Briten

Wussten angeblich nichts von einer Pandemie: Briten überraschen mit Party-Ausrede

Die Corona-Pandemie hat die ganze Welt weiterhin fest im Griff. Am kommenden Dienstag berät sich Bundeskanzlerin Merkel mit den Länderchefs über eine Verschärfung des Lockdowns. Alles Wichtige zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Top-News zur Corona-Pandemie am 18. Januar 2021 SPD-Ministerpräsidenten und Söder für Lockdown-Verlängerung bis Mitte Februar (16.35 Uhr) Merkel und Länderchefs treffen sich schon heute mit Experten – auch Forscher aus Großbritannien dabei (14.45

Viele Briten wollen im Januar auf Alkohol verzichten – und greifen stattdessen zu Marihuana

Im Januar sind viele Menschen noch von guten Vorsätzen beseelt. Sie wollen mehr Sport machen, abnehmen, einen Monat lang vegan leben – oder vier Wochen auf Alkohol verzichten. "Dry January" nennt sich der alkoholfreie Jahresbeginn und ist bei vielen schon fast Tradition. In Großbritannien hat das jetzt aber zu einem überraschenden Effekt geführt. Denn wie ein professioneller Marihuana-Dealer der britischen Zeitung "Metro" berichtete, ersetzen viele Briten das abendliche Glas Wein

"Absolut verantwortungslos": Briten flüchten in Scharen aus London

Weihnachten fällt in diesem Jahr aus – zumindest für viele Einwohner, die im Südosten des Vereinigten Königreiches und der Millionenmetropole London leben. Wegen einer neuen, deutlich ansteckenderen Corona-Mutation gilt in diesen Teilen des Landes nun wieder eine weitreichende Ausgangssperre. Sämtliche nicht-essenziellen Geschäfte wurden kurzerhand geschlossen. Seit Mitternacht sind die Bewohner zudem aufgefordert, zu Hause zu bleiben und sämtliche Kontakte zu vermeiden. Und das kurz vor den Weihnachtsfeiertagen. Kein Wunder, dass

Zehntausende Briten stürmen Strände trotz Corona - Lage teils nicht mehr beherrschbar

Trotz Corona-Pandemie sind am Donnerstag Zehntausende Briten an die Küsten im Süden ihres Landes gestürmt. In Bournemouth mussten die Einsatzkräfte sogar einen "ernsten Zwischenfall" auslösen, weil die Lage nicht mehr beherrschbar war. Das gibt den Einsatzkräften mehr Rechte und Abstimmungsmöglichkeiten. Lesen Sie mehr zum Coronavirus im News-Ticker von FOCUS Online. Solche Menschenmengen habe es sonst nur an den Feiertagen gegeben, teilten Vertreter der Stadt mit. "Wir sind absolut entsetzt über