Grippe

Covid-19 ist viel tödlicher als die Grippe

Das Risiko, an einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus zu sterben, steigt mit zunehmendem Alter dramatisch. Dies zeigt eine neue Metaanalyse aus den USA. Und verglichen mit einer saisonalen Grippe erweist sich Covid-19 als zehnmal tödlicher. Mehr als eine Millionen Menschen sind weltweit inzwischen nach einer Infektion mit dem Coronavirus gestorben. Diese düstere Bilanz zieht die Johns Hopkins University in Baltimore nach weniger als neun Monaten, seit der erste durch

Erkältung und Grippe: Hilft Holunder bei der Behandlung? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Hilft Holunder bei Grippe und Erkältung? Husten, Schnupfen, Heiserkeit: Die Erkältungszeit hat begonnen und auch die Grippesaison. Gegen die Symptome der beiden Erkrankungen stehen zahlreiche Hausmittel zur Verfügung. Auch Holunder soll helfen – stimmt das aber wirklich? Nachdem nun das herbstliche und regnerische Wetter eingezogen ist, wird die Zahl der Erkältungen wohl bald ansteigen. Auch die Grippesaison hat begonnen. Frühere wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Holunder bei der Behandlung beider

Wie funktioniert COVID-19 vergleichen mit der Grippe?

Das neue Corona-Virus, dass Ursachen COVID-19 ist in vieler Hinsicht genau die Art von situation, Motivation Jonathan Runstadler, ein professor in der Abteilung von Infektionskrankheiten und der Globalen Gesundheit an der Cummings-Schule, und seine Arbeitsgruppe in Ihren Bemühungen zu halten, die Welt vor der nächsten Grippe-Pandemie. Runstadler führt ein team von der Tufts-Forscher die Probe Tiere in der wildnis und die Rückkehr ins Labor analysieren Sie die Proben für influenza-Viren.

Grippe: 5 Tipps schützen vor einer Ansteckung

Die wirksamsten Strategien gegen Grippe sind sicherlich die alljährliche Influenza- Schutzimpfung und gründliches Händewaschen. Experten haben aber noch weitere Tipps zu bieten, was man tun kann, um sich möglichst nicht anzustecken. Grippeviren überleben bis zu einer Stunde auf Händen und auf einigen Oberflächen sogar bis zu zwei Tagen. Deshalb gehört regelmäßiges Händewaschen neben der Influenza-Impfung und dem Vermeiden von Kontakt zu Erkrankten zu den wichtigsten Ratschlägen, die Experten immer wieder

Impfstoff, Kosten und Nebenwirkungen: Was Sie über die Grippe-Impfung wissen müssen

Wer sollte sich gegen Grippe (Influenza) impfen lassen? Für Impfempfehlungen in Deutschland ist die Ständige Impfkommission (Stiko) zuständig. Das Expertengremium empfiehlt die Grippe-Impfung für sogenannte Risikogruppen. Dazu zählen Darüber hinaus sollten sich Menschen gegen die Grippe impfen lassen, die bei einer Ansteckung eine oder mehrere Personen aus den oben genannten Risikogruppen infizieren könnten – zum Beispiel, weil sie im selben Haushalt leben oder als Betreuer in einem Altenheim arbeiten. Auch

Wie bestimmt das RKI Todesfälle bei Grippe?

Wie viele Menschen starben im letzten Jahr an Grippe? Im Vergleich zum Vorjahr verlief der vergangene Grippewinter recht mild: Denn 2017/18 war mit 25.100 Todesfällen durch Influenza die schlimmste Grippesaison seit 30 Jahren. Doch wie kommt das RKI auf diese Todeszahlen? Was ist die Krux bei den nach Infektionsschutzgesetz von den Gesundheitsämtern übermittelten Todesfällen mit Influenzainfektion? Nach der Grippesaison ist vor der Grippesaison – zeitgleich mit dem Startschuss der neuen

Werdende Mütter können verhindern, dass das fetale Gehirn Probleme verursacht durch die Grippe, Studie findet

Cholin, einem essentiellen B-vitamin, Nährstoff, kann verhindern, dass das fetale Gehirn Entwicklungs-Probleme, die oft auftreten, nachdem die pränatale mütterliche Infektionen wie Erkältungen und Grippe (Grippe). Die Studie, veröffentlicht heute in der Journal of Pediatrics, geführt von Mitgliedern der Universität von Colorado School of Medicine Fakultät an der CU Anschutz Medical Campus. Die Befunde sind kritisch, da Viren, wie die Grippe, bei schwangeren Frauen wurden im Zusammenhang mit dem fetalen Gehirn-Probleme

Warum Grippe-Impfungen im Alter schlechter wirken

Das Immunsystem älterer Menschen reagiert langsamer und weniger vielseitig auf die Grippe-Impfung als das jüngerer Menschen. Dadurch sind Senioren weniger gut vor neuen Varianten des sich ständig wandelnden Grippevirus geschützt, berichten US-Forscher im Fachmagazin „Cell Host & Microbe“. Influenza-Viren verändern kontinuierlich winzige Strukturen auf ihrer Oberfläche, die dem Immunsystem eigentlich als Erkennungsmerkmal dienen. Antikörper docken gezielt an diese Strukturen an, sodass das Immunsystem die Viren erkennen und neutralisieren kann. Wandelt

Jetzt noch gegen Grippe impfen?

Zur Hochzeit der Grippeimpfung waren die Impfstoffe knapp. Die Lage hat sich entspannt, unter anderem konnte Sanofi Pasteur nochmals Influenzavakzine bereitstellen. Doch macht jetzt eine Grippeimpfung überhaupt noch Sinn? DAZ.online hat beim RKI nachgefragt. Der optimale Zeitpunkt für eine Grippeimpfung sind die MonateOktober und November. Blöd war nur, dass just zu diesen prädestinierten Zeiten,die Vakzine knapp und relativ rasch vergriffen waren.  Mehr zum Thema Influenzasaison 2018/19 Wer ist schuld am

Grippe, Grippe-wie Krankheit verbunden zu einem erhöhten Risiko von Schlaganfall, Halsschlagader Tränen

Grippe-ähnliche Erkrankungen sind verbunden mit einem erhöhten Risiko für Schlaganfall und Hals Arterien-Dissektionen, nach zwei vorbereitenden Studien präsentiert werden, um in Honolulu an der American Stroke Association International Stroke Conference 2019, eine Welt, die premier-Konferenz für Forscher und Kliniker widmet sich der Wissenschaft und die Behandlung von hirngefäßerkrankungen. In der ersten Studie, fanden die Forscher, dass mit einer Grippe-wie Krankheit erhöht die Chancen, einen Schlaganfall um fast 40 Prozent in