und

Paprika zum Schutz vor Herzkrankheiten und Krebs? – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Schützt Paprika vor gefährlichen Erkrankungen? Herz-Kreislauferkrankungen und Krebs kosten jedes Jahr viele Menschen in Deutschland das Leben. Eine gesunde Ernährung ist natürlich kein Allheilmittel, aber sie kann durchaus zu einer Reduzierung des Erkrankungsrisikos beitragen. Insbesondere der Verzehr von Paprika scheint hier einige Vorteile im Bezug auf die genannten Erkrankungen mit sich zu bringen. Paprika kann als Gemüse verzehrt oder auch als Gewürz verwendet werden, das aus den getrockneten Paprikaschoten der

Bedrohliche Lücke beim Makel- und Zuweisungsverbot

Ursprünglich war das Makel- und Zuweisungsverbot für E-Rezepte im Vor-Ort-Apothekenstärkungsgesetz vorgesehen. Doch als dieses ins Stocken geriet, übertrug man die Regelung ins Patientendaten-Schutzgesetz. Nach wie vor setzt sich die ABDA für eine technische Absicherung dieses Verbots ein. Doch zwei Juristen machen nun auf eine bedrohliche Lücke in den gesetzlichen Sicherheitsregeln aufmerksam. Dabei geht es um die sogenannten E-Rezept-Tokens, die in den Diskussionen der vergangenen Monate relativ wenig Beachtung fanden. Dr. Elmar Mand und

Stabile Kontrolle und vernünftiger Diskurs

Im August war die Zahl der gemeldeten SARS-CoV-2-Infektionen wieder gestiegen, während sich die klinischen Folgen der Infektion abschwächten. Wie lässt sich die Epidemie, die mittlerweile nicht mehr durch Cluster-Ausbrüche gekennzeichnet ist, angesichts der bevorstehenden kälteren Jahreszeit kontrollieren? Darüber haben sich verschiedene Experten, darunter Professor Gerd Glaeske, in ihrer nunmehr vierten Version eines Corona-Thesenpapiers Gedanken gemacht. Einer ihre Appelle lautet: Corona nicht politisieren. Kurz vor Ostern machte ein Thesenpapier von Medizinern,

Geheimtipp grüner Kaffee: Antibakteriell und antioxidativ – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Grüner Kaffee birgt erhebliche gesundheitliche Vorteile Kaffee gehört zu den am meisten gehandelten Waren weltweit. Das Getränk ist vor allem wegen seiner stimulierenden Wirkung beliebt. Während Kaffee früher eher als ungesund galt, zeigten neuere Untersuchungen das Gegenteil. Denn Kaffee ist reich an verschiedenen bioaktiven Verbindungen mit antibakteriellen und antioxidativen Effekten. Eine aktuelle Studie zeigt nun, dass gerösteter Kaffee in dieser Hinsicht nicht sein volles Potenzial entfaltet. Grüner Kaffee enthält noch

Hirninfarkt: Rotes und verarbeitetes Fleisch erhöhen das Schlaganfallrisiko – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Weniger rotes Fleisch, weniger Schlaganfälle? Um das Risiko für einen Schlaganfall zu verringern, ist es wichtig, auf einen normalen Blutdruck und gute Blutzuckerwerte zu achten und außerdem nicht zu rauchen. Auch die Ernährung spielt eine wichtige Rolle. Durch manche Lebensmittel wird die Gefahr für einen Hirninfarkt erhöht und durch andere lässt sich dieses Risiko senken. Eine Ernährung mit Vollkornprodukten, Obst und Gemüse, Nüssen und Samen, Käse und Molkereiprodukten schützt vor

Gesundheit von Herz, Kreislauf und Augen durch gesunden Lebensstil schützen – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Wie können die Augen vor Erkrankungen geschützt werden? Ein gesunder Lebensstil schützt nicht nur Herz und Kreislauf, sondern auch die Gesundheit der Augen, wodurch die Wahrscheinlichkeit für verschiedene Augenerkrankungen reduziert wird, insbesondere für diabetische Retinopathie. Bei einer Untersuchung an der Texas Tech University Health Sciences Center stellten die Forschenden fest, dass ein gesunder Lebensstil vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen und gleichzeitig vor Augenerkrankungen schützt. Die Ergebnisse wurden in dem englischsprachigen Fachblatt „American Journal

Ernährung: Vor- und Nachteile veganer Kost – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Vegane Ernährung: Gesundheitliche Vor- und Nachteile Denken Sie darüber nach, eine Ernährung auf pflanzlicher Basis auszuprobieren? Viele Menschen wollen weniger Fleisch essen oder gänzlich auf tierische Produkte verzichten. Zwei Ernährungsberaterinnnen erläutern die Vor- und Nachteile einer veganen Ernährungsweise und wie man mögliche Defizite ausgleichen kann. Kate Patton und Julia Zumpano sind Ernährungswissenschaftlerinnen an der renommierten Cleveland Clinic in den USA. In einem aktuellen Beitrag der Klinik stellen die Ernährungsexpertinnen die

Lavendel- und Koriander-Öl wirken gegen schädliche Alzheimer-Proteine – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Neurotoxizität von Beta-Amyloid mit Lavendel und Koriander beheben? Bei Alzheimer-Erkrankungen bilden sich vermehrt Ablagerungen des Proteins Beta-Amyloid im Gehirn. Angesichts der neurotoxischen Wirkung von Beta-Amyloid wird angenommen, dass hier auch ein Zusammenhang mit dem Verlauf der Erkrankung besteht. Mit den ätherischen Ölen aus Lavendel und Koriander können die Zellen jedoch möglicherweise vor der Neurotoxizität des Proteins geschützt werden, so das Ergebnis einer aktuellen Studie. Angesichts des vermuteten Zusammenhangs zwischen den

Roundup: Schottland kündigt contact tracing launch-Termin, NHS London NW Vertrauen nimmt den digitalen workflow und mehr Slips

COVID-19 BESCHLEUNIGT NHS DIGITAL HEALTHCARE Ein neuer Bericht hervorgehoben hat, dass die Geschwindigkeit der Einführung neuer Technologien über die Gesundheitsdienstleister, die seit Beginn der COVID-19. Brechen Anbieter von Barrieren und eine rasche Zunahme von Vertrauen in die digitale Beratungen gestanden haben, dass zwei Schlüsselpersonen. Der Bericht wies auch auf die Prioritäten, die durch 150 Führungskräfte befragt, die für die neue COVID-19-Welt: Die Nutzung von Daten und Analysen zur Verbesserung der

Vitamin-D-Nahrungsergänzungen unnütz und eher riskant – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Vitamin-D-Päparate eher ein Risiko als nützlich Vitamin D übernimmt zahlreiche wichtige Funktionen für die Gesundheit, weshalb viele Menschen auf Nahrungsergänzungen und Vitamin-D-Präparate zurückgreifen. Allerdings kommt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) in einem aktuellen Report zu dem Schluss, dass die Einnahme von Vitamin D-Präparaten mit Dosierungen von 50 μg oder 100 μg aus ernährungswissenschaftlicher Sicht nicht erforderlich ist. Vitamin D wird vom Körper gebildet, wenn unsere Haut Kontakt mit Sonnenlicht hat.