Rückruf

Rückruf: Kochtopf gibt Giftstoffe ins Essen ab – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Gesundheitsgefahr: Überhöhte Nickelabgabe aus diesem Kochtopf Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie der Hersteller SSW Stolze Stahl Waren GmbH warnen derzeit vor einem Kochtopf, der über einen längeren Zeitraum in verschiedenen Läden sowie im Onlinehandel deutschlandweit angeboten wurde. Der betroffene Topf gibt beim Kochen gesundheitsschädliche Mengen des Schwermetalls Nickel an das Essen ab. Die Verwendung des Kochtopfes sollte umgehend eingestellt werden. Betroffen ist der „Emaille-Kochtopf schwarz/schwarz mit Glasdeckel“ der

Rückruf von Karotten-Aufstrich: Gesundheitshinweis auf Packung fehlt

Die niederländische Firma A-ware Tapas b.v. ruft einen in Deutschland vertriebenen Karotten-Aufstrich zurück. Besonders für Personen, die unter einer Lebensmittelunverträglichkeit leiden, ist der Hinweis wichtig. Bei dem Produkt handelt es sich um "DELI GENUSS Würziger Karotten-Aufstrich mit Ingwer, 150 g" mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 25.11.2019. Der Grund für den Rückruf ist eine falsche Etikettierung, die für Menschen mit einer Lebensmittelunverträglichkeit problematisch werden kann. Wegen eines Etikettierungsfehlers fehle der Hinweis auf der

Rückruf bei Aldi: Plastiksplitter in verschiedenen Brot-Artikeln entdeckt

Aldi-Rückruf: Verletzungsgefahr durch Fremdkörper Das Bundesinstitut für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie der Hersteller warnen derzeit vor mehreren Brot-Spezialitäten, die bei Aldi angeboten wurden. In den betroffenen Produkten wurden gefährliche Hartplastiksplitter gefunden. Das Brot sollte daher nicht mehr verzehrt, sondern in die entsprechende Aldi-Filiale zurückgebracht werden. Der Lieferant „Aldente GmbH“ ruft alle Sorten des Produkte „Orient Specials Naan Brot, 280 Gramm“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 12. Juli 2019 zurück. Das Brot wurde

Stromschlag droht: Großer Rückruf für diese Apple-Netzteilstecker

Stromschlaggefahr: Apple ruft bestimmte Netzteilstecker zurück Das US-amerikanische Technologieunternehmen Apple hat einen Rückruf für bestimmte Netzteilstecker gestartet. Das Unternehmen habe festgestellt, dass bei den Produkten Stifte abbrechen könnten und daher die Gefahr eines Stromschlags besteht. Gefahr eines Stromschlags „Apple hat festgestellt, dass es bei seinen Netzteilsteckern mit drei Stiften, die hauptsächlich für die Verwendung im Vereinigten Königreich, in Singapur und in Hongkong bestimmt sind, in seltenen Fällen dazu kommen kann,

Rückruf für Brie-Käse – Gefahr durch Listerien-Keime

Käse „Marquise de Siméon“ wird wegen Listerien zurückgerufen Bei der Käseproduktion stellen möglich Kontaminationen mit Listerien ein ernstes Problem dar. Kontrollen des Produktes „Marquise de Siméon“ haben aktuellen einen erhöhten Gehalt von Listeria Monacytogenes ergeben, der eine Gesundheitsgefährdung für Verbraucherinnen und Verbraucher ist. Daher hat der französische Hersteller „Fromagère de la Brie“ einen umfassenden Rückruf eingeleitet. Von dem aktuellen Rückruf betroffen ist der Käse „Marquise de Siméon“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten

Aktueller Rückruf: In Lindt-Schokolade sind Plastikteile enthalten

Lindt ruft Milchschokolade wegen Plastikteilen zurück Die Lindt & Sprüngli Schweiz AG hat einen Rückruf für eine Charge der Tafelschokolade „Milch Bretzel“ (100g) gestartet. Laut dem Unternehmen kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Schokolade Plastikteile befinden. Möglicherweise Plastikteile in der Tafelschokolade „Milch Bretzel“ Die Lindt & Sprüngli Schweiz AG ruft eine Charge der Tafelschokolade „Milch Bretzel“ 100g zurück. „Aufgrund eines Konsumentenhinweises und umfassenden internen Abklärungen kann nicht ausgeschlossen

Bundesweiter Rückruf bei Lidl: Käse mit gefährlichen EHEC-Durchfall-Erregern kontaminiert

Krankheitserregende Kolibakterien im französischen Käse gefunden Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie Lidl Deutschland warnen derzeit vor einem französischen Käse, der bei Lidl vertrieben wird. In einer Untersuchung wurden in dem Produkt krankheitserregende Kolibakterien nachgewiesen, die mitunter schwere Durchfallerkrankungen auslösen können. Es handelt sich um den Käse „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250 Gramm“ des französischen Herstellers „SA Perrin Vermot“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. März 2019. Des Weiteren ist

Rückruf bei Lidl-Märkten: Käse mit gefährlichen Durchfall-Bakterien entdeckt

Krankheitserregende Kolibakterien im französischen Käse gefunden Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit sowie Lidl Deutschland warnen derzeit vor einem französischen Käse, der bei Lidl vertrieben wird. In einer Untersuchung wurden in dem Produkt krankheitserregende Kolibakterien nachgewiesen, die mitunter schwere Durchfallerkrankungen auslösen können. Es handelt sich um den Käse „Morbier AOP mit Rohmilch hergestellt, 250 Gramm“ des französischen Herstellers „SA Perrin Vermot“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 17. März 2019. Des Weiteren ist

Rückruf wegen Durchfall-Bakterien - Dieser französische Weichkäse muss vom Markt

Dieser Käse sollte keinesfalls verzehrt werden Das Landesamt für Verbraucherschutz Sachsen-Anhalt warnt derzeit vor gefährlichen Bakterien, die bei Kontrollen in einem französischen Weichkäse aus Rohmilch entdeckt wurden. Es handelt sich um das Shiga-Toxin bildende E.coli-Bakterium (VTEC), das gefährliche Durchfallerkrankungen auslösen kann. Betroffen ist der französische Weichkäse aus Rohmilch „Anselin Neufchatel“, des Inverkehrbringers „Ruwisch & Zuck Die Käsespezialisten GmbH & Co. KG“ in der 200 Gramm Verpackung mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.

Rückruf: Diese Möbelhäuser nehmen krebserzeugendes Geschirr vom Markt

Entweichende Giftstoffe in Bambus-Schalen Mehrere Verbraucherschutzportale berichten derzeit von entweichenden Giftstoffen aus verschiedenen Bambus-Geschirr-Produkten der Möbelhäuser „Dänisches Bettenlager“ und „Jysk“. Im Rahmen von Untersuchungen wurde festgestellt, dass erhöhte Mengen von krebserregendem Formaldehyd freigegeben werden, wenn in die Bambus-Schalen Flüssigkeiten über 70 Grad Celsius eingefüllt werden. Aus Gründen des vorsorglichen Verbraucherschutz rufen die Möbelhäuser „Dänisches Bettenlager“ und „Jysk“ ihre großen und kleinen Bambus-Schüsseln mit den Artikelnummern 49059002 sowie 49059003 zurück. Die