plant

Spahn plant mit mehr als 200 Millionen Impfstoffdosen für 2022 – aber ohne Curevac

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will einem Zeitungsbericht zufolge 204 Millionen Corona-Impfstoffdosen für das kommende Jahr beschaffen. "Somit würde für Deutschland samt Sicherheitsreserve mit einer Versorgung von etwas mehr als zwei Dosen pro Einwohner gerechnet", zitiert das "Handelsblatt" aus einem Bericht des Gesundheitsministeriums für das Bundeskabinett. Coronavirus Warum es keine gute Idee ist, die Zweitimpfung für eine Reise zu verschieben Es sei ratsam, "rechtzeitig weitere Impfstoffmengen für den Schutz gegen Mutationen und Auffrischungsimpfungen

Spahn plant kostenlose Schnelltests in Apotheken

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn feilt an der Corona-Testverordnung. Ab dem 1. März sollen sich alle Bürger:innen von geschultem Personal mit Antigen-Schnelltests kostenlos auf eine SARS-CoV-2-Infektion testen lassen können. Durchführen sollen die Tests nach Spahns Vorstellung unter anderem Apotheken. Der Einsatz von Corona-Schnelltests soll ab 1. März weiter ausgedehnt werden. Mittlerweile seien deutlich mehr Tests am Markt verfügbar, sagte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. „Daher sollen alle Bürgerinnen und Bürger

13.824 Neuinfizierte in Deutschland, R-Wert steigt weiter – Merkel plant „Winter-Knigge“ für die Bürger

Die Coronavirus-Pandemie hält die Welt weiterhin fest im Griff. In Deutschland gilt ein neuer Lockdown. Eine schnelle Lockerung der Maßnahmen schließt die Bundesregierung aus. Der Biontech-Chef rechnet derweil nicht vor Ende 2021 mit einer Rückkehr zur Normalität. Alles Wichtige zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Live-Karte zum Coronavirus und Radar mit Zahlen und Fakten News, Service und Ideen zur Pandemie finden Sie auf unserem Überblicksportal Die

Bundesamt ordnet Kontingentierung von Medikamenten an - Regierung plant Schutzschirm für Mieter

Corona-Krise in Deutschland: 56 Menschen sind bereits gestorben, rund 19.741 sind mit dem Coronavirus infiziert. Weltweit sind es bereits über 200.000 Infizierte. Das öffentliche Leben kommt zunehmend zum Erliegen. Alle Informationen zum Coronavirus finden Sie im News-Ticker von FOCUS Online. Die Länder-Übersicht: Die Live-Karte zum Coronavirus Das Covid-19-Radar: Covid-19-Radar – Zahlen, Fakten und Ausmaß der Pandemie Corona-Sprechstunde: Stellen Sie hier Ihre Fragen zu Covid-19 #CoronaCare: Deutschland hilft sich – eine

Was plant die SPD in Sachen Lieferengpässe und Rx-Versandverbot?

Die Arzneimittelpolitik der vergangenen Monate war unionsgeprägt: Der Apothekenmarkt diskutiert über eine Reform aus einem CDU-geführten Gesundheitsministerium, und zur Reduzierung von Arzneimittel-Lieferengpässen liegt ein Positionspapier der Union vor. Aber was denkt eigentlich die SPD über das derzeitige Geschehen im Arzneimittelmarkt? Im DAZ.online-Geschichtentaxi erklärt die gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion, Sabine Dittmar, dass auch sie konkrete Vorstellungen zur Reduzierung von Arzneimittel-Lieferengpässen hat. Noch erstaunlicher ist aber eine Äußerung von Dittmar zum Rx-Versandverbot.