DAV-Rezeptursommer

DAV-Rezeptursommer steht vor der Tür

Es ist bald wieder Rezeptursommer: Am 14. Juni startet die digitale Fortbildungsreihe des Deutschen Apotheker Verlags. Sie umfasst acht Online-Vorträge zu Rezepturproblemen: von der richtigen Konservierung, über die Auswahl der Ausgangsstoffe und pädiatrische Suspensionen bis hin zur Nahinfrarotspektroskopie und Fragen der Plausibilitätsprüfung.   Apotheker und PTA stellen in Deutschland jährlich rund 13 Millionen Rezepturarzneimittel her, um Versorgungslücken zu schließen, die durch Industriepräparate nicht abgedeckt werden. Diese hohe Zahl verdeutlicht die therapeutische

DAV-Rezeptursommer 2020

Damit Sie sich auch in Coronazeiten zum Thema Rezeptur informieren können, findet der DAV-Rezepturgipfel in diesem Jahr online in Form von sechs digitalen Vorträgen statt.  Apotheker und PTA stellen in Deutschland jährlich rund 13 Millionen Rezepturarzneimittel her, um Versorgungslücken zu schließen, die durch Industriepräparate nicht abgedeckt werden. Diese hohe Zahl verdeutlicht die therapeutische Notwendigkeit patientenindividueller Einzelanfertigungen sowie die Unverzichtbarkeit der offizinellen Arzneimittelherstellung. Rechtliche Vorgaben, hohe Qualitätsansprüche und komplexe pharmazeutische Entscheidungen

DAV-Rezeptursommer 2020

Damit Sie sich auch in Coronazeiten zum Thema Rezeptur informieren können, findet der DAV-Rezepturgipfel in diesem Jahr online in Form von sechs digitalen Vorträgen statt.  Apotheker und PTA stellen in Deutschland jährlich rund 13 Millionen Rezepturarzneimittel her, um Versorgungslücken zu schließen, die durch Industriepräparate nicht abgedeckt werden. Diese hohe Zahl verdeutlicht die therapeutische Notwendigkeit patientenindividueller Einzelanfertigungen sowie die Unverzichtbarkeit der offizinellen Arzneimittelherstellung. Rechtliche Vorgaben, hohe Qualitätsansprüche und komplexe pharmazeutische Entscheidungen