lockdown

Melbourne muss wieder in den Lockdown – zum vierten Mal

Der australische Bundesstaat Victoria mit der Millionenmetropole Melbourne geht nach mehreren Dutzend Corona-Neuinfektionen in einen strikten Lockdown. Es ist bereits der vierte seit Pandemiebeginn. Die Beschränkungen sollen von Freitag an zunächst für sieben Tage gelten, wie die Behörden mitteilten. Impfungen Wegfall der Impf-Priorisierung: Was Sie jetzt wissen sollten Der Lockdown gilt unter anderem für Schulen, Bars und Restaurants. Menschenansammlungen werden verboten, und es gilt eine Maskenpflicht. Ihre Häuser dürfen die Bewohner nur

Der zweite Lockdown wird zur starken psychischen Belastung – nicht nur für psychisch Erkrankte

Die Corona-Maßnahmen sorgen für massive Einschnitte in die Alltagsstruktur, die besonders für psychisch Kranke wichtig ist. Gleichzeitig leidet die Versorgung psychisch Erkrankter unter der Pandemie und auch die Allgemeinbevölkerung ist so belastet wie nie zuvor in der Pandemie. Die am 23. März veröffentlichte Sondererhebung "Deutschland-Barometer-Depression" von der Stiftung Deutsche Depressionshilfe und der Deutsche Bahn Stiftung zeigt erschreckende Zustände auf. Befragt wurden 5135 Personen zwischen 18 und 69 Jahren aus einem repräsentativen

Entwurf: Lockdown soll bis 18. April verlängert werden – kommen Ausgangssperren?

Entwurf: Lockdown bis 18. April – kommen Ausgangssperren? Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen setzt ein Beschlussentwurf aus dem Kanzleramt für die Bund-Länder-Runde an diesem Montag auf eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April. Zudem müsse die Anfang März beschlossene Notbremsregelung "konsequent umgesetzt werden". Das Papier, das der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend aus mehreren Quellen vorlag, hatte den Stand 21. März, 17.30 Uhr. Zuvor hatten der Fernsehsender ntv, die "Bild"-Zeitung und

Entwurf: Lockdown soll bis 18. April verlängert werden – kommen Ausgangssperren?

Entwurf: Lockdown bis 18. April – kommen Ausgangssperren? Wegen der stark steigenden Corona-Infektionszahlen setzt ein Beschlussentwurf aus dem Kanzleramt für die Bund-Länder-Runde an diesem Montag auf eine Verlängerung des Lockdowns bis zum 18. April. Zudem müsse die Anfang März beschlossene Notbremsregelung "konsequent umgesetzt werden". Das Papier, das der Deutschen Presse-Agentur am Sonntagabend aus mehreren Quellen vorlag, hatte den Stand 21. März, 17.30 Uhr. Zuvor hatten der Fernsehsender ntv, die "Bild"-Zeitung und

Kassenärzte-Chef Gassen: Harter Lockdown wird scheitern -  270.000 Einreisen aus Corona-Risikogebieten

Die Coronavirus-Pandemie hält Deutschland fest im Griff: Der bundesweite Lockdown gilt seit Mittwoch, 16. Dezember. Am Freitag wurden erneut mehr als 30.000 Neuinfektionen gemeldet. Alles Wichtige zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Topmeldungen zur Coronavirus-Pandemie am 18. Dezember Schweiz erteilt Zulassung für Impfstoff von Biontech und Pfizer (10.48 Uhr) Neue Corona-Variante: Johnson beruft Sondersitzung ein (07.43 Uhr) Corona-Impfstoff von Moderna erhält Notfallzulassung in den USA (07.03 Uhr) Coronavirus

Harter Lockdown ab dem 16. Dezember – Merkel: "Wir sind zum Handeln gezwungen"

Das öffentliche Leben in Deutschland wird angesichts der sich ausbreitenden Corona-Pandemie schon ab dem kommenden Mittwoch, 16. Dezember, drastisch heruntergefahren. Der Einzelhandel mit Ausnahme der Geschäfte für den täglichen Bedarf muss schließen. Das teilte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nach Beratungen mit den Ministerpräsidenten am Sonntag mit. Der seit Anfang November geltende Teil-Lockdown hat nach den Worten Merkels "nicht gereicht". Das exponentielle Wachstum der Corona-Neuinfektionen habe eine Zeit lang gestoppt werden können, sagte

Corona Deutschland: Müller kündigt Lockdown für Berlin bis 10. Januar an

Die Corona-Pandemie hält Deutschland fest im Griff. Das RKI meldet fast 30.000 Neuinfektionen in Deutschland. Wegen der gestiegenen Fallzahlen geht Baden-Württemberg nach Weihnachten in den Lockdown. Alles Wichtige zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Topmeldungen zur Corona-Pandemie am 11. Dezember Baden-Württemberg geht nach Weihnachten in den Lockdown (08.38 Uhr) Altenheim und Schlachthof: Zwei neue Corona-Massenausbrüche in Bayern (07.11 Uhr) Fast 30.000 Neuinfektionen und 600 Todesfälle: RKI meldet

Berlin kündigt Lockdown bis 10. Januar an

Die Corona-Pandemie hält Deutschland fest im Griff. Die Infektionszahlen bleiben weiterhin hoch. Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat sich nun für einen Komplett-Lockdown ab Weihnachten ausgesprochen. Berlin kündigt Lockdown bis 10. Januar an Berlins regierender Bürgermeister Michel Müller (SPD) kündigt einen Lockdown für die Zeit nach Weihnachten bis 10. Januar für Berlin an. Das berichtet der "Tagesspiegel". "Es geht nicht anders", so Müller."Wir werden den Einzelhandel runterfahren müssen, auch bis

Forscher rechnet 3 Szenarien vor, wenn der Lockdown vor Weihnachten endet

Weihnachten mit Freunden und Familie feiern als gäbe es kein Corona – das würden wir uns alle wünschen. Forscher der Uni Saarland haben ausgerechnet, wie sich Lockerungen über Weihnachten auf das Infektionsgeschehen auswirken und uns im Kampf gegen Corona zurückwerfen könnten. Seit Anfang November befindet sich Deutschland im Teil-Lockdown. Auch wenn die bisherigen Maßnahmen bewirkt haben, dass das Infektionsgeschehen nicht mehr sprunghaft ansteigt, sind die Anzahl der Neuinfektion nach wie

Nachdem sie ihren Job verlor: 34-jährige Britin lebt seit Lockdown im März in einem Zelt

Die Corona-Krise treibt Menschen in die Obdachlosigkeit – wie die 34-jährige Britin Melissa. Sie wurde durch den Lockdown in England dazu gezwungen, auf der Straße zu leben. Offizielle Hilfe bekommt sie keine. Bevor sich das Coronavirus in Großbritannien ausbreitete, arbeitete die 34-jährige Britin Melissa aus dem englischen Torbay bei einem McDonald’s und war gerade in eine neue Bleibe gezogen, wie die „Metro“ berichtet. Doch dann kam es im März zum