Corona-Pandemie:

Corona-Pandemie: Es wird nicht den einen Impfstoff für Deutschland geben

Das Coronavirus breitet sich in Europa wieder stark aus – teilweise stärker als beim ersten Mal. Am Montag wurden in Deutschland wieder mehr als 1200 Neuinfektionen gemeldet, der R-Wert liegt weiterhin über der kritischen Marke von 1. Alle Entwicklungen zur Corona-Pandemie in Deutschland und der Welt im News-Ticker. Die Ständige Impfkommission (Stiko) beim Robert Koch-Institut erwartet, dass es in Deutschland mehrere unterschiedliche Impfstoffe gegen das neuartige Coronavirus geben wird. Dies

Corona-Pandemie: RKI hält Impfstoff-Verfügbarkeit bis Herbst für möglich

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem: Mehr als 20 Millionen Menschen haben sich bislang weltweit mit dem Coronavirus infiziert, 217.768 davon in Deutschland. Das Robert Koch-Institut hält es für möglich, dass ein Impfstoff gegen das Coronavirus noch in diesem Jahr eingesetzt werden kann. So schreibt das RKI in einer Mitteilung: "Vorläufige Prognosen lassen die Verfügbarkeit eines Impfstoffs (gegebenenfalls mehrerer) bis Herbst 2020 möglich erscheinen." Laut einer Liste der Weltgesundheitsorganisation

Corona-Pandemie: 1226 Neuinfektionen in Deutschland - Höchstwert seit Mai

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem: Mehr als 20 Millionen Menschen haben sich bislang weltweit mit dem Coronavirus infiziert, 217.768 davon in Deutschland. Die Zahl der täglich gemeldeten Neuinfektionen in Deutschland hat den höchsten Wert seit Anfang Mai erreicht. Die Gesundheitsämter in Deutschland haben nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 1226 neue Corona-Infektionen innerhalb eines Tages gemeldet. Höher lag der Wert zuletzt am 09. Mai mit 1251 registrierten Neuinfektionen.

Corona-Pandemie: Mehr als fünf Millionen Corona-Fälle in den USA

Die Corona-Pandemie hält die Welt in Atem: Mehr als 19 Millionen Menschen haben sich bisher weltweit mit dem Coronavirus infiziert, 215.460 davon in Deutschland. In den USA haben sich bislang mehr als fünf Millionen Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Das geht aus Daten der Johns Hopkins University vom Sonntag hervor. Die USA sind das mit Abstand am stärksten von der Coronavirus-Krise betroffene Land der Welt. Mehr als 162.000 Menschen sind

Corona-Pandemie: Konzern arbeitet an 2,50-Euro-Impfstoff

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 14 Millionen Menschen haben sich bisher mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 202.442 davon in Deutschland. Die USA melden nahezu täglich neue Rekordzahlen. Der Pharmakonzern AstraZeneca plant, bis Ende des Jahres einen Coronavirus-Impfstoff auf den Markt zu bringen. Dieser soll weltweit "zum Selbstkostenpreis" erhältlich sein, wie der Chef des Unternehmens, Pascal Soriot, am Dienstag dem französischen Radiosender RTL sagte. Eine Einheit soll

Corona-Pandemie: Was bringen die Maßnahmen gegen das Virus wirklich? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

COVID-19: Analyse zeigt deutlich die Wirkung der unterschiedlichen Corona-Maßnahmen Kontaktverbote, Ausgehbeschränkungen, geschlossene Kitas und Schulen: Seit Mitte März galten beziehungsweise gelten in Deutschland drastische Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie. Doch was wird damit erreicht? Das zeigen Simulationen eines Forschungsteams. Erst kürzlich hat das Bundesverfassungsgericht die Verlängerung der Corona-Maßnahmen abgelehnt. Viele Menschen hierzulande werden dieses Urteil begrüßen, denn laut einer Umfrage werden manche der Maßnahmen, wie das Kontaktverbot, immer häufiger in

Trotz Corona-Pandemie: Konzern will zwei Kliniken in die Kurzarbeit schicken – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Heftige Kritik: Privater Klinikkonzern beantragt Kurzarbeit Der private Klinikkonzern Asklepios meldet für zwei Kliniken in Goslar und Seesen Kurzarbeit an. Grund hierfür sei die Absage von planbaren Operationen aufgrund der Coronavirus Pandemie und das Freihalten von Betten für COVID-19-Patientinnen und -Patienten. Der Berufsverband für Ärztinnen und Ärtzte Marburger Bund kritisierte das Verhalten des Konzerns scharf. Der Marburger Bund Niedersachsen kritisiert die Anmeldung für Kurzarbeit in den Asklepios Harzkliniken Goslar und