so

R-Wert so niedrig wie seit Juli nicht mehr - Zahl der aktiven Fälle sinkt deutlich

Wie viele Coronavirus-Neuinfektionen meldet das RKI heute? Wie viele Fälle sind noch aktiv, wie viele Menschen genesen oder gestorben? Wie viele andere steckt ein Infizierter im Durchschnitt an? FOCUS Online liefert Ihnen die wichtigsten Daten zur Entwicklung der Covid-19-Pandemie in Deutschland am Dienstag. Dienstag, 29. Dezember: Die Covid-19-Lage am Morgen 1. Neuinfektionen Gegen Jahresende liegt die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Deutschland auf einem deutlich niedrigeren Niveau als noch Mitte Dezember

Versteckter Zucker: So erkennst du Kalorienbomben in der Zutatenliste

Wer auf sein Gewicht und seine Gesundheit achtet, langt bei Süßigkeiten oder Desserts meist nur zurückhaltend zu. Klar, solche Speisen enthalten meist viel Zucker, das weiß jeder. Doch es gibt noch viel mehr Zuckerfallen, die man kaum auf dem Schirm haben dürfte. Experten erklären, wie man sie erkennt und weshalb es empfehlenswert ist, seinen Zuckerkonsum zu begrenzen.  Warum kann ich nicht so viel Zucker essen, wie ich will? Zucker sei

Einfluss der Pandemie: So verbessert ihr eure Beziehung auch in Corona-Zeiten

Die Corona-Pandemie wirkt auf viele Beziehungen wie der häufig zitierte Brandbeschleuniger. In vielen Beziehungen knirscht es, jedes fünfte Paar streitet mehr, fünf Prozent der Paare überlegen sogar, sich zu trennen. Corona und die damit verbundenen Veränderungen im Alltag decken schonungslos bereits bestehende Probleme auf und sorgen für Zündstoff in vielen Partnerschaften. Andererseits ergab eine bevölkerungsrepräsentative Umfrage der Online-Partnervermittlung ElitePartner auch, dass die Zeit, die viele Paare aufgrund der Kontaktbeschränkungen zusätzlich miteinander verbracht haben, zu

Druck auf Gesundheitssysteme: So groß sind die Corona-Sorgen in Europa

Die Zahl der gemeldeten Ansteckungen mit dem Coronavirus in Europa steigt wieder deutlich an. Vielerorts sind die Intensivstationen von Krankenhäusern bereits am Limit. Regierungen verhängen strengere Maßnahmen, um die Ausbreitung der Pandemie einzudämmen. Ein Überblick über die Entwicklung in der vergangenen Woche in wichtigen Ländern. Spanien ist mit 850.000 Infektionen besonders schlimm betroffen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen lag zuletzt bei 115. In einer Woche

Corona-Pandemie: So stark leidet die Psyche

Covid-19 belastet auch Menschen, die nicht direkt von der Krankheit betroffen sind: Die Anzahl von Personen mit Symptomen für Depressionen und Angstzuständen hat zu Beginn der Pandemie laut einer Umfrage massiv zugenommen. Forscher haben mittels einer Umfrage festgestellt, dass Menschen in Ländern mit geringen Infektions- und Todesraten zu Beginn der Covid-19-Pandemie doppelt so häufig an Depressionen und Angstzuständen litten wie zuvor. Dies hing größtenteils mit finanziellen Belastungen und der Störung

Mysterium Afrika: Warum hat der Kontinent so wenig Corona-Tote?

Die Corona-Prognosen für Afrika waren zu Beginn der Pandemie katastrophal: Eine rasante Ausbreitung, kollabierende Gesundheitssysteme, Hunderttausende Tote wurden vorhergesagt. Doch ein halbes Jahr später ist klar, dass der Kontinent epidemiologisch nicht so hart getroffen wurde, wie befürchtet. "Afrika hatte seine eigene Pandemie", sagte jüngst Mark Woolhouse von der Universität Edinburgh. Die junge Bevölkerung ist dabei ein wichtiger Faktor – doch Experten rätseln noch immer über etliche andere Gründe, warum Afrika dem

Unterleibsschmerzen: So kann Sport gegen Schmerzen während der Periode helfen

Während die Periode für einige Betroffene kaum wahrnehmbar ist, ist sie für andere wiederum mit ausgeprägt starken Schmerzen kaum auszuhalten. Neben Wärmflasche, Tee und Schokolade hilft dann vor allem eines: viel Bewegung! Auch wenn es vielleicht im ersten Moment schwer fällt, vom Sofa hochzukommen – eine Runde Sport kann nun wahre Wunder wirken. Denn durch die Bewegung wird die Durchblutung im Körper angeregt, wodurch die Schmerzen verschwinden oder zumindest gelindert

Abrechnung von Grippeimpfstoffen – so geht’s

Kompliziert ist es nicht, nur liegt saisonbedingt stets ein Jahr zwischen der Abrechnung von Grippeimpfstoffen im Sprechstundenbedarf. Genug Zeit, dass wichtige Abrechnungsmodalitäten vergessen werden und somit Grund für DAZ.online, an den wichtigsten Punkt bei der Belieferung von Grippeimpfstoffen im Sprechstundenbedarf zu erinnern, um unnötige Retaxationen zu vermeiden. Mit dem Terminservicegesetz sollten Patienten schneller an Arzttermine kommen. Letztlich musste das TSVG einiges mehr „lösen“ als nur weniger Wartezeit bei ärztlichen Sprechstunden.