hat

Die Jüngeren feiern, die Infektionszahlen steigen rasant. Hat es sich bald wieder ausgetanzt?

Sommer, niedrige Inzidenzen, geöffnete Bars. Es könnte alles so schön sein, so, wie es 2019 einmal war. Damals, vor Corona, als man noch unbeschwert durch die Nacht tanzen konnte. Doch das Virus tanzt noch immer mit. Im Topsy Turvey, einem Karlsruher Club zum Beispiel, wo nach einer Partynacht 34 Menschen positiv auf Corona getestet wurden. Oder auf dem Verknipt-Festival in Utrecht, wo sich am ersten Juli-Wochenende fast 1000 Besucher infiziert haben

Hat CVnCoV noch eine Chance auf Zulassung?

Viel wird derzeit spekuliert, warum der mRNA-Impfstoff von Curevac nicht die gleiche Wirksamkeit erreicht, wie die Vakzinen von Biontech/Pfizer und Moderna. DAZ.online hat darüber mit Professor Kremsner von der Universitätsklinik Tübingen gesprochen – er hat die Studie geleitet. Geht er noch von einer Zulassung von CVnCoV aus? Und was hält der Infektiologe vom in Bälde erwarteten Novavax-Impfstoff? 47 Prozent: Diese Zahl saß. In der zulassungsrelevanten Phase 2b/3-Studie blieb der Curevac-Impfstoffkandidat

"Der Ansturm hat uns völlig überrascht" – Terminstart bei Impfportal verzögert sich

Für viele jüngere und gesunde Menschen liegt die Aussicht auf einen Impftermin derzeit noch in weiter Ferne: In den Arztpraxen und Impfzentren werden in den kommenden zwei Wochen weiterhin überwiegend Menschen aus den Priorisierungsgruppen geimpft. Und selbst ein Platz auf einer Warteliste für die Zeit nach dem 7. Juni – dem Tag, an dem die Priorisierung bundesweit aufgehoben werden soll – ist derzeit kaum zu bekommen. Ende der Priorisierung Impfansturm auf

Die Pflege war Spahns Herzensthema – erreicht hat er wenig. Eine nüchterne Bilanz

Anfang dieses Jahres startete der stern die Bundestagspetition "Pflege braucht Würde". Sie wird mitgetragen von zahlreichen Pflegekräften, Prominenten und 29 Organisationen und ist eine der erfolgreichsten Petitionen in der Geschichte des Bundestags. Immer noch wächst die Zahl der Mitzeichnungen per Brief. Diese Woche zählte der Petitionsausschuss schon mehr als 350.000 Bürgerinnen und Bürger, die diese drei zentralen Forderungen unterstützen: "Wir fordern: endlich bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte Vor sechs Wochen fand

Die Pflege war Spahns Herzensthema – erreicht hat er wenig. Eine nüchterne Bilanz.

Anfang dieses Jahres startete der stern die Bundestagspetition "Pflege braucht Würde". Sie wird mitgetragen von zahlreichen Pflegekräften, Prominenten und 29 Organisationen und ist eine der erfolgreichsten Petitionen in der Geschichte des Bundestags. Immer noch wächst die Zahl der Mitzeichnungen per Brief. Diese Woche zählte der Petitionsausschuss schon mehr als 350.000 Bürgerinnen und Bürger, die diese drei zentralen Forderungen unterstützen: "Wir fordern: endlich bessere Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte Vor sechs Wochen fand

Günther Jauch hat sich mit dem Corona-Virus infiziert

Günther Jauch hat sich mit Corona infiziert Günther Jauch muss zum ersten Mal seit 31 Jahren krankheitsbedingt bei einem Moderationsjob ausfallen. Der Moderator muss bei der neuen Ausgabe von "Denn sie wissen nicht, was passiert" vertreten werden. Und nun ist auch klar, was der Grund für seinen Ausfall ist: Der "Wer wird Millionär"-Star hat sich mit dem Corona-Virus infiziert.  Das gab der TV-Sender RTL am Freitag bekannt. Damit fällt Jauch nach Sender-Angaben

Leber-Check-up: "Die Leber hat keine Schmerznerven"

Wir muten unserer Leber ganz schön viel zu: Alkohol, Zucker und Fette. Die Leber muss mit all dem klarkommen. Und das tut sie auch. Bis zu einem gewissen Maß. Denn irgendwann rebelliert selbst dieses widerstandsfähige Organ. Wir haben mit Professor Dr. Ansgar Lohse, Direktor der I. Medizinischen Klinik und Poliklinik des UKE über unsere Leber und wie wir sie behandeln sollten, gesprochen. Herr Professor Dr. Ansgar Lohse, unsere Leber hat

Wo steckt man sich mit Corona an? RKI veröffentlicht Grafik, doch die hat einen Haken

Die Ausbreitung des Coronavirus in Deutschland gerät zunehmend außer Kontrolle. Ein Alarmzeichen ist die erhöhte 7-Tage-Inzidenz mit mehr als 25 Fällen je 100.000 Einwohner. Diese liegt mittlerweile in 371 von insgesamt 401 Kreisen vor. Davon weisen 113 Stadt- beziehungsweise Landkreise sogar eine Inzidenz von über 100 Fällen je 100.000 Einwohner auf. Um die Zahl der Neuinfektionen zu reduzieren, berät sich Bundeskanzlerin Angela Merkel heute mit den Ministerpräsidenten (der stern wird

Studie: Wer als Teenager zu viel kifft, hat eine geringere Lebenserwartung

Forscher des Karolinska Institutet in Stockholm fanden heraus, dass 40 Prozent jugendliche Drogenkonsumenten im Alter von 60 Jahren oder früher sterben. Zudem ist die Gefahr, dass sie durch Suizid oder einen Unfall zu Tode kommen, wesentlich höher. Die Stichprobe der schwedischen Forscher setzte sich aus 45.000 Männern zusammen, welche zwischen 1969 und 1970 den obligatorischen Wehrdienst in Schweden leisteten. Die Studie kam zu dem Ergebnis, dass 40 Prozent der Männer,

Hat die Situation weiter verschärft: RKI hält aktuelles Beherbergungsverbot für hochgefährlich

Deutschland versucht in der Pandemie die Kontrolle zu behalten. Daher gibt es auch das umstrittene Beherbergungsverbot. Nun hat sich das RKI zu der Maßnahme geäußert – und zwar sehr kritisch. RKI hält Beherbergungsverbot für hochgefährlich Das Robert-Koch-Institut hat in seinem aktuellen Lagebericht das Beherbergungsverbot heftig kritisiert. „Der zusätzliche Testbedarf durch Urlauber nach Einführung des Beherbergungsverbots mit der Option zur 'Freitestung' durch Vorlage eines negativen Testergebnisses hat die Situation weiter verschärft