Warnhinweis

Ibuprofen erhält Warnhinweis zu schwerer Hautreaktion

Eine akute generalisierte exanthemische Pustulose (AGEP) kann eine unerwünschte Wirkung von Ibuprofen sein. Der PRAC hatte aufgrund von Nebenwirkungsmeldungen das Risiko der schweren Hautreaktion bei systemischer Anwendung ibuprofenhaltiger Mono- und Kombinationsarzneimittel bewertet und im September 2019 zusätzliche Warnhinweise empfohlen. Diese will das BfArM laut AMK nun bei ibuprofenhaltigen Arzneimitteln in Packungsbeilage und Fachinformation umgesetzt sehen. Bereits im September 2019 empfahl der PRAC, die informierenden Texte zu ibuprofenhaltigen Arzneimitteln anzupassen. Der

Antibabypillen: Durch das erhöhte Depressions- und Suizidrisiko muss der Warnhinweis aktualisiert werden!

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefährdung als mögliche Folge einer Depression Dass die Einnahme der Antibabypille mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen kann, ist lange bekannt. Allerdings wissen manche Anwenderinnen nicht, dass sich die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden auch erheblich auf die Psyche auswirken können. Wegen dieser Gefahr wird der Beipackzettel künftig einen Warnhinweis zu Depressions- und Suizidrisiko enthalten. Medikament mit Nebenwirkungen Schnell, sicher und bequem: Nach wie vor greifen viele Frauen

Antibabypille: Wegen Depressions- und Suizidrisiko kommt dieser Warnhinweis!

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefährdung als mögliche Folge einer Depression Dass die Einnahme der Antibabypille mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen kann, ist lange bekannt. Allerdings wissen manche Anwenderinnen nicht, dass sich die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden auch erheblich auf die Psyche auswirken können. Wegen dieser Gefahr wird der Beipackzettel künftig einen Warnhinweis zu Depressions- und Suizidrisiko enthalten. Medikament mit Nebenwirkungen Schnell, sicher und bequem: Nach wie vor greifen viele Frauen

Antibabypille: Der Warnhinweis zu Depressions- und Suizidgefahr ist Pflicht!

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefährdung als mögliche Folge einer Depression Dass die Einnahme der Antibabypille mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen kann, ist lange bekannt. Allerdings wissen manche Anwenderinnen nicht, dass sich die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden auch erheblich auf die Psyche auswirken können. Wegen dieser Gefahr wird der Beipackzettel künftig einen Warnhinweis zu Depressions- und Suizidrisiko enthalten. Medikament mit Nebenwirkungen Schnell, sicher und bequem: Nach wie vor greifen viele Frauen

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefahr und Depression vorgesehen!

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefährdung als mögliche Folge einer Depression Dass die Einnahme der Antibabypille mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen kann, ist lange bekannt. Allerdings wissen manche Anwenderinnen nicht, dass sich die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden auch erheblich auf die Psyche auswirken können. Wegen dieser Gefahr wird der Beipackzettel künftig einen Warnhinweis zu Depressions- und Suizidrisiko enthalten. Medikament mit Nebenwirkungen Schnell, sicher und bequem: Nach wie vor greifen viele Frauen

Antibabypille: Neuer Warnhinweis führt zu großem Erstaunen!

Antibabypille: Neuer Warnhinweis zu Suizidgefährdung als mögliche Folge einer Depression Dass die Einnahme der Antibabypille mit zahlreichen Nebenwirkungen einhergehen kann, ist lange bekannt. Allerdings wissen manche Anwenderinnen nicht, dass sich die Pille und andere hormonelle Verhütungsmethoden auch erheblich auf die Psyche auswirken können. Wegen dieser Gefahr wird der Beipackzettel künftig einen Warnhinweis zu Depressions- und Suizidrisiko enthalten. Medikament mit Nebenwirkungen Schnell, sicher und bequem: Nach wie vor greifen viele Frauen

Bei OTC-Analgetika darf der Warnhinweis nicht fehlen

Viele Apotheken betreiben im Rahmen ihrer MarketingmaßnahmenWerbung für OTC-Analgetika. Zu den – schon bisher – vielfältigen dabei zubeachtenden Rechtsvorschriften ist jetzt mit derAnalgetika-Warnhinweis-Verordnung eine weitere hinzugekommen. Die Analgetika-Warnhinweis-Verordnung ist seit dem 1. Juli2018 in Kraft. Apotheker sind von ihr bei der Herstellung und Kennzeichnung vonDefektur- und Rezeptur-OTC-Analgetika direkt betroffen. Es ist der Hinweis „BeiSchmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als vomApotheker oder von der Apothekerin empfohlen!“ auf