Drogenmissbrauch

Drogenmissbrauch während der Schwangerschaft kann zu diabetes bei Kindern später im Leben

Daten aus den USA zeigen, dass zwischen 5 bis 10 Prozent der Mütter verbrauchen Psychostimulanzien (wie Amphetamin, Kokain oder Methamphetamin) während der Schwangerschaft. Neben den negativen Auswirkungen auf die Entwicklung des Gehirns, viele Babys geboren von Drogen missbrauchen Mütter präsentieren mit unausgewogenen Blutzuckerspiegel, die statistisch betrifft mehr weibliche Neugeborene. Die Studie, basierend auf Beobachtungen bei Menschen und führte in Maus-Modellen untersucht, ob die Mechanismen, die zugrunde liegenden Mangel Glukose-Stoffwechsel sind