Magensäureblocker

Millionen Menschen schlucken Magensäureblocker - ein höheres Corona-Risiko haben sie nicht

Mehr Sars-CoV-2-Infektionen, mehr Covid-19-Todesfälle – das soll Menschen drohen, die regelmäßig Magensäureblocker einnehmen. Jetzt rudern die Studienautoren zurück: Sie hätten nur eine Korrelation festgestellt. Riskant sind die Magenmittel aus anderen Gründen. Alles hängt mit allem zusammen – diese ganzheitliche Betrachtung ist in der Medikamentenforschung nicht sehr beliebt. Dort soll es um Ursache und Wirkung gehen, nicht um verschwommene Zusammenhänge. Für Magensäureblocker gibt es zahlreiche Studien, die den Protonenpumpeninhibitoren (PPI) Nebenwirkungen