dürfen

Arbeitsunfähigkeit: Was dürfen Krankgeschriebene? – Heilpraxis

Krankschreibung: Was Betroffenen erlaubt ist Magenverstimmung, Rückenschmerzen, Erkältung: Viele Menschen, die eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten haben, wissen nicht, was sie tun dürfen und bleiben vorsichtshalber zuhause. Doch häufig muss dies nicht sein. Fachleute erklären, was für Krankgeschriebene erlaubt ist. Etwa 40 Millionen Mal im Jahr wird der „gelbe Schein“ – die Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit – in Deutschland ausgestellt, schreibt der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) auf seiner Webseite. Doch was darf

Dürfen Fachärzte Corona-Impfstoffe beziehen?

Auch wenn der Corona-Impfstart in den Praxen offenbar weitgehend geglückt ist: Die Apotheken haben es derzeit nicht leicht. Praktisch jede Woche müssen sie neu ausloten, welche Bestellungen sie beliefern dürfen und welche nicht. Eine Frage, die in diesem Zusammenhang immer wieder auftaucht: Sind Fachärzte berechtigt, COVID-19-Impfstoffe zu beziehen? DAZ.online fasst die aktuelle Lage zusammen. Zum Impfstart war die Botschaft an Apotheken und Praxen deutlich: Angesichts der anfänglich sehr begrenzten Liefermengen

Herzgesundheit: Wie viele Eier dürfen gegessen werden? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Wie hoch darf der Eier-Konsum sein? Das Frühstück ist eine Mahlzeit, die laut Fachleuten nicht ausgelassen werden sollte. Viele Menschen sind sich jedoch nicht sicher, wie viele Eier gegessen werden dürfen, da diese reich an gesättigten Fettsäuren und Cholesterin sind. Eine Ernährungsberaterin gibt Auskunft. Der Verzehr von Eiern und dessen Auswirkung auf die Gesundheit des Menschen sind schon seit langem Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen und Diskussionen. Eier können zwar eine gute

Die elektiven Operationen werden dürfen in australischen Krankenhäusern nun? Das hängt davon ab,

Der Australische Premierminister Scott Morrison hat angekündigt, einige elektive Operation kann beginnen, wieder in private Krankenhäuser, wie es wird klar, das Gesundheits-system wird die Bewältigung der zusätzlichen coronavirus Nachfrage. Er sagte in dieser Woche „Kategorie 2 oder gleichwertige Verfahren in den privaten Sektor, und in der gewählten Kategorie 3 und andere Verfahren, einschließlich aller IVF“ neu starten können. Was bedeutet das für Sie? Es hängt alles davon ab, welche Kategorie

Kleinere Geschäfte dürfen öffnen, Schulen bleiben zu

Nach Fortschritten in der Bekämpfung des Coronavirus dürfen kleine Geschäfte in Deutschland wieder öffnen. Die Schulen bleiben dagegen für die meisten erst einmal dicht. Nur für einige Jahrgänge gibt es ab dem 4. Mai wieder Unterricht. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Ministerpräsidenten der Länder verständigten sich am Mittwoch außerdem darauf, dass die wegen der Pandemie verhängten Kontaktbeschränkungen bis mindestens zum 3. Mai verlängert werden. Am heutigen Mittwoch haben sich

117 Fälle in Deutschland: Was Behörden wegen des Coronavirus veranlassen dürfen

Das Coronavirus breitet sich in Deutschland weiter aus – das führt auch hierzulande zu weitreichenden Einschränkungen im Alltag. Das Infektionsschutzgesetz lässt eine Vielzahl von Maßnahmen zu – von denen einzelne auch bereits angewandt werden. Immer neue Infizierte mit dem Coronavirus sorgen für Unsicherheit in der Bevölkerung. Bundesinnenminister Horst Seehofer bringt nun auch das Abriegeln von Städten ins Spiel – allerdings erst als "letztes Mittel". Bisher gibt es laut Robert-Koch-Institut 117 Infizierte in

Dürfen Apotheken Zuzahlungsbelege an Erben aushändigen?

Dürfen Angehörige von einer Apotheke die nachträgliche Aushändigung von Zuzahlungsbelegen eines Verstorbenen verlangen? Derzeit macht in Apothekerkreisen die Mitteilung eines Datenschutzbeauftragten die Runde, die diese Frage unter Hinweis auf das Datenschutzrecht verneint. Aber ist das wirklich der Fall? DAZ.online hat bei Rechtsanwalt Dr. Morton Douglas nachgefragt. Mitte Januar wurde von Seiten eines Datenschutzbeauftragten, der sich auf die Beratung von Apotheken spezialisiert hat, eine Mitteilung verfasst, in der es um Zuzahlungsbescheinigungen

Schwangere MS-Patientinnen dürfen Interferon beta erhalten

Interferon beta könnte bald eine Behandlungsoption für schwangere Patientinnen mir Multipler Sklerose sein. Der Humanarzneimittelausschuss CHMP der Europäischen Arzneimittel-Agentur EMA empfiehlt, die Zulassung für Interferon beta (unter anderem Avonex und Rebif) zur Behandlung von schwangeren Patientinnen mit schubförmiger MS zu erweitern. Damit entfällt die bisherige Kontraindikation für einen Therapiebeginn mit Interferon beta während der Schwangerschaft. Auch für die Stillzeit gibt es mehr Sicherheit für MS-Patientinnen unter Interferonbehandlung. „Bisher liegen nur

Inegy-Generika dürfen auf dem Markt bleiben

Die Cholesterinsenker Ezetimib/Simvastatin STADA® undEzetimib/Simvastatin AL® dürfen weiter vertrieben werden. Wie Stada mitteilt, hatdas Oberlandesgericht Düsseldorf in einem Patentstreit gegen OriginalherstellerMSD (Inegy®) zugunsten der Generika-Unternehmen entschieden. Im vergangenen Sommer hatten mehrere Hersteller ihre Inegy®-Generikazurückrufen müssen. Dahinter steckte ein Patentstreit mit dem Originalhersteller MSD. Zwar ist dasGrundpatent für das Arzneimittel schon vor einiger Zeit erloschen – doch MSD konntenoch ergänzende Schutzzertifikate vorweisen, eines davon mit einer Laufzeit biszum 2. April 2019.

Apotheker benötigen Weiterbildung, um vertreten zu dürfen

Hierzulandewird immer wieder mal über eine mögliche Vertretungsbefugnis für PTAdiskutiert. In der Schweiz müssen sogar Apotheker seit dem vergangenen Jahr zunächsteine Weiterbildung in Offizinpharmazie absolvieren, um vertreten zu dürfen. FürStudienabgänger ist das eine große Herausforderung. DieApothekengewerkschaft Adexa setzt sich schon seit langem für eine Reform derPTA-Ausbildung ein. Dabei geht es unter anderem um Kompetenzerweiterungen fürdie Berufsgruppe. Auchgewisse Vertretungsbefugnisse für PTA waren Inhalt eines Gespräches zwischender Adexa und dem BMG. Wie