Jetzt

Krankenkassen schreiben größtes Defizit seit 2003: Jetzt drohen höhere Beiträge

Die deutschen Krankenkassen haben im Jahr 2020 das höchste Defizit seit 2003 eingefahren. Ein Grund sind die gestiegenen Ausgaben in der Corona-Krise, doch auch Reformen im Gesundheitswesen haben einen Anteil. Nun drohen steigende Beiträge. Deutschlands Krankenkassen notierten im vergangenen Jahr ein Defizit in Höhe von 2,5 Milliarden Euro. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine“ und beruft sich dabei auf Informationen der Kassenverbände. Im Vergleich zum Vorjahr ist das Minus damit um

ARZ  Darmstadt deckelt jetzt auch

Mittlerweile haben die Rechenzentren ihre Gebühren für die Masken-Voucher offengelegt, schließlich steht die Auszahlung der ersten Gelder für den Januar an. Nicht bei allen Anbietern konnten die Kunden Verständnis dafür aufbringen, was ihre Abrechner an Extraaufwand kalkulieren und berechnen. Das ARZ Darmstadt, dessen Gebühr mit 1,25 Prozent verhältnismäßig hoch ausfiel, hat allerdings jetzt nachgebessert.  Die Abrechnungsgebühren der Rechenzentren für die Maskengutscheine bleiben ein Thema. Insbesondere beim ARZ Darmstadt sollen sich

Katze zuvor positiv getestet: Seoul bietet jetzt Corona-Tests bei Hunden und Katzen an

Die südkoreanische Hauptstadt Seoul bietet kostenlose Corona-Tests bei Katzen und Hunden von coronainfizierten Haustierbesitzern an. Als erstes Tier sei am Mittwoch ein Spaniel getestet worden, der laut seines Besitzers eine laufende Nase und Fieber habe, teilte die Stadtverwaltung mit. Ein Tierarzt der Stadt in der Nähe des betroffenen Haushalts habe das Tier abgeholt und anschließend getestet. Das Testergebnis lag zunächst nicht vor. Die Stadt betonte, es gebe keinen Beweis für die Übertragung des

Pfleger über zu wenig Zeit für Patienten: "Mist, der hätte dich jetzt echt gebraucht"

Schon als Azubi musste ich am eigenen Leib erfahren, was der Fachkräftemangel für uns Pflegekräfte bedeutet. Im zweiten Lehrjahr kümmerte ich mich mit einer Kollegin eine Woche lang um 40 Patienten. Üblicherweise machen das drei Vollpflegekräfte. Einen Tag kann man diese Belastung ganz gut wegstecken. Aber eine ganze Woche? Das war reine Fließbandarbeit am Patienten. Pro Zimmer hatte ich nur wenige Minuten, reichte schnell das Essen an und schon ging

Schweden und Japan gingen Corona-Sonderweg - und zahlen jetzt den Preis dafür

Alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten zur Covid-19-Pandemie: In den Monaten der Virus-Krise hat sich die Corona-Pandemie auch zu einem echten Informationsdschungel entwickelt. FOCUS Online will Ihnen Orientierung geben – und zeigt Ihnen jeden Tag die wichtigsten, aktuellen Trends zu Covid-19. Der Corona-Check für Deutschland – Lesen Sie hier nach, welche Zahlen Sie heute kennen müssen Mehr als 1,5 Millionen Menschen haben sich in Deutschland bislang nachweislich mit Sars-CoV-2 infiziert.

"Nationale Gesundheitsreserve" geht an den Start – jetzt "hamstert" der Bund Masken, Medikamente und mehr

Es fehlte an allem: an Schutzausrüstung wie Masken, Handschuhe oder Kittel für medizinische Personal und erst recht für die Bevölkerung, an Desinfektionsmitteln für Kliniken und Arztpraxen, an Beatmungsgeräten für Intensivstationen. Die Bundesrepublik wurde im Winter kalt erwischt von der Coronavirus-Pandemie. Solch ein Zustand dürfe sich nicht wiederholen, waren sich Politiker und Mediziner einig. Der Staat müsse, so hieß es seinerzeit, eine Notfallreserve an medizinischem Material vorhalten – so wie es

Auch Drosten plädiert für zweiten Lockdown: „Jetzt einmal auf die Bremse treten“

Bundeskanzlerin Angela Merkel plädiert offenbar für neue Lockdown-Maßnahmen. Deutschlands führender Corona-Experte Christian Drosten schließt sich dieser Ansicht an – etwa drei Wochen seien ausreichend. Der Virologe Christian Drosten hat sich für einen zeitlich begrenzten Lockdown ausgesprochen. „Wenn die Belastung zu groß wird, dann muss man 'ne Pause einlegen“, sagte der Charité-Wissenschaftler in der am Dienstag veröffentlichten Folge des „Coronavirus-Update“ von NDR-Info. „Dieses Virus lässt nicht mit sich verhandeln. Dieses Virus

Corona-Krise akut - wie gehen Sie jetzt mit Corona-Verharmlosern um?

Während die Corona-Fallzahlen durch die Decke gehen und die Verantwortlichen darum ringen, die Situation in den Griff zu bekommen, werden die Verantwortungslosen unter den Mitbürgern immer dreister. Von provokantem Maskenverweigern bis zu Gewalt gegen die Ordnungsmacht  geht das Repertoir der Renitenten. Gehts noch? Unsere Fragen an die Community: Wie gehen Sie jetzt mit Corona-Verharmlosern um? Haben Sie Erfahrungen mit Anhustern gemacht? Wie sollte die Krisen-Ordnung aufrechterhalten werden?     Quelle:

Liebesleben-Webinar mit Ann-Marlene Henning: Jetzt Ticket für 14,90 Euro sichern!

Seien Sie live dabei, wenn Deutschlands bekannteste Paar- und Sexualtherapeutin Ann-Marlene Henning wertvolle Tipps in Beziehungsfragen erteilt. Beim exklusiven Webinar von FOCUS Online können Sie auch Ihre ganz persönlichen Fragen stellen. Greifen Sie jetzt zu – mit Earlybird-Rabatt für 14,90 Euro statt 24,90 Euro! Streit und Missmut dominieren Ihre Beziehung? Im Bett will es einfach nicht mehr so gut klappen wie früher? Eigentlich laufen viele Dinge schief, Sie möchten dennoch