Supermarkt

Supermarkt- und Drogerie-Mitarbeiter:innen werden in Hamburg ab sofort geimpft

Seit dem 3. Mai hat die Gesundheitsbehörde in Hamburg den Kreis der Menschen, die sich gegen Covid-19 impfen lassen können, um eine Berufsgruppe erweitert. Ab sofort gehören Mitarbeiter:innen des Lebensmittel-Einzelhandels und in Drogerien dazu. Sie zählen nun zur Priorisierungsgruppe 3, das heißt, ihnen werden Termine bereitgestellt, die entweder telefonisch unter der Kurzwahl des ärztlichen Bereitschaftsdienstes 116117 oder online unter impfterminservice.de gebucht werden können. Bei der Onlinebuchung muss zunächst ein Vermittlungscode beantragt werden. Nach Abfrage

Supermarkt darf bei OTC per Video beraten

OTC-Arzneimittel im Supermarkt ohne die Anwesenheit einer fachkundigen Person, die die Kunden bei Bedarf beraten kann, geht das? Der niederländische Verband der Drogeriebetreiber meint, nein, und hat die Lebensmittelkette Albert Heijn deswegen vor den Kadi gebracht. Das Gericht hat die Klage jedoch abgeschmettert. Ob ein Supermarkt in den Niederlanden Selbstmedikationsarzneimittel verkaufen darf, hängt von der Kategorie ab. Nach dem Arzneimittelgesetz gibt es drei Gruppen. Während UA-Medikamente nur in einer Apotheke

Holländischer Supermarkt darf in Deutschland nicht für Rx werben

VoltarenEmulgel aus dem Supermarkt? In den Niederlanden kein Problem! Doch dafür inDeutschland zu werben – das sollte ein holländischer Supermarkt lieberunterlassen. Das Oberlandesgericht Hamm befand: Auch wenn die Werbung für einin Deutschland verschreibungspflichtiges Arzneimittel nur über den Umweg einesQR-Code-Scans möglich ist: Es ist und bleibt eine nach dem Heilmittelwerbegesetzverbotene Werbung. „Februar ist Medikamentenmonat – sparen Sie bis zu 60 Prozent“ –mit dieser Aussage warb im Februar 2018 ein niederländisches Unternehmen,