Jetzt

Acyclovir Kennzeichnung enthält jetzt die details für die Behandlung von Frühgeborenen Infektion mit herpes-virus

Neugeborene infiziert mit herpes-simplex-virus (HSV) können entsprechend behandelt mit aciclovir, ein Medikament in der Regel vorgeschrieben, um Erwachsene für die Behandlung von HSV-Infektionen. Acyclovir Droge-label enthält nun Informationen für Leistungserbringer im Gesundheitswesen auf die empfohlene Anwendung und Dosierung bei Neugeborenen bis zu 3 Monate alt. Die Daten, informiert dieser änderung kam aus einer Studie, finanziert von der National Institutes of Health Eunice Kennedy Shriver National Institute of Child Health and

Jetzt noch gegen Grippe impfen?

Zur Hochzeit der Grippeimpfung waren die Impfstoffe knapp. Die Lage hat sich entspannt, unter anderem konnte Sanofi Pasteur nochmals Influenzavakzine bereitstellen. Doch macht jetzt eine Grippeimpfung überhaupt noch Sinn? DAZ.online hat beim RKI nachgefragt. Der optimale Zeitpunkt für eine Grippeimpfung sind die MonateOktober und November. Blöd war nur, dass just zu diesen prädestinierten Zeiten,die Vakzine knapp und relativ rasch vergriffen waren.  Mehr zum Thema Influenzasaison 2018/19 Wer ist schuld am

Gefährliche Hyalomma-Zecke siedelt sich jetzt auch in Deutschland an

Gefährliche Hyalomma-Zecke in Schleswig-Holstein nachgewiesen In Schleswig-Holstein ist die gefährliche Hyalomma-Zecke nachgewiesen worden – und das im Winter! Diese Zeckenart ist eigentlich in südlichen Gefilden beheimatet. Die Blutsauger können unter anderem das lebensgefährliche Krim-Kongo-Fieber-Virus übertragen. Nicht heimische Zeckenart gefunden In den vergangenen Monaten haben Gesundheitsexperten vermehrt vor einer wachsenden Gefahr durch Zecken berichtet. Die kleinen Blutsauger können Infektionskrankheiten wie Borreliose und Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME) übertragen. Inzwischen tauchen hier auch nicht heimische

Durchbruch: Mediziner wandeln jetzt aggressive Krebszellen in gewöhnliche Fettzellen um

Neuer Durchbruch bei der Behandlung von Brustkrebs? Die Behandlung von Krebs gestaltet sich häufig als äußerst schwierig. Mediziner entwickelten jetzt einen neuen Behandlungsansatz, welcher es ermöglicht Krebszellen in Fettzellen umzuwandeln. Durch solch eine Umwandlung der Zellen lässt sich die Bildung von gefährlichen Metastasen verhindern. Die Wissenschaftler der Universität Basel stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass eine neuartige Behandlung die Umwandlung von Krebszellen in Fettzellen ermöglicht. Die Experten publizierten die

Krebs-Therapie: Neu entwickelter Wirkstoff verhindert jetzt die Bildung von Metastasen

Durchbruch in der Krebsforschung Metastasenbildung stellt bei vielen Krebserkrankungen wie beispielsweise bei Brustkrebs die größte Gefahr für die Betroffenen dar. Bei mehr als 90 Prozent der krebsbedingten Todesfälle sind Metastasen für den schweren Krankheitsverlauf verantwortlich. Sie gelten laut aktuellem Stand der Medizin als nahezu unheilbar. Ein Schweizer Forschungsteam entdeckte kürzlich einen Wirkstoffe, der Tumorzellen daran hindert, Metastasen zu bilden. Forschende der Universität und des Universitätsspitals Basel entdeckten kürzlich im Rahmen

Krebs-Therapie: Neu entwickelter Wirkstoff unterdrückt jetzt die Bildung von Metastasen

Durchbruch in der Krebsforschung Metastasenbildung stellt bei vielen Krebserkrankungen wie beispielsweise bei Brustkrebs die größte Gefahr für die Betroffenen dar. Bei mehr als 90 Prozent der krebsbedingten Todesfälle sind Metastasen für den schweren Krankheitsverlauf verantwortlich. Sie gelten laut aktuellem Stand der Medizin als nahezu unheilbar. Ein Schweizer Forschungsteam entdeckte kürzlich einen Wirkstoffe, der Tumorzellen daran hindert, Metastasen zu bilden. Forschende der Universität und des Universitätsspitals Basel entdeckten kürzlich im Rahmen

Krebs-Therapie: Neu entdeckter Wirkstoff unterdrückt jetzt die Bildung von Metastasen

Durchbruch in der Krebsforschung Metastasenbildung stellt bei vielen Krebserkrankungen wie beispielsweise bei Brustkrebs die größte Gefahr für die Betroffenen dar. Bei mehr als 90 Prozent der krebsbedingten Todesfälle sind Metastasen für den schweren Krankheitsverlauf verantwortlich. Sie gelten laut aktuellem Stand der Medizin als nahezu unheilbar. Ein Schweizer Forschungsteam entdeckte kürzlich einen Wirkstoffe, der Tumorzellen daran hindert, Metastasen zu bilden. Forschende der Universität und des Universitätsspitals Basel entdeckten kürzlich im Rahmen

Mutter und Kind starben im Kreißsaal: Jetzt steht das Obduktionsergebnis fest

"Das Gutachten der Obduktion liegt vor. Das Kind ist infolge einer Blutung unter der harten Hirnhaut verstorben", sagte Potzel unserer Zeitung. Vereinfacht gesagt trat ein Blutstau auf, der Druck auf das kleine Gehirn erzeugte. Das Gutachten des rechtsmedizinischen Institutes in Erlangen spricht von einem "zentralen Regulationsversagen". Auch der Tod der Mutter sei, sagt Potzel, infolge einer inneren Blutung ebenfalls eingetreten. Im Ergebnis hatte die 33-Jährige nicht mehr genug Blut. Das