Gesunde Ernährung

Festessen an Weihnachten: Das Schlemmer

Seit fast einem Jahr hält uns die Coronakrise in Atem. Das grassierende Virus hat Menschen getötet. Es hat uns aus dem Büro vertrieben, vielen Mitmenschen entrückt, den Urlaub verhagelt, die Ausgelassenheit abgewürgt. Wir alle haben mal eine Pause von der Pandemie nötig, wir brauchen ein Ereignis, das sich halbwegs normal anfühlt, Corona hin oder her. So gesehen kommt Weihnachten genau richtig. Auch wenn die meisten Menschen nicht mit all jenen

Frisch, tiefgekühlt oder aus der Dose - was ist gesünder?

Dose auf, Erbsen rein in den Nudelsalat. Was die Schnelligkeit der Zubereitung betrifft, ist Dosengemüse sicherlich unschlagbar. Aber wäre frische Ware nicht die bessere Alternative? „Ein schwieriges Thema“, sagt Monika Bischoff. Unterschiedlichste Studien widersprächen sich hier in regelmäßigen Abständen, erklärt die Leiterin des Zentrums für Ernährungsmedizin und Prävention am Krankenhaus Barmherzige Brüder in München. Letztendlich müsse der Verbraucher wissen, was ihm wichtig sei, sagt Bischoff. Soll das Essen das Maximum

Viele Eltern unterschätzen das Übergewicht ihrer Kinder

„Das verwächst sich…“: Eltern dicker Kinder sehen ihren Nachwuchs häufig nicht als übergewichtig oder gar fettleibig an. Auch die Mädchen und Jungen kannten ihren hohen Gewichtsstatus oft nicht, zeigt eine breite Untersuchung, die auf dem europäischen Kongress für Adipositas (Fettsucht) im britischen Glasgow vorgestellt wurde. Für die betroffenen Kinder kann das schwerwiegende Folgen haben. Übergewicht gilt als Risikofaktor für Bluthochdruck, Diabetes, Nierenerkrankungen sowie verschiedene Krebsarten wie Darm- und Brustkrebs. Laut

43 Gramm Fleisch pro Tag: Wie Wissenschaftler die Welt retten wollen

Nur noch kurz die Welt retten, will Tim Bendzko in einem seiner bekanntesten Songs. „Die Zeit läuft mir davon – zu warten, wäre eine Schande für die ganze Weltbevölkerung“, heißt es in dem Titel weiter. Das fanden auch die 37 Ernährungs- und Wirtschaftsexperten aus 16 Ländern und beschäftigten sich drei Jahre lang mit einer der spannendsten Fragen unserer Zeit. „Kann die gesamte Menschheit gesund ernährt werden, ohne dabei die Umwelt weiter zu