stark

Stress, Einsamkeit, Depression: So stark hat Corona die Psyche von jungen Leuten beeinflusst

Fast 40 Prozent aller Studenten, Studentinnen und Auszubildenden fühlen sich durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Einschränkungen stark gestresst. Das zeigt eine Forsa-Umfrage im Auftrag der KKH Kaufmännische Krankenkasse, die der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt. Rund zwei Fünftel der Befragten beider Gruppen berichteten von depressiven Symptomen während der Viruskrise und gaben an, schneller gereizt als üblich und häufiger demotiviert zu sein. "Rund ein Viertel der Hochschüler und Lehrlinge berichtet

Erste Lebensjahre entscheidend: 3 Faktoren beeinflussen, wie stark die Psyche ist

Einige Menschen rappeln sich nach Krisen schnell wieder auf, andere lassen sich von Kleinigkeiten nachhaltig umhauen. Neurobiologe Gerhard Roth verrät, welche Faktoren Einfluss auf die Widerstandskraft der Psyche haben – und dass heute schon Blut- und Speicheltests Indizien liefern, wie krisenfest wir sind. Krisen können einen umhauen, das ist ganz normal. Doch manche Menschen schaffen es, traumatische Ereignisse gut wegzustecken und bald wieder positiv in die Zukunft zu schauen. Sie

Länder melden 20.458 Neuinfektionen - Zahl der Intensivpatienten geht plötzlich stark zurück

Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland: Am Mittwoch wurden aus den Ländern 20.458 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem sank die Zahl der Covid-Intensivpatienten innerhalb eines Tages stark um 117 Fälle. Auf den Intensivstationen könnte sich erstmals seit Wochen eine Trendumkehr andeuten. Die Gesundheitsämter der Bundesländer haben am Mittwoch binnen 24 Stunden 20.458 weitere Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie aus einer Auswertung von FOCUS Online hervorgeht. Damit lag die Zahl der Neuinfektionen erneut deutlich niedriger als

Corona-Pandemie: So stark leidet die Psyche

Covid-19 belastet auch Menschen, die nicht direkt von der Krankheit betroffen sind: Die Anzahl von Personen mit Symptomen für Depressionen und Angstzuständen hat zu Beginn der Pandemie laut einer Umfrage massiv zugenommen. Forscher haben mittels einer Umfrage festgestellt, dass Menschen in Ländern mit geringen Infektions- und Todesraten zu Beginn der Covid-19-Pandemie doppelt so häufig an Depressionen und Angstzuständen litten wie zuvor. Dies hing größtenteils mit finanziellen Belastungen und der Störung

Die Schweiz ist lockdown hat stark reduziert die Fälle von COVID-19: Studie

EPFL-Forscher haben modelliert, die Effekte von Maßnahmen, die das Land zu verlangsamen, die Ausbreitung des coronavirus. Nach Ihren Schätzungen, die kontaminationsrate gefallen, indem Sie zwischen 53% und 92%, je nach Kanton, und die Menschen, die Bewegungen wurden reduziert von 30% auf 80%. Die Schweizer Regierung lockdown Maßnahmen waren wirksam bei der Eindämmung der Pandemie? Das ist die Frage, die ein team der EPFL-Forscher, um Antworten durch die Analyse von Daten,

Coronavirus (COVID-19): Bayern stark betroffen – Todesfälle in den USA, Spanien und Italien steigen rasant (Update) – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

In Bayern breitet sich SARS-CoV-2 am schnellsten aus Update: 02.04.2020, 14:45 Uhr In Deutschland steigen weiterhin die COVID-19-Fälle an. Besonders in Bayern breitet sich das Coronavirus SARS-CoV-2 schnell aus. Von allen Bundesländern wurden vom 01.04.2020 auf den 02.04.2020 in Bayern mit Abstand die meisten Neuinfektionen registriert. Insgesamt meldet das Robert Koch-Institut von gestern auf heute 6.156 Neuinfektionen und 140 neue Todesfälle. Hier die Fallzahlen der einzelnen Bundesländer im Überblick (Stand:

Ebola-Fälle stark im Osten der DR Kongo

Bildnachweis: CC0 Public Domain Zwanzig Fälle von Ebola aufgenommen wurden in drei Tagen im Osten der Demokratischen Republik Kongo, wo tödliche Gewalt behindert die Bemühungen um eine Beendigung des 16 Monate alten Epidemie, die sagten die Behörden am Donnerstag. Zehn Fälle wurden benachrichtigt am Mittwoch allein in Mabalako in der Provinz Nord-Kivu, nach sechs am Dienstag, nach den Sektorübergreifenden Ausschuss für Epidemie-Antwort (CMRE). Drei der sechs Praktizierenden der traditionellen Medizin,

Niere-Krankheit-Ergebnisse unterscheiden sich zwischen stark adipöse Kinder vs. Erwachsene nach Adipositaschirurgie

Jugendliche mit Typ-2-diabetes hatten mehr hyperfiltration genannt und früher Dämpfung Ihrer erhöhte Urin-albumin-zu-Kreatinin-ratio (UACR) nach Magen-bypass-Operation im Vergleich mit Erwachsenen. Dieser Befund kontrastiert mit Jugendlichen oder Erwachsenen, die nicht über diabetes vor der Operation, nach einer Studie vorgestellt, Nov. 8, 2019, während der American Society of Nephrology ‚ s Kidney Week 2019, die weltweit größte Sammlung von Nieren-Forscher. „Die Erkenntnisse aus dieser Arbeit, die Unterstützung einer jüngsten Erklärung von der

Forschung: Die tägliche Einnahme von Aspirin steigert stark das Risiko innerer Blutungen

Vorsicht bei der täglichen Einnahme von Aspirin Mediziner warnten jetzt davor, dass wenn gesunde Menschen täglich Aspirin einnehmen, um so mögliche Herzinfarkte zu verhindern, dies ihnen mehr schaden als nutzen könnte. Durch die Einnahme können gefährliche innere Blutungen entstehen. Das Risiko schwerwiegender innerer Blutungen überwiege den Nutzen von Aspirin bei Patienten ohne Vorgeschichte von Herzerkrankungen deutlich. Die Wissenschaftler des King’s College London stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass die

Forschung: Eine tägliche Einnahme von Aspirin steigert stark das Risiko innerer Blutungen

Vorsicht bei der täglichen Einnahme von Aspirin Mediziner warnten jetzt davor, dass wenn gesunde Menschen täglich Aspirin einnehmen, um so mögliche Herzinfarkte zu verhindern, dies ihnen mehr schaden als nutzen könnte. Durch die Einnahme können gefährliche innere Blutungen entstehen. Das Risiko schwerwiegender innerer Blutungen überwiege den Nutzen von Aspirin bei Patienten ohne Vorgeschichte von Herzerkrankungen deutlich. Die Wissenschaftler des King’s College London stellten bei ihrer aktuellen Untersuchung fest, dass die