Darmflora

Darmflora: Haushaltschemikalien beeinflussen Darmmikrobiom – Heilpraxis

Darmflora bei Kindern durch Kontakt mit Chemikalien beeinflusst Die Bedeutung der Darmflora für die menschliche Gesundheit ist in den vergangenen Jahren verstärkt in den Fokus gerückt. In einer neuen Studie wurde nun deutlich, dass der Kontakt mit verschiedenen weit verbreiteten Chemikalien die Darmflora bei Kindern massiv beeinflussen kann. In der aktuellen Studie konnte zum ersten Mal eine Korrelation zwischen der Konzentration von Bakterien und Pilzen im Magen-Darm-Trakt von Kindern und

Darmflora beeinflusst Schwere eines Schlaganfalls

Unsere Darmflora beeinflusst das Gehirn. Ist sie geschädigt, kann dies Krankheiten zur Folge haben, unter anderem auch Schlaganfälle. Auch die Schwere eines Schlaganfalls hängt mit der Darmflora zusammen, wie Wissenschaftler der Universität Duisburg Essen berichten. Die meisten Schlaganfälle sind ischämisch. Das heißt: Das Gehirn wird durch eine blockierte Arterie nicht ausreichend mit Blut und Sauerstoff versorgt; Hirnzellen sterben ab. Seit einigen Jahren weiß man, dass die Darmflora am Ausmaß und

Geben Milliarden von lebenden Bakterien zu steigern, die Darmflora von Frühgeborenen

Die Steigerung der Milch von Frühgeborenen mit gesunden Bakterien mögen geholfen haben, die Hälfte der Anzahl der schweren Darm-Probleme und Infektionen, entsprechend der neuen Forschung, geführt von der Norfolk und Norwich University Hospital, und mit der University of East Anglia. Forscher an der NNUH, Quadram-Institut und UEA überprüft die Ergebnisse von fast 1000 sehr Frühgeburten, die zugelassen wurden, um die Neugeborenen-Intensivstation (NICU) über einen Zeitraum von 10 Jahren. Im Januar

Nicht nur Antibiotika: Rund jedes vierte Medikament zerstört unsere Darmflora

Neue schädliche Nebenwirkung bei jedem vierten Medikament entdeckt Antibiotika sind bekanntermaßen ein Bakterienkiller, die sowohl nützliche als auch schädliche Bakterien bekämpfen. Eine aktuelle Studie offenbarte nun, dass darüber hinaus mehr als jedes vierte Medikament die natürlicherweise im menschlichen Darm vorkommenden Bakterien beeinflusst. Diese bislang unbekannte Nebenwirkung könne sich langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken und darüber hinaus zur Entwicklung einer Antibiotikaresistenz beitragen, ohne Antibiotika einzunehmen. Ein Europäisches Forschungsteam des „European

Forschung: Viele bekannte Medikamente zerstören langsam die Darmflora

Neue schädliche Nebenwirkung bei jedem vierten Medikament entdeckt Antibiotika sind bekanntermaßen ein Bakterienkiller, die sowohl nützliche als auch schädliche Bakterien bekämpfen. Eine aktuelle Studie offenbarte nun, dass darüber hinaus mehr als jedes vierte Medikament die natürlicherweise im menschlichen Darm vorkommenden Bakterien beeinflusst. Diese bislang unbekannte Nebenwirkung könne sich langfristig negativ auf die Gesundheit auswirken und darüber hinaus zur Entwicklung einer Antibiotikaresistenz beitragen, ohne Antibiotika einzunehmen. Ein Europäisches Forschungsteam des „European

Erforscht: Das Geheimnis des gesunden Herzens verbirgt sich in einer intakten Darmflora

Wirkt sich das Darmmikrobiom auf die Gesundheit des Herzens aus? Wenn Menschen älter werden, versteifen sich im Laufe der Zeit ihre Blutgefäße auf eine natürliche Art und Weise. Dies erhöht das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Forschende wollten jetzt herausfinden, warum diese Versteifung der Blutgefäße auftritt. Dabei stellten sie fest, dass Veränderungen des Darmmikrobioms mit zunehmendem Alter negative Auswirkungen auf die Gefäßgesundheit haben. Bei einer aktuellen Untersuchung der University of Colorado Boulder