fällt in diesem Jahr aus – zumindest für viele Einwohner, die im Südosten des Vereinigten Königreiches und der Millionenmetropole London leben. Wegen einer neuen, deutlich ansteckenderen Corona-Mutation gilt in diesen Teilen des Landes nun wieder eine weitreichende Ausgangssperre. Sämtliche nicht-essenziellen Geschäfte wurden kurzerhand geschlossen. Seit Mitternacht sind die Bewohner zudem aufgefordert, zu Hause zu bleiben und sämtliche Kontakte zu vermeiden. Und das kurz vor den Weihnachtsfeiertagen. Kein Wunder, dass