Naturheilverfahren

Corona: Anstieg häuslicher Gewalt befürchtet – Hier finden Sie Hilfe – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Wenn das Zuhause kein sicherer Ort ist Home-Office oder Kurzarbeit, Kontaktbeschränkungen und geschlossene Schulen, Kitas, Geschäfte und Freizeiteinrichtungen: Die Corona-Krise zwingt derzeit die meisten Menschen, rund um die Uhr zu Hause zu bleiben. Für manche bedeutet das „nur“ eine Einschränkung der persönlichen Freiheit, Kontakte und Freizeitaktivitäten, sie können es sich in den eigenen vier Wänden gemütlich machen. Für die Opfer von häuslicher Gewalt und Missbrauch oder für die Kinder suchtkranker

Coronavirus: RKI empfiehlt das Tragen von Mundschutz – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Robert Koch-Institut ändert Einschätzung zu Mundschutz Während das Robert Koch-Institut (RKI) zu Beginn der Cornavirus-Pandemie erst das Tragen eines Mundschutzes nicht für nötig hielt, ändert das Institut nun die Einschätzung. Da manche Infizierte gar keine Symptome zeigen, den Erreger aber trotzdem weitergeben, empfiehlt das RKI fortan das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes oder von Behelfsmasken aus Stoff. Knappes Gut, hilfreiches Accessoire oder Pflichtkleidungsstück – über Masken wird in der Corona-Krise immer wieder

Coronavirus (COVID-19): Bayern stark betroffen – Todesfälle in den USA, Spanien und Italien steigen rasant (Update) – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

In Bayern breitet sich SARS-CoV-2 am schnellsten aus Update: 02.04.2020, 14:45 Uhr In Deutschland steigen weiterhin die COVID-19-Fälle an. Besonders in Bayern breitet sich das Coronavirus SARS-CoV-2 schnell aus. Von allen Bundesländern wurden vom 01.04.2020 auf den 02.04.2020 in Bayern mit Abstand die meisten Neuinfektionen registriert. Insgesamt meldet das Robert Koch-Institut von gestern auf heute 6.156 Neuinfektionen und 140 neue Todesfälle. Hier die Fallzahlen der einzelnen Bundesländer im Überblick (Stand:

Coronavirus: Lungengesundheit mit COVID-19-Sterberisiko verbunden – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Worauf rauchende und lungenkranke Personen achten sollten Die durch den Coronavirus SARS-CoV-2 hervorgerufene Erkrankung COVID-19 kann die Lunge erheblich beeinträchtigen. Menschen, deren Lungengesundheit durch Faktoren wie Lungenkrankheiten oder Rauchen beeinträchtigt ist, haben ein höheres Risiko für schwerere COVID-19-Verläufe. Worauf sollten Betroffene achten? Dr. Gregory A. Poland ist Internist an der renommierten Mayo Clinic in den USA. Der Fachmann fasst den aktuellen Wissensstand zum Thema Lungengesundheit und COVID-19 zusammen und beantwortet

Können Nahrungsergänzungsmittel vor Coronaviren schützen? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

NEM gegen Corona? Vertrauen Sie lieber auf bewährte Methoden! Derzeit gibt es keine verlässlichen Medikamente gegen COVID-19-Erkrankungen, die durch das neue Coronavirus SARS-CoV-2 ausgelöst werden. Auch die Wirkung anderer Mittel, vor allem Nahrungsergänzungsmittel, ist nicht belegt. Dennoch nutzen einige Anbieter die Situation aus und preisen ihre Produkte als hilfreich zur Prävention an. Die Verbraucherschutzzentrale Nordrhein-Westfalen warnt vor unseriösen Anbietern von Nahrungsergänzungsmitteln und anderen Substanzen, die angeblich vor SARS-CoV-2 schützen sollen.

Corona: Wieso neigen viele jetzt zu Hamsterkäufen? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Welche Psychologie steckt hinter den Hamsterkäufen? Die Corona-Krise hat auch das Konsumverhalten vieler Menschen verändert und sogenannte Hamsterkäufe sind ein plötzlich vermehrt auftretendes Phänomen. Welche psychischen Gründe hinter den scheinbar irrationalen Kaufentscheidungen stecken, hat ein Forschungsteam der Universität zu Köln in einer aktuellen Umfrage untersucht. Viele Menschen neigen im Zuge der aktuellen Corona-Krise zu Hamsterkäufen von Toilettenpapier, Nudeln, Mehl und anderen Alltagsprodukten. In einer aktuellen Studie haben Professor Dr. André

COVID-19 kann Herzmuskelentzündungen begünstigen – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Verbindung zwischen COVID-19 und Myokarditis entdeckt Die Beweise verdichten sich, dass COVID-19-Erkrankungen, die durch den Coronavirus-SARS-CoV-2 ausgelöst werden, mit einem erhöhten Risiko für Herzschäden einhergehen. Anhand eines aktuellen Fallberichts zeigen Kardiologen, dass eine Patientin während einer COVID-19-Erkrankung eine temporäre Herzschwäche entwickelte. Die Ärztinnen und Ärzte halten eine Herzmuskelentzündung (Myokarditis) für die wahrscheinlichste Ursache, die direkt durch SARS-CoV-2 oder als Folge der Immunreaktion darauf entstanden sein könnte. Ein Fallbericht einer Patientin,

Coronavirus (COVID-19): Neuinfektionen in Deutschland konstant – Testkapazitäten ausgeschöpft – USA doppelt so viel Infektionen wie China (Update) – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Corona-Pandemie: USA, Italien und Spanien schwer betroffen Update: 31.03.2020, 12:45 Uhr In Deutschland scheint sich statt einer exponentiellen Wachstumsrate an COVID-19-Neuerkrankungen ein konstanter Zuwachs einzustellen. So wurden vom Robert Koch-Institut (RKI) 4.615 SARS-CoV-2-Neuinfektionen vom 30.03.2020 auf den 31.03.2020 gemeldet. Dieser Zuwachs entspricht in etwa der Anzahl der vorherigen Tage, was auf einen ersten Erfolg der Eindämmungsmaßnahmen hindeutet. Währenddessen spitzt sich die Lage in den USA, Italien und Spanien immer drastischer

Coronavirus-Übertragung durch Tränen möglich? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Übertragung des Coronavirus durch Tränenflüssigkeit ist unwahrscheinlich Vielen Menschen dürfte wohl bekannt sein, dass das Coronavirus durch Husten oder Niesen übertragen werden kann. Bisher war allerdings unklar, ob das Virus auch durch Tränen übertragen werden kann. Eine neue Untersuchung befasste sich mit diesem Thema und kam zu dem Schluss, dass es unwahrscheinlich ist, dass infizierte Personen das Virus durch ihre Tränen ausstoßen. Bei der aktuellen Untersuchung des National University Hospital

Bewegung bei Krankheit: Ist Sport bei Atemwegserkrankung noch empfehlenswert? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Bewegung: Darf man bei einer Atemwegserkrankung trainieren? Eigentlich heißt es immer, dass man sich ausreichend viel bewegen soll, auch um das Immunsystem zu stärken. Doch während der kalten Jahreszeit leiden viele Menschen an Atemwegserkrankungen wie einer Erkältung. Ist es dann empfehlenswert zu trainieren? Bewegung ist wichtig für einen gesunden Körper und Geist, aber wenn es kalt ist, fühlen sich viele Menschen kränklich und überlegen, ob sie wirklich die Sportklamotten anziehen