Jetzt

Jetzt noch Preisvorteile für Top-Fortbildungen sichern

Die Thomae-Akademie bietet Ihnen wieder einen 10 Prozent Preisvorteil auf aktuelle Live-Online-Fortbildungen an – nur noch bis zum 31. Oktober 2021. Lernen Sie von Top-Referenten für Apotheken. Wissen, was wirkt: Wer in einer Apotheke einkauft, schätzt die hohe Fachkompetenz des pharmazeutischen Fachpersonals. Sie vertrauen Ihnen. Unsere Seminare unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen weiter auszubauen. Nehmen Sie daher an unseren Herbst-Specials teil, um Ihre Kundinnen und Kunden optimal beraten zu können.

BVpta: Weiterqualifizierung und Bachelorstudium jetzt angehen!

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Alexander Krauß hat vorgeschlagen, Pharmazeutisch-technischen Assistent:innen (PTA) die kurzfristige Vertretung eines oder einer Approbierten zu erlauben. Der Bundesverband PTA zeigt sich hierüber hocherfreut: „Mit diesem Vorschlag trifft Krauß ins Schwarze.“ Der Verband hat auch schon ein erstes Konzept erdacht, wie PTA für die neue Aufgabe qualifiziert werden könnten. Und er ist zuversichtlich, dass innerhalb eines Jahres die Weichen gestellt sein könnten – vorausgesetzt, die ABDA spielt mit.   Der

Inzidenz-Turbo in Delta-Hotspots gestoppt! Warum sich der Trend jetzt dreht

In zahlreichen Ländern steigen die Inzidenzen rasant an: Delta beherrscht das Infektionsgeschehen in Europa. Vor allem im Hotspot Großbritannien sowie in den Niederlanden und Portugal gehen die Zahlen aber jetzt plötzlich wieder zurück. Ein Epidemiologe erklärt, woran das liegen könnte und auch ob die Entwicklung nachhaltig ist. Die Delta-Variante ließ die Infektionszahlen in Großbritannien in den letzten Wochen rasant nach oben schnellen. Mitte Juli vermeldete das Gesundheitsministerium über 60.000 Fälle

Inzidenz-Turbo in Delta-Hotspots gestoppt! Warum sich der Trend jetzt dreht

In zahlreichen Ländern steigen die Inzidenzen rasant an: Delta beherrscht das Infektionsgeschehen in Europa. Vor allem im Hotspot Großbritannien sowie in den Niederlanden und Portugal gehen die Zahlen aber jetzt plötzlich wieder zurück. Ein Epidemiologe erklärt, woran das liegen könnte und auch ob die Entwicklung nachhaltig ist. Die Delta-Variante ließ die Infektionszahlen in Großbritannien in den letzten Wochen rasant nach oben schnellen. Mitte Juli vermeldete das Gesundheitsministerium über 60.000 Fälle

Lebensmittel-Engpässe: Tausende Briten sind jetzt von Quarantäne-Regeln ausgenommen

Alle Neuigkeiten zur Corona-Pandemie: Die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland steigt weiter. Das RKI meldet 1919 Neuinfektionen. Besonders die 15- bis 34-Jährigen scheinen betroffen zu sein. Währenddessen spricht sich Ärzte-Chef Gassen klar gegen einen vierten Lockdown aus. Alle aktuellen News zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. News zu Corona in Deutschland vom 24. Juli Live-Karte zum Coronavirus und Radar mit Zahlen und Fakten News, Service und Ideen zur

Sieben-Tage-Inzidenz steigt weiter – jetzt über 6

Erstmals seit rund zwei Wochen ist die 7-Tage-Inzidenz in Deutschland wieder über den Wert von 6,0 geklettert. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von Sonntagmorgen lag bei 6,2 Neuinfektionen in sieben Tagen pro 100.000 Einwohner (Vortag: 5,8; Vorwoche: 5,0). 745 Coronavirus-Neuinfektionen binnen 24 Stunden Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem RKI binnen eines Tages 745 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Das geht aus Zahlen vom Sonntagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 3.13 Uhr

Nicht nur an Corona denken: Warum jetzt noch eine FSME-Impfung lohnt

Zecken können die gefährliche FSME-Krankheit übertragen, die infolge dessen eine schwere Hirnhautentzündung mit sich bringen kann. Dagegen helfen keine Medikamente, sondern nur eine Impfung. Wer im Frühsommer geschützt sein will, sollte sich zeitnah darum kümmern. Weil die Menschen wegen Corona mehr in der heimischen Natur spazierten und zudem viele Zecken unterwegs waren, gab es 2020 einen Höchststand an FSME-Fällen in Deutschland. Die Frühsommer-Meningoenzephalitis ist eine Infektionskrankheit, die im schlimmsten Fall

Nach Ausbrüchen in Heimen: Forscher wissen jetzt, warum auch Geimpfte erkrankten

Manchen sind sie ein Rätsel: Corona-Ansteckungen in Pflegeheimen, in denen die Bewohner doch seit Monaten geimpft sind. Forscher der Charité haben sich dieses Phänomen in einer Berliner Einrichtung konkret angeschaut. Eine Rolle spielt die reduzierte Immunantwort. Immer wieder kursieren Berichte, dass Seniorinnen oder Senioren im Heim sich mit Sars-CoV-2 angesteckt haben. Oft herrscht große Verwunderung: Wie ist das möglich, wo die Menschen dort geimpft sind? Tatsächlich sind die Ereignisse nicht

Bei dm gibt es jetzt Corona-Laientests für 95 Cent

Die Infektionszahlen sinken, selbst die Schlangen vor den kostenfreien Bürgertestzentren schwinden – wer braucht da noch Corona-Laientests? Die Drogeriekette dm versucht ihre Vorräte nun mit einem Schnäppchenpreis unter die Leute zu bringen: Für 95 Cent ist zum Beispiel der Einzeltests von Hotgen zu haben. Anfänglich waren sie Mangelware, mittlerweile braucht sie kaum noch jemand: Antigen-Schnelltests zur Laienanwendung. Kostenlose Bürgertest-Angebote, die das Testergebnis auch noch bescheinigen, gibt es schließlich allerorten. Zudem

Impfpass-Hüllen gefragt wie nie: Worauf Sie jetzt beim Kauf unbedingt achten müssen

Der gelbe Impfpass wird für Millionen Menschen zum wichtigen Begleiter im Alltag. Auch deshalb kaufen sich immer mehr Besitzer eine Schutzhülle. Doch es gibt einen wichtigen Punkt, den Impfpass-Besitzer beachten müssen. Ab sofort dürfen die Bundesbürger ohne größere Einschränkungen im Biergarten sitzen, in den Geschäften einkaufen oder beim Friseur die Haare schneiden. Voraussetzung ist, dass sie "vollständig geimpft" sind oder als "genesen" gelten. Für Geimpfte spielt dabei der gelbe Impfpass