Thema

Benkert bleibt beim Thema PTA-Vertretungsbefugnis hart

Viele Apotheken suchen händeringend nach Personal. Woran liegt es, dass der Nachwuchs offenbar schwer für die öffentliche Apotheke zu gewinnen ist? Und wie lässt sich einem drohenden „Personal-Kollaps“ entgegenwirken? Dies war Thema einer Diskussionsrunde bei der digitalen „Expopharm impuls“. Zur Sprache kam dabei auch der Vorschlag, PTA zumindest stundenweise eine Vertretung zu ermöglichen. Der Präsident der Bundesapothekerkammer, Thomas Benkert, machte allerdings unmissverständlich klar: Für die Standesorganisation ist diese Idee gar

Ungeimpfter Aiwanger spricht beim Thema Impfen von „Apartheidsdiskussion“

News zur Coronavirus-Impfung vom 18. Juli 2021 Auf dem schnellsten Weg zum Pieks: Hausarzt, Impfzentrum, Drive-In, Newsletter – so kommen Sie jetzt an Ihren Impf-Termin Biontech, Moderna, Astrazeneca (Vaxzevria), Curevac – Die wichtigsten Coronavirus-Impfstoffe im Check Tausende niedersächsische Jugendliche erhalten Corona–Impfung Montag, 19. Juli, 10.02 Uhr: In rund der Hälfte der niedersächsischen Impfzentren haben am Sonntag Jugendliche ab zwölf Jahren die Corona-Schutzimpfung erhalten. Wegen der großen Nachfrage hatte das Land bereits am Freitag eine Verlängerung der Sonderaktion angekündigt.

Wie geht es Deutschland? Schicken Sie uns Ihre Fragen zum Thema Mental Health

Die Pandemie hat uns vieles abverlangt: Lockdown, Isolation, kaum soziale Kontakte. All das hat Spuren hinterlassen. Bei FOCUS Online wollen wir dem Raum geben – und Ihre Fragen zum Thema mentale Gesundheit beantworten, gemeinsam mit Trauma-Experte Christian Lüdke. Die Pandemie hat uns alle beansprucht – viele körperlich direkt durch das Virus, noch viel mehr jedoch emotional und psychisch. Die Folgen von Isolation, Lockdown und einem für eineinhalb Jahre auf ein

Verblistern ist Thema für das Bundesgesundheitsministerium

Am gestrigenMittwoch berichtete DAZ.online über einen „Rapid Report“ des IQWiG zurpatientenindividuellen Verblisterung. Auftraggeber für die Arbeit war das Bundesgesundheitsministerium.Das hat das IQWiG nun dargestellt. Demnach spricht dieser Auftrag für einInteresse des Ministeriums an diesem auch unter Apothekern umstrittenen Thema. Nachdemder Beitrag bei DAZ.online über den Bericht des Instituts für Qualität undWirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) zur Verblisterung erschienenwar, meldete sich das Institut beim Verfasser, um auf den Auftraggeber derArbeit hinzuweisen: Das

„Beim Thema Bottrop gibt es nur Verlierer“

„Beim Thema Bottrop gibt es nur Verlierer“, erklärt Michael Marxen, Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Onkologische Pharmazie (DGOP). Patienten seien die Opfer, Apotheker stünden unter „Generalverdacht“ und Behörden und Ministerien unter Zugzwang. Welche Maßnahmen sind notwendig und sinnvoll, wann droht eine Überregulierung, die sodann dem onkologischen Patienten mehr schadet als nutzt? DAZ.online hat mit dem Zyto-Apotheker beim NZW in Hamburg gesprochen. Ausgesucht hat sich Michael Marxen das Thema nicht:„Bottrop“. Ein