ist

Doppelt geimpft und trotzdem mit Corona angesteckt? Was über Impfdurchbrüche bekannt ist

Über die Hälfte der Bevölkerung in Deutschland – genau 52,6 Prozent – gilt als vollständig geimpft. Sie haben damit alle notwendigen Impfdosen erhalten, die für den jeweiligen Impfstoff vorgesehen sind – zwei im Falle von Biontech/Pfizer, Moderna und Astrazeneca sowie eine für den Einmalimpfstoff von Johnson&Johnson. "Alle verfügbaren Covid-19-Impfstoffe schützen gut vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus Sars-CoV-2 und sind hochwirksam gegen schwere Verläufe (…)", schreibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA).

„Es ist bescheiden“: Besucher-Interesse nach Öffnungen in Brandenburg noch verhalten

Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie: In Deutschland zeichnet sich eine Entspannung der Corona-Lage ab. Gesundheitsminister Spahn hat nun eine Inzidenz von 20 als Ziel für weitere Lockerungen im Sommer ausgegeben. Alle aktuellen News zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. News zu Corona in Deutschland vom 24. Mai Corona-News im Überblick: Live-Karte zum Coronavirus und Radar mit Zahlen und Fakten News, Service und Ideen zur Pandemie finden Sie

Ein junger Mann liegt auf der Intensivstation – er ist von einer neuartigen Erkrankung betroffen

Ein junger Patient Mitte zwanzig kommt mit Bauchschmerzen und hohem Fieber in die Klinik. Er beklagt sich außerdem über Erbrechen und Durchfall. Der Verdacht fiel zuvor auf Morbus Crohn, eine entzündliche Darmerkrankung, welche mit Kortison behandelt wird. Der Zustand des Patienten verschlechtert sich jedoch trotz der Kortison-Behandlung. Einen Tag später kommen Kopfschmerzen, Luftnot, erhöhte Nierenwerte und ein Hautausschlag dazu. Als auch sein Herz schwächer wird und der Blutdruck sinkt, wird

Herdenimmunität, Impfquote, Mutanten: Wann ist die Pandemie endlich vorbei?

Die Corona-Pandemie zeigt gerade zwei Gesichter: Neuseeland macht bereits vor, wonach sich viele noch sehnen – und erlaubt seinen Einwohnern ein normales Leben. Und nicht nur das: Bilder von einem Rockkonzert in der Hauptstadt Wellington gehen um die Welt. Zehntausende Menschen stehen dicht gedrängt zusammen und grölen ihre Lieblings-Hits – ohne Maske, ohne Sicherheitsabstand. Auf der anderen Seite zeigt sich in Ländern wie Indien, wie zerstörerisch das Virus noch immer

Allergien: Ist ein Herauswachsen möglich? – Heilpraxis

Allergien im Laufe des Lebens natürlich überwinden? Kann man aus Allergien im Laufe der Zeit herauswachsen? Die Expertin für Allergologie und Immunologie der Cleveland Clinic, Dr. Lily Pien, erläutert nachfolgend, wie Allergien generell funktionieren, wie wichtig Allergietests sind und wann ärztliche Hilfe in Anpsruch genommen werden sollte. Allergien, wie beispielsweise Heuschnupfen, beeinträchtigen das Leben von vielen Menschen auf der ganzen Welt. Verschiedene Ansätze zur Behandlung sind verfügbar, doch hoffen manche

Schmerzen in der Brust können auf Gürtelrose hindeuten – schnelle Hilfe ist dann wichtig

Windpocken gelten allgemein als Kinderkrankheit. Weil sie hochansteckend ist, haben die meisten Menschen die juckenden Bläschen schon im Kindheitsalter hinter sich gebracht. Einmal und nie wieder, das ist das Gute daran. Doch wer als Jugendlicher oder Erwachsener an Windpocken erkrankt, kommt oft nicht so glimpflich davon, erklärt der Patientenbeauftragte des Deutschen Hausärzteverbandes, Jakob Berger. „Der Ausschlag tritt dann verstärkt auf, auch im Kopfbereich.“ Zudem könne es zu einer Lungenentzündung oder

Britische Corona-Variante ist laut Studien nicht tödlicher – aber deutlich ansteckender

Die zunächst in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 ist aktuellen Studien zufolge ansteckender als die ursprüngliche Form, allerdings wohl nicht tödlicher. Zu diesem Schluss kommen Forscher in zwei separaten Studien, die am Dienstag in den Fachmagazinen "The Lancet Infectious Diseases" und "The Lancet Public Health" veröffentlicht wurden. Zuvor hatte es teilweise die Annahme gegeben, die Variante B.1.1.7 sei nicht nur leichter übertragbar als die in Wuhan entdeckte Wildform des Virus, sondern

Drosten warnt vor Lage auf Intensivstationen: Dies ist ein Notruf

Deutschland rollt in die dritte Welle: Die Zahl der belegten Intensivbetten in Deutschland steigt rapide an. Die Bundesregierung diskutiert zwar über mögliche Lockdown-Varianten, handelte bisher jedoch nicht. Fachleute schlagen deswegen nun Alarm. Seit Mitte März steigt bundesweit die Zahl der Intensivpatienten mit Covid-19 wieder deutlich an. Derzeit befinden in Deutschland etwas mehr als 4.400 Patienten in intensivmedizinischer Behandlung. Ein Großteil der Intensivbetten ist damit belegt. Fachleute blicken schon länger mit

Coronavirus: Warum eine Herdenimmunität wahrscheinlich unmöglich ist – Heilpraxis

Bleibt Corona? Herdenimmunität unwahrscheinlich Da die COVID-19-Impfraten weltweit zunehmen, fragen sich immer mehr Menschen: Wie lange wird diese Pandemie noch anhalten? Es wird gehofft, dass irgendwann genug Menschen gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 immun sind und eine Herdenimmunität erreicht wird. Doch das es soweit kommt, scheint unwahrscheinlich zu sein. Schon kurz nach dem Beginn der Corona-Pandemie tauchte die Frage auf, wann es soweit sein wird, dass uns eine Herdenimmunität schützen kann.

Der Erhalt des Apothekennetzes ist allen wichtig

Am  14. März wählt Rheinland-Pfalz einen neuen Landtag. Derzeit wird das Bundesland im Südwesten von einer Koalition bestehend aus SPD, FDP und Grünen regiert.  Zumindest was die Versorgungssituation mit Apotheken betrifft, stimmen die meisten Parteien überein und thematisieren das auch in ihren Wahlprogrammen – bis auf die Grünen. Das heißt allerdings nicht, dass sie keine Meinung zum Thema haben. Wer die entsprechenden Programme der großen Parteien zur Landtagswahl Rheinland-Pfalz studiert, findet unter