zurück

Eine Reha hilft Long-Covid-Patienten zurück ins Leben – aber die Wartelisten für einen Platz sind lang

Der 40-jährige IT-Spezialist aus Hamburg war nie ein Mensch, der Angst vor Covid-19 hatte. "Wenn es mich trifft, bleibe ich halt wie bei einer Grippe ein bis zwei Wochen im Bett", so habe er gedacht. Nie zuvor habe er sich im Krankenhaus behandeln lassen müssen, sagt der kräftige 1,90-Meter-Mann. Doch dann brachte ihn eine Corona-Infektion Mitte Januar auf die Intensivstation, zwölf Tage lang wurde er beatmet. Als er auf eine normale

Länder melden 20.458 Neuinfektionen - Zahl der Intensivpatienten geht plötzlich stark zurück

Die aktuellen Corona-Zahlen in Deutschland: Am Mittwoch wurden aus den Ländern 20.458 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem sank die Zahl der Covid-Intensivpatienten innerhalb eines Tages stark um 117 Fälle. Auf den Intensivstationen könnte sich erstmals seit Wochen eine Trendumkehr andeuten. Die Gesundheitsämter der Bundesländer haben am Mittwoch binnen 24 Stunden 20.458 weitere Corona-Neuinfektionen gemeldet, wie aus einer Auswertung von FOCUS Online hervorgeht. Damit lag die Zahl der Neuinfektionen erneut deutlich niedriger als

Stromschläge möglich: Zara ruft Zara Home Keramik Lichtschalter zurück

Zara ruft den „Zara Home Keramik Lichtschalter“ zurück, da es aufgrund eines Konstruktionsfehlers zu lebensgefährlichen Stromschlägen kommen kann. Konkret handelt es sich um den Artikel "ZARA HOME Keramikschalter" mit den Referenznummern 9330/047/800 und 9330/047/251. Durch einen Konstruktionsfehler könnte es zu möglicherweise lebensgefährlichen Stromschlägen kommen. Die Lichtschalter sollen daher nach Möglichkeit umgehend von einem Fachmann entfernt werden. Die entsprechenden Stromkreise seien abzuschalten. Unter der 0800/5891603 können sich betroffene Kunden vom Kundenservice

Alnatura-Rückruf in 11 Bundesländern: Hersteller ruft Brotaufstrich zurück

Der Hersteller „Petersilchen GmbH“ ruft zwei seiner Brotaufstriche der Marke „Sanchon“ wegen möglicher Gesundheitsgefahr zurück. Bei Untersuchungen wurden Rückstände eines Pflanzenschutzmittels festgestellt. Die Firma "Petersilchen GmbH" ruft ihre Brotaufstriche "Kichererbse Chili" und "Kichererbse Ingwer" zurück. Bei Tests wurden Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid in der in den Produkten enthaltenen Sesamsaat entdeckt. Die Aufstriche werden über die Bio-Lebensmittelkette Alnatura in insgesamt elf Bundesländern verkauft. Betroffen sind folgende Brotaufstriche beziehungsweise Chargen: Brotaufstrich Kichererbse

Österreich kehrt zurück in den Voll-Lockdown – Söder: Lockerungen vor Monatsende machen „keinen Sinn“

Die Coronavirus-Pandemie hält die Welt weiterhin fest im Griff. In Deutschland gilt ein neuer Lockdown. Eine schnelle Lockerung der Maßnahmen schließt die Bundesregierung aus – das betonte nun auch noch einmal Wirtschaftsminister Peter Altmaier. Alles Wichtige zur Corona-Pandemie finden Sie hier im News-Ticker von FOCUS Online. Live-Karte zum Coronavirus und Radar mit Zahlen und Fakten News, Service und Ideen zur Pandemie finden Sie auf unserem Überblicksportal Die aktuellen Zahlen nach Bundesländern

Postericort muss zurück

Die bei Analekzemen eingesetzte hydrocortisonhaltige Salbe Postericort wird zurückgerufen. Die ausgelieferte Charge war noch nicht freigegeben, informiert der Zulassungsinhaber Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH. Dr. Kade war zu voreilig und muss nun Postericort® Salbe 50 g mit der Chargennummer 072003 zurückrufen. Über die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK) erklärt der Hersteller: „Bei der genannten Charge von Postericort® Salbe 50 g ist durch einen Fehler in unserem Auslieferungslager versehentlich nicht freigegebene

Tilray ruft erneut seinen Cannabisextrakt zurück

Tilray hat Probleme mit seinem Cannabisextrakt: Bereits Anfang August rief der Hersteller drei Chargen des Cannabisextrakts Tilray THC 10 CBD 10 zurück, nun nimmt Tilray drei weitere aus dem Markt.  „Bei der Prüfung der Ausgangscharge unseres Cannabisextrakts Tilray THC 10 CBD 10 wurden alle getesteten Parameter zum Datum der Freigabe eingehalten. Bei der Überprüfung der Rückstellmuster ist es im THC-Gehalt zu einem Ergebnis außerhalb der Spezifikation gekommen“, kündigt Tilray nun

Gesundheitsgefahr! Aldi und Rewe rufen backfertigen Pizzateig zurück

Verschiedene Hersteller informieren derzeit über Rückrufe von backfertigen Pizzateigen mit beiliegender Tomatensoße. Das berichtet das Portal "produktwarnung.eu". Wie mitgeteilt wird, wurden in der Tomatensauce Metallteilchen entdeckt. Da nicht völlig auszuschließen ist, dass sich weitere Teilchen in den Gläsern befinden wurden die Produkte zurückgerufen. Rückruf bei Aldi und Rewe: Gefahr geht von der Sauce aus Die mögliche Gefahr geht ausschließlich von den beigepackten Tomatensaucen aus. Wir empfehlen, vom Verzehr der Tomatensauce

Österreich kehrt zur Maskenpflicht zurück: Kanzler Sebastian Kurz nennt erste Details

Die Corona-Pandemie hält die Welt weiterhin in Atem: Mehr als 13 Millionen Menschen haben sich bisher mit dem neuartigen Coronavirus infiziert, 201.373 davon in Deutschland. Die USA melden nahezu täglich neue Rekordzahlen. Corona-News aus Deutschland und der Welt – die Topmeldungen: Kanzleramt macht Impfstoff-Hoffnung (22.52 Uhr) +++ 66 Corona-Infektionen in Wiesenhof-Schlachthof (21.43 Uhr) +++ Als Johnson noch immer keinen Lockdown befahl, schickte Macron eine Drohung (18.44 Uhr) +++ Live-Karte zum

Vorsicht Verletzungsgefahr: Hersteller ruft Cola zurück – Naturheilkunde & Naturheilverfahren Fachportal

Warnung: Rückruf für bekannte Cola gestartet Die Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH aus dem rheinland-pfälzischen Lauterecken hat einen Rückruf für die Produkte „afri Cola“ mit zehn Milligramm Coffein und „afri Cola ohne Zucker“ gestartet. Nach Angaben des Unternehmens könnten die Getränkeflaschen bersten. Der Getränkehersteller Niehoffs Vaihinger Fruchtsaft GmbH aus Lauterecken (Rheinland-Pfalz) ruft afri Cola 10 mg Coffein und afri Cola ohne Zucker, beide in der Ein-Liter-Glasflasche, wegen der Gefahr eines möglichen