Deutschland

Spahn setzt Anreize für Schutzmasken-Produktion in Deutschland

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will angesichts des anhaltenden Mangels an Schutzkleidung und -masken Anreize setzen, um die Produktion dieser wichtigen Güter wieder nach Deutschland zu holen. Er verspricht eine Abnahmegarantie bis Ende 2021. Deutschland verfügt im internationalen Vergleich über eine hohe Versorgungsdichte mit Intensivbetten in Krankenhäusern – doch den Ärzten und Pflegern, die hier COVID-19-Patienten behandeln könnten, fehlt es an Schutzausrüstung. Nicht besser sieht es in den Arztpraxen aus. Ein

Coronavirus (COVID-19): Neuinfektionen in Deutschland konstant – Testkapazitäten ausgeschöpft – USA doppelt so viel Infektionen wie China (Update) – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Corona-Pandemie: USA, Italien und Spanien schwer betroffen Update: 31.03.2020, 12:45 Uhr In Deutschland scheint sich statt einer exponentiellen Wachstumsrate an COVID-19-Neuerkrankungen ein konstanter Zuwachs einzustellen. So wurden vom Robert Koch-Institut (RKI) 4.615 SARS-CoV-2-Neuinfektionen vom 30.03.2020 auf den 31.03.2020 gemeldet. Dieser Zuwachs entspricht in etwa der Anzahl der vorherigen Tage, was auf einen ersten Erfolg der Eindämmungsmaßnahmen hindeutet. Währenddessen spitzt sich die Lage in den USA, Italien und Spanien immer drastischer

Deutschland nimmt 47 weitere Corona-Patienten aus Italien auf

Deutschland will weitere schwer erkrankte Corona-Patienten aus Italien aufnehmen. Das Auswärtige Amt berichtete am Donnerstagabend auf Twitter von Zusagen aus verschiedenen Bundesländern zur Behandlung von 47 Intensivpatienten. Außenminister Heiko Maas (SPD) schrieb dazu unter italienischer Flagge: „Wir stehen an der Seite unserer Freundinnen & Freunde.“ Beteiligt sind unter anderem Kliniken in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen, Hessen und Berlin. In anderen Bundesländern werden Intensivpatienten aus Frankreich und Italien bereits behandelt. Beide Länder sind

Anstieg um fast 6000: Mehr als 43.000 Corona-Infizierte in Deutschland

Die Zahl der Corona-Infizierten in Deutschland ist innerhalb der letzten 24 Stunden so stark gestiegen wie noch nie. Sie wuchs um knapp 6000 Fälle auf 43.071. Die Zahl der Todesfälle stieg wiederum um 59 auf 266 – auch dies der stärkste Anstieg seit Beginn der Krise. Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 43.071, 266 Todesfälle Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder. Baden-Württemberg: 8441 (76

Corona: Mehr als 4000 Neuinfektionen in Deutschland - Zahl der Todesfälle steigt auf 207

Die Zahl der bestätigten Corona-Fälle in Deutschland ist auf mehr als 37.000 gestiegen. Insgesamt wuchs die Zahl in den vergangenen 24 Stunden um 4291 Infizierte. Es gibt mittlerweile 207 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus – 51 mehr als am Vortag. Zahl bestätigter Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt auf 37.179, 207 Todesfälle Sie finden hier die aktuell gemeldeten Zahlen der Gesundheitsministerien der Länder. Baden-Württemberg: 7252 (56 Todesfälle) Bayern: 7289 (41 Todesfälle)

Infizierte im Landkreis: Die aktuellen Zahlen für alle Kreise in Deutschland

Das Robert-Koch-Institut hat eine neue Coronavirus-Karte im Internet veröffentlicht, die genau Aufschluss darüber gibt, welche Landkreise von der Epidemie besonders betroffen sind. Erstmals ist so ein Einblick bis auf Landkreisebene möglich. Corona-Epidemie: Hier geht es zur Landkreiskarte des Robert-Koch-Instituts Nach wie vor steigen die Zahlen an infizierten und verstorbenen Corona-Patienten stark an in Deutschland. Inzwischen sind Dutzende Tote in Folge des Coronavirus zu beklagen. Von der Epidemie sind insbesondere Nordrhein-Westfalen,

Deutschland stockt der Intensivstation-und Krankenhaus-Kapazitäten in der virus-Bekämpfung

Deutsche Staats-und Bundesregierungen angekündigt, Schritte Mittwoch zur Steigerung der medizinischen Leistungsfähigkeit als das Land gegen ein Montage-Corona-Virus-Ausbruch, der Planung bis zur Doppel-intensive respiratory care und requirieren neue Räume für die Behandlung. „Doppeln“ (intensive respiratory care Betten) ist das Ziel, und die Bundesländer wurden aufgefordert, zu diesem plan,“ Regierung-Sprecherin Ulrike Demmer sagte. Deutschland hat derzeit rund 25.000 Intensivbetten mit respiratorischer Kapazität und Berlin bestellt hat Tausende von neuen Atemschutzgeräten zu steigern,

278.000 Virus-Tote in Deutschland? Wie der Top-Virologe seine Zahl meint

Der Chef-Virologe der Charité hält es für möglich, dass in Deutschland langfristig eine Viertelmillion Menschen am Coronavirus sterben werden. Auch Andreas Gassen von der Kassenärtztlichen Bundesvereinigung geht von einer „Durchseuchung“ der Gesellschaft aus. Bedrohlich sei das jedoch nicht. Das Virus werde sich erst dann nicht weiter verbreiten, wenn zwei von drei Menschen zumindest vorübergehend immun seien, weil sie die Infektion schon hinter sich hätten, sagte Christian Drosten, Direktor des Instituts

117 Fälle in Deutschland: Was Behörden wegen des Coronavirus veranlassen dürfen

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus – das führt auch hierzulande zu weitreichenden Einschränkungen im Alltag. Das Infektionsschutzgesetz lässt eine Vielzahl von Maßnahmen zu – von denen einzelne auch bereits angewandt werden. Immer neue Infizierte mit dem Coronavirus sorgen für Unsicherheit in der Bevölkerung. Bundesinnenminister Horst Seehofer bringt nun auch das Abriegeln von Städten ins Spiel – allerdings erst als "letztes Mittel". Bisher gibt es laut Robert-Koch-Institut 117 Infizierte in

Coronavirus in Europa: So wappnet sich Deutschland gegen die Lungenkrankheit

Die neue Lungenkrankheit, die durch das Coronavirus ausgelöst wird, hat inzwischen auch Europa erreicht: Am Freitag bestätigte das französische Gesundheitsministerium drei Verdachtsfälle, unter anderem in der Hauptstadt Paris. Alle Patienten sollen sich zuvor in China aufgehalten haben. Dort liegt die Zahl nachgewiesener Infektionen nach Behördenangaben inzwischen bei rund 900, mehr als 40 Patienten sind gestorben. Nachweise wurden auch aus anderen asiatischen Ländern wie Japan, Thailand, Vietnam, Singapur und Taiwan gemeldet. In